PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beleuchtung an dunklen Orten



Erkunder
31.01.2005, 20:05
Schreibt doch einfach mal welches Geleucht Ihr so bei euren Begehungen und beim Fotographieren von nicht ganz alltäglichen Orten benutzt. :idea:

Martin K.
01.02.2005, 20:21
Schönes Thema,

ich schwöre momentan auf Benzinbetriebenes-Geleucht. Dazu nutze ich eine Coleman Northstar (ca. 200W - 10h Leuchtdauer bei einer Tankfüllung) sowie 2x Coleman Compact Lantern (ca. 80W - 5 Leuchtdauer bei einer Tankfüllung). Die beiden kleinen passen bequem im Rucksack - die große zwar auch - nur ist der Rucksack dann voll.

Bei der Dokumentation von "kleinen" Anlagen reichen die beiden kleinen vollkommen aus - bei großen Anlagen like Falkenhagen etc. kommt dann die Northstar mit ins Spiel.

Alle beiden erzeugen ein schön warmes diffuses Licht. Nachteil (leuchtet nur den Nahbereich wunderbar aus) - zum ausleuchten langer Stollen kann man dann mehrere Lampen benutzen oder eben nen zusätzlichen Handstrahler auf Batteriebasis zur Hilfe nehmen.

Viele Grüße
Martin

Anonymous
03.02.2005, 00:52
ich schwöre momentan auf Benzinbetriebenes-Geleucht.

Moin,

ich hab meine Coleman CL2, gekauft 89, letztes Jahr außer Betrieb genommen. Trotz reinigen und Düsenwechsel hat das Ding Radau gemacht, das man sich Sorgen machen mußte nicht von einem "Mitbegeher" erschlagen zu werden. Des weiteren hatte das Gerät zwei Glühstrümpfe, die auch sehr empfindlich waren. War auch noch keine "Bleifrei"-Lampe.

Bin umgestiegen auf eine Gaslaterne mit Schraubkartusche. Ich bin völlig begeistert. Die Lichtleistung ist für die normalen Zwecke mehr als ausreichend, der Glühstrumpf ist erheblich robuster (zumindest mein Eindruck), Man kann Kartusche/Lampenoberteil getrennt transportieren (kein Vergleich mit diesem Coleman-Geschütz) und das Ding hat einen PIEZO-ZÜNDER!!! :wink:

http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=pr_01022&artbez=Primus+Easy+Light&k_id=1305&h_kat=Lampen%2C+Signalmittel%2C+Heizung&u_kat=Laternen

Gruß,
Timo

Erkunder
03.02.2005, 02:25
Hallo Timo!
Also ich hab auch ne Coleman, und zwar eine mit P=125W, allerdings mit einem Glühstrumpf. Mich stört das sanfte Rauschen gar nicht - im Gegenteil ich finde das immer irgendwie ganz stimmungsvoll :D
Ich finde der grosse Vorteil der Benzinlampen ist, dass man sie zur Not auch irgendwo an der Tankstelle befüllen kann.

Deine Gaslampe ist schon schön kompakt die Box incl. ist auch nett. Colemanboxen sind relativ schwer zu bekommen in D so wies aussieht.

Sag mal was kosten die Kartuschen im günstigen Fall und wie lange halten die? Ich nehme an, wenn man eine Kartusche anbricht, muss man sie solange an der Lampe belassen bis sie aufgebraucht ist, oder?

MfG E.

Anonymous
03.02.2005, 11:08
Hallo Erkunder,


Also ich hab auch ne Coleman, und zwar eine mit P=125W, allerdings mit einem Glühstrumpf. Mich stört das sanfte Rauschen gar nicht - im Gegenteil ich finde das immer irgendwie ganz stimmungsvoll :D

Naja, "sanft gerauscht" hat sie nicht mehr, mehr "bedrohlich gekreischt"...
Einige Portaner hätten mich dafür mal beinahe erschlagen... :lol:
Hatte mir vor ein paar Jahren extra eine neue Düse bestellt, da die jetzigen Düsen nicht kompatibel sind. Nach Reinigung und AUstausch ging es auch eine kurze zeitlang wieder, danach kreischte sie wie immer. Und das, obwohl ich ihr immer den guten Coleman-Sprit gegeben habe. Vielleicht lag es auch daran, keine Ahnung.



Ich finde der grosse Vorteil der Benzinlampen ist, dass man sie zur Not auch irgendwo an der Tankstelle befüllen kann.


Meine gehörte noch nicht zu den "Bleifrei"-Lampen. Wobei das im Ernstfall natürlich egal gewesen wäre.



Deine Gaslampe ist schon schön kompakt die Box incl. ist auch nett. Colemanboxen sind relativ schwer zu bekommen in D so wies aussieht.


Wenn Du in Freudenberg dabei bist, könnte ich Dir preiswert eine gebrauchte CL2 mit roter Kunststoff-Transportbox und Schaumstoff-Banderole (Glasschutz, rot, incl. Coleman Aufdruck, Klett-Verschluss) verkaufen.



Sag mal was kosten die Kartuschen im günstigen Fall und wie lange halten die? Ich nehme an, wenn man eine Kartusche anbricht, muss man sie solange an der Lampe belassen bis sie aufgebraucht ist, oder?


Sind Schraubkartuschen. Nach Gebrauch kann ich diese wieder abschrauben. Auch wenn ich den Ventilen an der Kartusche nicht traue, so hat das bisher trotzdem gut funktioniert. Wie lang eine solche Kartusche hält ist sicherlich auch immer Temperaturabhängig, mit der 235g-Kartusche (soll) man mit der Lampe etwa 6 bis 8 Stunden weit kommen. Auch wenn man das jetzt berechnen würde, in der Praxis siehts dann imer anders aus. Die Kartuschen kosten bei globetrotter 4,45 (225g), bzw. 5,95 (450g), der richtig gute Coleman-Sprit 3,45/l. Andere Anbieter sind mir leider nicht bekannt, wobei ich bei dem Kleinverbrauch auch nicht mit dem Feilschen anfange.

Auch wenn es teurer ist, ich brauche die Lampe 2 bis 3 mal im Jahr, ansonsten habe ich Akku-Geleucht. Dafür nicht mehr zu Pumpen und jedesmal eine halbe Großverpuffung mit zu erleben, das ist es mir wert. Außerdem ist sie geräuschmäßig auch einer "heilen" Coleman überlegen, bzw. leiser. Und den PIEZO nicht vergessen... :lol:

Muß halt jeder für sich ausmachen. Coleman ist halt Kult, da gibt es nichts dran zu rütteln...

Gruß,
Timo

Anonymous
06.02.2005, 12:30
Also ich stehe noch immer auf flammenloses Licht.
Hier meine bevorzugten Funzeln:

Anonymous
06.02.2005, 12:33
... durch die geeignete Auswahl von Halogenlicht (warmer Ton) und LED´s (weiß + blau; kühler Farbton) lassen sich ganz nette Effekte erzielen...

Anonymous
06.02.2005, 12:35
...oder hier...

Anonymous
06.02.2005, 12:37
... oder so...

Den Gedanken Licht :roll: !

gruß f.

Anonymous
06.02.2005, 17:12
... um nicht den Boden zu vermessen reicht mir eine 3fach LED Kopflampe von Herrn Eduscho.
Dazu, wenns etwas heller sein darf, eine 1 Watt LED Torch die ist nicht totzukriegen, hab nach einem halben Jahr intensiver Nutzung immer noch die Originalbatterien drin. Hannes H. sei Dank. Wenn es dann die 5 Watt Variante bezahlbar gibt, werde ich wohl aufsteigen... :idea:

Gruß
RST

Erkunder
06.02.2005, 18:57
Also ich stehe noch immer auf flammenloses Licht.
Hier meine bevorzugten Funzeln:

Hallo F.!

Ne schöne Geleuchtsammlung hast Du da! :)

Mal eine Frage zu den Akkukonstruktionen:

Das sind doch Bleiakkus oder irre ich mich? Wenn ja, welche Spannung und Kapazität? Welche Leuchtmittel schließt du da an? Brenndauer und Leistung?

Ich plane ein 6 oder 12V System mit NiMh-Monozellen (fette 10Ah :)) zusammenzulöten, um das dann in ein grosses Lampengehäuse einzubaun, muss aber nochn bisschen sparen für den Spass. :roll:
Bleiakkus erschienen mir auf Grund der schlechten Spannungsstabilität und Lebensdauer immer etwas ungünstig.

Vielleicht schonmal mit LED-Clustern experimentiert? Da gibts ja ganz nette Konfigurationen.

MfG! E., erleuchtenderweise

Sven K.
06.02.2005, 20:26
Hallo!

Wenn es um Ausleuchtung geht habe ich noch eine andere Alternative. Ich benutze, ehr selten, meine beiden selbstgebauten Tochterblitze. Damit kann man ohne Langzeitbelichtung große Räume ausbelichten.

Gruß Sven!

Erkunder
06.02.2005, 20:29
@Sven: Kostenpunkt dieser Geräte?

Sven K.
06.02.2005, 20:42
@Erkunder

Die Kosten insgesamt mit allen elektronischen Bauteilen lag damals bei ungefähr 24 DM. Profigeräte kosten dagegen schon mehr als 100€.
Ich bringe sie nach Freudenberg mit, kannst sie dort ausprobieren.

Gruß Sven!

Anonymous
07.02.2005, 09:33
Mal eine Frage zu den Akkukonstruktionen:

Das sind doch Bleiakkus oder irre ich mich? Wenn ja, welche Spannung und Kapazität? Welche Leuchtmittel schließt du da an? Brenndauer und Leistung?

Ich plane ein 6 oder 12V System mit NiMh-Monozellen (fette 10Ah ) zusammenzulöten, um das dann in ein grosses Lampengehäuse einzubaun, muss aber nochn bisschen sparen für den Spass.
Bleiakkus erschienen mir auf Grund der schlechten Spannungsstabilität und Lebensdauer immer etwas ungünstig.

Vielleicht schonmal mit LED-Clustern experimentiert? Da gibts ja ganz nette Konfigurationen.


Moin Erkunder,
yeap, das sind Blei- Gel- Akkus; 12 V 7,2 Ah und 6 V 10 Ah.
Meist hänge ich 10 - oder 20 Watt- Halogenbirnen dran; damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht, was Farbton und gleichmäßige Ausleuchtung betrifft.
Der 6V hat noch nie schlappgemacht, aber ewig hält er natürlich auch nicht durch.

Da ich die Gelakkus billig geschossen habe, waren sie natürlich das Mittel der Wahl, haben aber keinen memory- Effekt und lassen sich auch mal einen hohen Strom ´rausziehen.

LED- Cluster haben den Nachteil, daß diese wegen ihrer planen Platinen- Anordung nur in eine Richtung strahlen - man muß halt wissen, was man wie braucht.

Ich bringe das mal in Freudenberg mit.

Bis denne gruß f

Anonymous
08.02.2005, 00:39
Nichts gegen Krach, aber Petromaxen sind nichts für empfindliche Nasen...

Im Alu-Gehäuse sitzt ein 6V, 7AH Bleiakku. Per zweipoligem Schalter kann zwischen Laden/ Lampe aus und Lampe ein gewählt werden.

Die grüne LED leuchtet, sobald das Paket am Ladegerät hängt. Sie wird direkt vom Ladegerät gespeist. Zur Akku-Kontrolle habe ich mir nachträglich noch den ultimativen Indikator gebastelt- ein ohmscher Widerstand, gelbe LED und das alles in einen Cinch-Stecker gestopft. Funktioniert super, ist sehr robust und sieht gut aus :P

Bollerfritze
19.04.2005, 11:52
@RST
solange Dir Buddel nicht das Ding hier auf den Rücken packt ist doch alles noch OK :wink:

Gruß Bollerfritze

Martin K.
20.04.2005, 21:41
@all: bisher stark OT.

Bitte zurück zum eigentlichen Thema Beleuchtungsmittel. Apropos - hat schon jemand erfahrungen aus den Colemans aus der heutigen Galileo-Reportage sammeln können?

Waren doch die hier - oder?
http://www.coleman.com/coleman/colemancom/detail.asp?product_id=62809&categoryid=19010

Viele Grüße
Martin

rst
21.04.2005, 08:36
hab den Beitrag gesehen, sind ja sehr spendabel was die Lichtstärke angeht. Ob dies aber in relativ geschlossenen Objekten sinnvoll ist? Der Sauerstoffverbrauch ist ja doch nicht unerheblich für eine große Lichtausbeute.

Gruß
RST

bors
15.05.2005, 17:33
Nochmal zu Seite 1:Erkunder schrieb etwas von einer ALDI-Taschenlampe mit 3-6 LED's.Im Intermarche bei mir gegenüber gibt's jetzt 'ne Lampe mit 1 LED.Kann die überhaupt was taugen??Gibt es unterschiedlich große LED's??Auf jeden Fall gibt's da auch grad Stirnlampen(3LED's)für 'n schmale 8.99€ und die ist schon gut hell.Wenn ich 600€ für'ne Stirnlampe ausgeben würde,müsste die so hell wie eine Autobeleuchtung sein...und selbst dann nicht!Apropos Crazy-ist das nicht irgentwie gefährlich da mit so einer Benzin-Lampe durch die Bunker zu rennen.Schönes Licht,aber das wär mir irgentwie zu umständlich das ganze da mit mir rumzuschleppen.Auslaufen kann da nichts,oder wie??


Tolles Pfingstwetter.Hat man richtig Lust was zu machen... :(

Erkunder
15.05.2005, 17:46
Im Intermarche bei mir gegenüber gibt's jetzt 'ne Lampe mit 1 LED.Kann die überhaupt was taugen??


Es gibt zwar unterschiedlich starke LEDs aber das Ding mit nur 1x
hört sich nach Spielzeug an. Ich finde bei den kleinen LEDs können es gar nicht genug sein.



Apropos Crazy-ist das nicht irgentwie gefährlich da mit so einer Benzin-Lampe durch die Bunker zu rennen.Schönes Licht,aber das wär mir irgentwie zu umständlich das ganze da mit mir rumzuschleppen.Auslaufen kann da nichts,oder wie??


Also die Coleman-Funzeln sind erstaunlich sicher.
Im Prinzip kann damit nichts schief gehen, man kann sie auf Grund ihrer Konstruktion sogar auf den Kopf stellen (brennen dann sogar noch weiter), ohne das Benzin ausläuft oder so.

rst
15.05.2005, 17:56
na ich kann nur sagen meine 1 Watt Led reicht mir vollends aus. Hab immer noch die ersten Batterien drin und das mindestens seit nem halben Jahr. Muß mal sehen obs schon die 5 watt gibt, dann spiel ich mal Lotto. Es ist nicht die Frage der Anzahl sondern der Leistung. Habe von Pearl eine mit 5 Leds naja zur Info reichts, aber wenn die Reflektoren nichts taugen bzw nur aus Silberpapier bestehen dann gute Nacht. Diese Torch Lampen im kompletten Alugehäuse sind zwar teuer aber nicht zu überbieten. Aldi etc. geht als Anwesenheitslicht gerade noch so durch.

Gruß
RST

bors
15.05.2005, 18:02
Na ich habe so ein Teil was aussieht wie 'ne COLEMAN aber mit Leuchtstoffröhren.War mir aber immer zuviel das auch noch mitzuschleppen...

Bollerfritze
15.05.2005, 18:58
Auch bei mir wird endlich richtig hell in der Stube:

Scheinwerfer PL 838
2 Helligkeitsstufen (50 und 100% Leuchtkraft)
Leuchtdauer ca. 2,5 und 5 Stunden
Akku Blei Gel 6V 4 Ah
Leuchtmittel 6V 10 Watt
Gewicht ca. 1,3 kg
Focusfunktion, Spritzwasser geschützt, KFZ Ladekabel, Tragegurt

Scheinwerfer PL 837 HN
wie PL 838
jedoch nur mit einer Helligkeitsstufe, ohne Focusfunktion
und Leuchtdauer 3,5V

ALU LED Taschenlampe …Handtorch
das Teil hat ja nicht einmal einen richtigen Namen!
Für ca. 35 Euro darf man das gute Stück bei Herrn Conrad aus dem Regal nehmen.
LED: Anzahl 10
Schaltung 3 oder 10 LEDs
Leuchtdauer 3 LEDs ca. 80 Stunden, 10 LEDs ca. 25 Stunden
Batteriesatz 4x1,5V AA Zellen
Tragetasche, Alu Gehäuse, Spritzwasser geschützt

Blitzgerät Minolta 3600 HS D
Leitzahl 36 bei ISO 100 Brennweite 85mm
Motorzoom Reflektor 24-85mm
Ausleuchtwinkel bei 17 mm Brennweite V 115° H 125°
85 mm Brennweite V 23° H 31°
Blitzsequenz: 40 kontinuierliche Zyklen bis 5 Blitze pro Sekunde
Messung: TTL Autoflash-Direktmessung mit Vorblitzsteuerung, AF Beleuchtung usw.


Grüße von Bollerfritze

bors
15.05.2005, 19:44
Moin Bollerfritze
Wie lange brennt der 837.Hab den grad für 27€ gesehen,was ich recht günstig finden würde,sollte der auch so 3-4h leuchten.Was kam der Große?

@all
Wer grad ein günstigen (Halogen)Strahler braucht,kann ja mal bei PENNY-MARKT reinschauen.Da gibt's grad einen für 11€ mit austauschbaren Akku(Pb)und Dimmer.Der ist ziehmlich schwer und hat eine besch.... Gewichtsverteilung-aber für 11€.

Bollerfritze
15.05.2005, 20:05
@patchman … die Ölfunzel ist nur für romantische Begegnungen im Bauwerk geeignet – zur Not hält sie aber auch Mücken auf Distanz.

@bors die Leuchtdauer bei der 837 habe ich bisher noch nie ausgeschöpft. 3 Stunden dürften aber real sein. Da die Lampe die gleiche Steuerung nutzt wie die 838 kann es aber bei einem erschöpften Akku zum Totalausfall kommen. Erreicht der Akku eine bestimmte Ladungskapazität schaltet sich die Lampe komplett ab. Nachteil man kann nicht einschätzen wann es soweit ist – man achtet ja nicht immer auf die Leuchtstärke.
Die 838 habe ich damals für ca. 38 Euro bei Conrad aus dem Regal gefischt.

Grüße vom Bollerfritzen

Bollerfritze
16.05.2005, 07:47
diese Leuchtdauer ist aber wirklich rekordverdächtig http://www.cosgan.de/images/midi/froehlich/k015.gif

die Conrad Lampe muß ich mir mal ansehen, kann mir aber nicht vorstellen, daß die besser sein soll als meine 1Watt. Da sind ja noch richtige LEDgehäuse drin die sich gegenseitig beschatten, dürfte nicht ideal für den Reflektor sein. Aber Versuch macht kluch.

Gruß
RST

Hallo RST
Die Leuchtdauer scheint sich nicht um eine Erfindung von Conrad zu handeln.
Siehe auch hier:
http://www.maplin.co.uk/Free_UK_Delivery/10_LED_Aluminium_Handtorch_34426/10_LED_Aluminium_Handtorch_34426.htm

Reflektorseitig kann ich bisher nicht nachteiliges entdecken… mir fehlt natürlich auch eine Vergleichsmöglichkeit.
Wie ist der Reflektor von Deiner Lampe aufgebaut?

Grüße vom Bollerfritzen

rst
16.05.2005, 08:55
... Du hast mich etwas mißlich verstanden :lol:
ich meinte Leuchtdauer 3,5 V - seit wann wird denn die Lichtstärke in Volt gemessen? Sollte doch nur ein Spaß sein http://www.cosgan.de/images/midi/froehlich/b020.gif

Hier nun ein paar Starfotos. Hat mich auch so 35 Euronen gekostet. Aber sehr lohnenswert. Ich warte nur auf meinen 5 Watt Lieferanten....

Büttner
21.05.2005, 11:32
... Alle beiden erzeugen ein schön warmes diffuses Licht. Nachteil (leuchtet nur den Nahbereich wunderbar aus) - zum ausleuchten langer Stollen kann man dann mehrere Lampen benutzen oder eben nen zusätzlichen Handstrahler auf Batteriebasis zur Hilfe nehmen.

Viele Grüße
Martin
http://www.faltrad-shop.de/hiddenplaces/uploads/thumbs/t_col_nortstar_136.jpg

http://www.faltrad-shop.de/hiddenplaces/uploads/thumbs/t_col_compact_196.jpg

Bekommt man diese Beleuchtungseinrichtungen auch Batteriebetrieben?
Wie soll ich sonst in einem Straßentunnel ähnlichen nur mit einer Art Notbeleuchtung versehenen Caverne halbwegs brauchbar ausgeleuchtete Bilder machen? Brennstoff betrieben dort nicht einsetzbar wegen, na sagen wir mal "Feuergefährlicher Güter". 8)

Gibt es da Alternativen?

bors
03.06.2005, 13:58
Moin moin
Jetzt gibt's bei Conrad eine mit noch 8 LED's anbei und für 'n paar Euronen mehr als die vom Bollerfritzen...
klick mal hier (http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/~flN0YXRlPTc4MTQ5MTU1MA==?~template=pcat_product_d etails_document&object_guid=58AC964060213E5DE10000000A010220&p_load_area=611012~2&master_guid=&master_typ=&page=1&p_sortopt=object_description&no_brotkrumennavi=)


Irgendwie haut das mit dem Link nicht. :evil:

XPLODER
11.06.2005, 10:22
Hallo...

Ich habe immer 2 Taschenlampen bei mir...

+Mag-Lite

+Wemas

Ich bevorzuge aber mehr die Maglite...

tfs
14.02.2006, 02:22
Hallo,

konnte schon mal jemand die Neue 5W LED-Taschenlampe von
Conrad Testen ? Die soll ja mit DC/DC Schaltregler 18 h leuchten.
Also 18 h volles Licht !! Ist auch nicht so teuer wie ne SF.

Danke TFS

Sven K.
14.02.2006, 07:11
@tfs

Hast Du mal ein Link zur 5W Taschenlampe? Ich finde sie nicht bei Conrad.

Gruß Sven!

tfs
14.02.2006, 16:52
@Sven

die Taschenlampe hat bei Conrad folgende Nummer
5 W LED-TASCHENLAMPE
Artikel-Nr.: 571181 - 62
http://www1.conrad.de/conrad/layout2/detail.fh?fh_secondid=B2C571181&fh_start_index=10&layout=layout2&fh_eds=%c3%9f&do_fh_search=1&fh_host=www1.conrad.de&fh_session=%2fscripts%2fwgate%2fzcop_b2c%2f~flN0YX RlPTIzMzc1MzA2NzI%3d&fh_session=%2fscripts%2fwgate%2fzcop_b2c%2f~flN0YX RlPTIzMzc1MzA2NzI%3d&fh_location=%2f%2fconrad_de_b2c%2fde_de&fh_search=led+taschenlampe&fh_refview=search

Hatte auch schon mal die Led-Lenser ins Auge genommen
die V2 TL - Tactical Light hat 3 Watt aber auch noch nie
gesehen oder ein Test gelesen.
http://www.led-lenser.de/produkte/stabundtaschenlampen/ledlenserseriev2/v2tl.html

Gruß TFS

Soloklampfer
15.02.2006, 01:44
Hi
hab durch Zufall bei Kaufland ne nette "Bunkerleuchte" gefunden.
Eigentlich genau das richtige für den Untergrund - das Gehäuse ist aus stabilen Aluminium bzw. relativ weichem (fast gummiartigen) Plastik, welches auch mal nen mittleren Absturz aushalten sollte. Als Leuchtmittel kommen 16 LED's, mit allen Vor- und Nachteilen, zum Einsatz. Mit dem bläulichen Licht sind sicherlich keine Reichweitenrecorde zu brechen, man kann aber schon ordentlich Licht in's Dunkle bringen. Durch den großen eingebauten Akku sind wohl (laut Beschreibung) Bunkertouren von 14 Stunden lichttechnisch kein Problem. Wer gerne noch länger bleiben möchte kann die Betriebsdauer durch Abschalten von 8 LED's zusätzlich verlängern. Der Clou ist jedoch, dass man im Falle man hat sich unter Tage verlaufen und es geht einem das Licht aus, einfach eine Kurbel ausklappen kann um den Akku wieder auf zuladen. Dabei sollte man jedoch etwas Gedult haben denn für eine Minute Licht muss man laut Hersteller 2-3 Minuten den Leierkastenmann spielen. Für den Normalfall läd man die Lampe aber mit den im Lieferumfang enthaltenen Steckernetzteil oder KFZ-Adapter wieder auf. Das Ganze dann für läpische 12 EUR (wobei sie auch nochmal für 15 EUR gesichtet wurde)

xyz_052008
15.02.2006, 09:44
@all
Wer grad ein günstigen (Halogen)Strahler braucht,kann ja mal bei PENNY-MARKT reinschauen.Da gibt's grad einen für 11€ mit austauschbaren Akku(Pb)und Dimmer.Der ist ziehmlich schwer und hat eine besch.... Gewichtsverteilung-aber für 11€.

Testbericht nach 8 monaten im Einsatz

die Lampe hält nach 24 H Ladeeinsatz nur noch ne gute viertelstunde bei 55W, ersatzakkus in der Größe mit 12V sind nicht zu bekommen.:evil:
Das Alugehäuse hat sich aber bewährt ein Paar kratzer mehr nich.

Lichtleistung lange zugangstunnel ließen sich sehrgut ausleuchten.:-D

Fazit ein Fehlkauf und als hauptleuchte aufgrund geringen durchhaltevermögens nicht zu empfehlen.

mal sehen ob sich das gehäuse auf LEDs umbauen läßt,
wer tips zum umbau hat immer her damit.

noch nen Dank an Bors für seine kleine billiglampe (die schwarzgelbe bors)
sie hält und hält und hält gibts bei Pfenningpfeifér im dreierpack und hat sich als notlicht stehts bewährt :lol:

es grüßt fritze

bors
15.02.2006, 14:40
Testbericht nach 8 monaten im Einsatz

die Lampe hält nach 24 H Ladeeinsatz nur noch ne gute viertelstunde bei 55W,

Hi Fritze,
war es vorher denn mehr?;)
Vielleicht überlädst Du den Akku einfach jedesmal...und dann ist halt schnell vorbei mit lustig :(
Gibt ne einfache Formel zum bestimmen der Ladezeit...mAh des Akkus durch die Outputleistung des Ladegerätes mal 1.4...

bors
15.02.2006, 14:44
Seh ich ja jetzt erst...Fritze,Solokämpfer seine sieht ja äußerlich aus wie Deine.
Solokämpfer-sorry,aber ich glaube dat war n Fehlkauf....aber wer weiß...dat midda Kurbel ist schon nicht schlecht...aber wer bleibt schon länger als 18h im Bunker ;)

bors
15.02.2006, 14:53
Ach noch was...sehr zu empfehlen sind die Strahler von Conrad.Selbst der billigste für 14-15€ taugt was.Und vor allem-es wird hell...was man von McLite&Co ja nicht grad behaupten kann.Und bevor es jetzt wieder losgeht-das war keine Anspielung auf Xploder seinen Beitrag...

xyz_052008
15.02.2006, 22:30
Bors

hast ja selbst eine gehabt

in 17/5001 hielt sie ne stunde da war sie noch neu

kann natürlich nen Kack-Akku sein am laden kanns nich liegen den wie du weißt is sie halt immer dann alle wen wir es am wenigsten gebrauchen können und das Ladegerät is noch das originale.

Hab mir verkniffen was zu Solo-kämpfers Geleucht zu sagen, die ähnlichkeit is echt verblüffend.

@Solokämpfer

schon mal leerwerden lassen ?

Wie weit leuchtet sie aus

was sind da für Akkus drin

und wie schwer?

fritze

Soloklampfer
16.02.2006, 13:41
Nochmal zu meinem Geleucht:
Ich verstehe immer nicht so ganz warum ihr da Vergleiche zieht ?
Die Lampe von Bors hat nen Halogenstrahler ! - Meine hat 16 LED's.
Wie schon gesagt ist es nicht unbedingt ein Lichtriese, da muss man sich schon entscheiden was man will. Man kann mit der Lampe was sehen im Dunkeln, nicht unbedingt sehr weit, dafür strahlt sie ziemlich breit. Die verwendeten LED's sind Geschmackssache, es sind leider keine richtig weißen sondern diese bläulichen. wobei es kein großer Akt ist diese umzulöten. Zum Akku selbst kann ich noch nichts genaueres sagen, da ich die Lampe nur zur Hälfte auseinander gebaut bekommen hab (ich hab gerade kein passendes Werkzeug zur Hand). Wie sich das Durchhaltevermögen des Akkus entwickelt werde ich beobachten, hab die Lampe erst seit Weihnachten und hab seit dem noch nicht so oft einsetzen können. zum Gewicht: unsere billigst Küchenwaage sagt ein Kilo und ein paar zerquetschte Gramm. Zur bisherigen Leuchtdauer kann ich erst mal nur sagen, das ich sie damals einmal aufgeladen hab und bisher nie wieder und sie brennt und brennt und brennt und ... . Wie schon erwähnt hab ich seit dem auch keine große Tour gehabt, die Lampe wurde aber immer wieder mal benutzt (Garage, Auto, Keller, Garten usw.)

Gruß, Soloklampfer

tfs
16.02.2006, 17:50
Hallo bors,

bin mit Xploder oft den ganzen Tag unterwegs damit es sich lohnt
nach Freiberg zu reisen. Da muß das Geleucht den ganzen Tag
durchhalten. Die MagLite leuchte da die ganze Zeit ohne probleme
und ist ein zuverlässiger Begleiter. Nur mein Fotoapparat braucht
immer viel Licht damit er was sieht :-) Da ist die MagLite in großen
Räumen oder Gänge oft gerade an der Grenze. Da hatte ich bei
Conrad die 5 W LED Lampe gesehen mit 18 Stunden Brenndauer.
Nur sind 60,- Euro nur mal zum probieren nicht ohne, deshalb hatte
ich gedacht das hier schon mal wer die Lampe in den Händen hatte.

TFS

bors
18.02.2006, 15:57
@Solokämpfer-hatta jetzt n neuen Namen oder ich ne Sehschwäche? :grin:

@tfs-60€ für dat Teil??Für 49€(vielleicht inzwischen auch billiger) bekommst Du bei Herrn C. ein super Strahler zum umschalten zwischen LED und Halogen.Die LED`s halten über 30 Stunden...

tfs
18.02.2006, 16:53
@bors

ja die habe ich auch schon im Katalog gesehen. Die finde
ich auch nicht schlecht. Wenn meine alte Halogenlampe
nicht mehr will ist die erste Wahl. Denke mal das die
LED`s nur ne art Notlicht darstellen und als dauerlicht
etwas schwach sind.

TFS

bors
18.02.2006, 17:07
Denke mal das die
LED`s nur ne art Notlicht darstellen und als dauerlicht
etwas schwach sind.

TFS

Mag sein...sie haben mich aber schon mehr als einmal vor Schwierigkeiten bewahrt und es reicht gut aus um die nächsten Meter zu sehen.Und bei Langzeitbelichtungen kann man super einen langen Gang ausleuchten und vorn noch schön ein Blaustich reinsetzen :shock:.

tfs
18.02.2006, 17:27
Ja das stimmt ein Notlicht und Reserve-Taschenlampe ist das
A und O.
Bin nicht so ein Fotoexperte mit Stativ und so. Habe immer das
Problem das sich der Digifoto nicht schärft weil er nichts sieht
und damit nicht auslöst.
Muß deshalb immer ordentlich Licht machen das der was sieht :-)
Schwierig wird es dann in großen Räumen oder im Gang.

TFS

Soloklampfer
27.03.2006, 04:28
Kleiner Praxisbericht:
Ich hab mir vor ein paar Wochen ein paar nette, "kleine", "geschützte Keller" russischer Fabrikation in meiner Nähe angesehen und muss sagen, das meine beiden LED-Kaufland-Lampen eigentlich zur vollsten Zufriedenheit funktionierten.
An das kalte LED-Licht gewöhnt man sich sehr schnell, man bekommt auch genug Licht ins Dunkel - für eine LED-Lampe hat sie einen sehr breiten Abstrahlwinkel nur die Reichweite ... die ist halt nicht mit einem ordentlichen Handscheinwerfer mit Halogen oder ähnlicher Technik vergleichbar. Gestört hat mich das bis auf die längeren Gänge nicht - einen normalen Raum bekommt man halt wirklich gut ausgeleuchtet nur nach schätzungsweise 5-6m ist halt Schicht im Schacht. Zur Ausdauer: wir haben nicht gerade dort unten übernachtet, aber für unseren Aufenthalt von einigen Stunden haben sie keine bemerkbaren Schwächen gezeigt. Im Gegensatz zu meiner früheren "Beleuchtungstechnik", wo der Handscheinwerfer nur ab und zu zur Kopflampe hinzugezogen wurde (weil nur 20-40 min Leuchtdauer bei 55 bzw. 110W) liefen beide Lampen ständig mit allen 16 LED's. (dazu muss ich bemerken, das ich sie vorher NICHT nochmal geladen hab und sie anscheinend auch immer noch ordentlich Power haben - ich werd demnächst mal eine Nachladen und vergleichen in wie weit die Leuchtkraft nachgelassen hat)

elexx
03.09.2007, 19:18
Hier mal meine Lampe.
Eigenbau.
Das Gehäuse hat mir gefallen, war ehemals ein VARTA-Strahler mit 4 Monozellen drin, jetzt sitzt da ein Bleigel-Akku.
Nichts für die Hosentasche. Mir sagen viele normale LEDs mehr zu, als vielleicht 3 oder 4 Stück 1W- oder 3Watt-Luxeon-LEDs dahineinzumontieren. Die muß man nämlich wieder fokussieren und damit hat man wieder nur einen gleißend hellen kleinen Fleck an der Wand. So ist das mehr ein weicher Lichtkegel, wie eine Leuchtstofflampe mit Reflektor dahinter.

Die 132 LEDs sind in 4 Ketten in Reihe geschalten, die dazu notwendigen reichlich 110 V produziert ein ehemaliger, modifizierter Inverter 12V->220V (auf Stromregelung umgebaut und Wechselrichter entfernt).

Von außen, an der Rückseite die Ladebuchse:
27718 27719 27720

Vorderkappe geöffnet, Lochrasterplatine mit 132 weißen LEDs:
27721 27722

Platine von hinten, mit dem Inverter.
27723 27724

Bleigel-Akku 12V/3,4Ah
27725

In Betrieb:
27726

Im Einsatz:rolleyes:
27727

Und bevor jemand fragt, ob sich der Bau denn finanziell lohnt: Nein, tut er ganz bestimmt nicht 8)

Grüße Steffen

martin2
03.09.2007, 19:29
Au Backe.
Ich nehme an, dass Schäuble von Dir den großen Waffenschein verlangt: Wer
da ungeschützt reinguckt wird doch direkt blind.

Aber ernsthaft mal:
* Sind das 1-Watt-LED oder doch mehr?
* Dünnes Kabelchen: was fließt da _real_ an Strom?
* Die LED entwickeln ja doch Wärme: Hast Du Probleme damit?

Martin

Obermaat
03.09.2007, 20:07
Schaues Teil, das ist mal ne Inovation, die Gefällt. Und bei reichlich 110 V zur Not auch als Bunkergeist-Erleger geeignet.

Wie lange hält der Akku im Bunkerbetrieb ?

Sven K.
03.09.2007, 20:32
Nicht schlecht, hast Du ja ordentlich gebastellt. Welchen Durchmesser haben die LEDs 5 oder 10mm und wieviel mcd hat jede? Mit den Bildern scheinst Du Dir auch richtig Mühe gegeben zu haben. Sag mal was zum Akku und zur Laufzeit.

Gruß Sven, der den Lötkolpen schon anwärmt!

elexx
03.09.2007, 21:02
Ich nehme an, dass Schäuble von Dir den großen Waffenschein verlangt: Wer
da ungeschützt reinguckt wird doch direkt blind.

Hehe, der soll mal kommen ;) Aber man kann wirklich nicht gut direkt reinschauen - auch bei Tag nicht, wo die Augen ja an helles Licht gewöhnt sind.



Aber ernsthaft mal:
* Sind das 1-Watt-LED oder doch mehr?
* Dünnes Kabelchen: was fließt da _real_ an Strom?
* Die LED entwickeln ja doch Wärme: Hast Du Probleme damit?



Nein, keine 1-Watt-LEDs, das wäre dann wirklich die "Dicke Berta" :lol: es sind normale weiße LEDs, so wie eine, oder 5, oder 20 davon in den weiter oben gezeigten LED-Lampen verbaut sind - mit einer Helligkeit von vllt. 10.000mcd / Stück.
Keine Angst, das Käbelchen ist nicht überlastet, da fließt auf der 12V-Seite ein reichliches Ampere, auf der Sekundärseite des Inverters nur noch 4*20mA=80mA (4 Stränge). Das ist eine Leistung von knapp 10W Output.
Ja, sie entwickeln Wärme, stimmt. Es ist aber nicht so viel, daß man die Lampe so nicht betreiben könnte, oder gar etwas anfangen würde, zu schmoren. In der Filmbranche gibt es Flächenleuchten, die nach dem gleichen Prinzip arbeiten (viele 5mm-LEDs auf engem Raum), dort hat man auch gleichmal einen Lüfter mit dran.



Wie lange hält der Akku im Bunkerbetrieb ?

Also 2,5 Stunden hält der Akku. Für ne Bunkertour ausreichend. Für die Fraktion der Höhlen- und Altbergbau-Krabbler zuwenig. Hier müßte man dann noch einen Dimmer zur Leistungsregulierung nachrüsten - vielleicht am Handgriff, ein Betrieb mit weniger Helligkeit verlängert natürlich die Betriebsdauer.


Welchen Durchmesser haben die LEDs 5 oder 10mm und wieviel mcd hat jede?

Es sind 5mm-LEDs und ich habe sie vor einiger Zeit mit der Angabe 10.000mcd gekauft. Mittlerweile gibt es selbst bei Reichelt LEDs mit der Angabe 18.000mcd (http://www.reichelt.de/?ACTION=3;LA=3;ARTICLE=76715;GROUPID=3019;GROUP=A5 332) zu vertretbarem Preis.


Mit den Bildern scheinst Du Dir auch richtig Mühe gegeben zu haben.

:mrgreen:

Grüße Steffen

Klondike
03.09.2007, 21:36
lachen nur per PN!!

Hab mir bei Plus die Akku-Werkstattlampe zugelegt, nur 4h Licht mit 24 LED´s aber sehr schönes, umschaltbar als spot 10 led´s bzw. Leuchtstab, bin sehr zufrieden!! Anhänge-öse in der Praxis auch sehr hilfreich, un für 15 € o.k. denke ich
ZIG Kabel inkl. sowie 230V adapter

Grüße

Ralfi
03.09.2007, 21:54
lachen nur per PN!!

Hab mir bei Plus die Akku-Werkstattlampe zugelegt, nur 4h Licht mit 24 LED´s aber sehr schönes, umschaltbar als spot 10 led´s bzw. Leuchtstab, bin sehr zufrieden!! Anhänge-öse in der Praxis auch sehr hilfreich, un für 15 € o.k. denke ich
ZIG Kabel inkl. sowie 230V adapter

Grüße

Wann gabs die denn???

elexx
03.09.2007, 21:56
lachen nur per PN!!

Und nur im Keller? Womit wir wieder bei der Lampe wären. :mrgreen:

Klondike
03.09.2007, 22:35
vor etwa 2 wochen

grüße

ps:elexx, genau!!

martin2
03.09.2007, 23:39
Nein, keine 1-Watt-LEDs, das wäre dann wirklich die "Dicke Berta" :lol:
Ach, noch lange nicht.

http://www.led-shop24.de/assets/own/luxeon_star_5w_white.pdf

Wenn wir da mal davon absehen, dass ein LED da schlapp 30 Euro kostet:

Ich habe schlechte Erfahrungen wie folgt:
Ich habe hier im ganzen Haus die 230V/40W-Spots. Und weil die so schnell
den Abflug machen dachte ich mir: Da nehmen wir doch mal flux die Ersatz-
version mit (ich glaube) 21 x 1 Watt.

Die Idee war natürlich, dem Glühwurmhitzetod der normalen Glühbirnen
ein Schnippchen zu schlagen. Allerdings: Shit happens!
Auch die grösserformatigen LED-Systeme haben ein Hitzeproblem (welches
aus meiner Sicht unzureichend gelöst ist): Auch Hitzetod. Args.

Hinweis also: Ab 1W wirds warm - und man muss sich da dann ernsthaft
Gedanken um dieses Problem machen.

BTW: Eine einzelne 5-Watt-LED in eine MacLite - das hätte schon Stil.
Baust Du mir das?

Martin

tfs
04.09.2007, 04:08
wozu basteln, diese Maglite Replacement gibt es doch
fertig. Will damit aber keinen ums basteln bringen :lol:
Da gibt es sogar 11 Watt mit 3 Luxeon III LEDs.

TFS

patchman
04.09.2007, 09:53
Und hier ein Link zu dem von tfs angesprochenen Replacement: http://www.powerleds.de/shop/product_info.php/info/p191_Future-Lights-Triple-Seoul-P4-Upgrade-Maglite-3D.html

Gruß
Patchman

elexx
04.09.2007, 20:14
Ich habe schlechte Erfahrungen wie folgt:
Ich habe hier im ganzen Haus die 230V/40W-Spots. Und weil die so schnell
den Abflug machen dachte ich mir: Da nehmen wir doch mal flux die Ersatz-
version mit (ich glaube) 21 x 1 Watt.

Die Idee war natürlich, dem Glühwurmhitzetod der normalen Glühbirnen
ein Schnippchen zu schlagen. Allerdings: Shit happens!
Auch die grösserformatigen LED-Systeme haben ein Hitzeproblem (welches
aus meiner Sicht unzureichend gelöst ist): Auch Hitzetod. Args.

Hinweis also: Ab 1W wirds warm - und man muss sich da dann ernsthaft
Gedanken um dieses Problem machen.

BTW: Eine einzelne 5-Watt-LED in eine MacLite - das hätte schon Stil.
Baust Du mir das?

Martin, wie tfs und patchman schon schrieben, sowas gibts fertig- wenn auch nicht mit 5 Watt. Aber 3 mal 1 Watt ist doch auch ganz schön.
Auch LED-Replacements für Glühbirnen in Maglites gibts, sowas z.B.:

http://img68.imageshack.us/img68/8254/2391ed5f5555vs8.jpg

Allerdings auch nicht in 5 Watt, weil da das Wärmeproblem vermutlich gleich gar nicht zu lösen ist. Irgendwie habe ich die 5-Watt-LEDs auch mit einer recht niedrigen Lebensdauer im Kopf, kann aber sein, daß sich das inzwischen verbessert hat.

Zum Thema LED-Spots als Halogen-Ersatz darfst Du Dir zum Abgewöhnen diesen Podcast anhören: LED statt Halogen (http://www.nsonic.de/blog/2006/08/nsonic-74-denk-mal-led-statt-halogen/)

Grüße Steffen

Sven K.
04.09.2007, 21:25
@martin2

Was willst Du eigentlich mit einer 5W LED? Es gibt doch schon die 50W Variante. Das Problem in einer Taschenlampe ist nur die Spannung von 20,8V.

http://www.led1.de/shop/cms_content.php?cID=51

Gruß Sven!

Sven K.
04.09.2007, 21:38
Und hier findest Du die 10W Variante für Taschenlampen:

http://www.leds.de/product_info.php?info=p266_Seoul-Z-LED-P4-Star--wei---240-Lumen.html

Gruß Sven!

elexx
04.09.2007, 22:05
Und hier findest Du die 10W Variante für Taschenlampen:
http://www.leds.de/product_info.php?info=p266_Seoul-Z-LED-P4-Star--wei---240-Lumen.html



Es gibt doch schon die 50W Variante. Das Problem in einer Taschenlampe ist nur die Spannung von 20,8V.
http://www.led1.de/shop/cms_content.php?cID=51


Sven, eine seriöse Leistungsangabe kann das nicht sein - bei 3,2 Volt und einem Ampere kommen nun mal nicht mehr als 3,2 Watt Input zustande. Da halfen alle "so hell wie" und "vergleichbar mit" nicht. Aber wie schon erwähnt, Helligkeit alleine reicht nicht, für diese Chip-LEDs braucht man noch die passende Linse, die fokussiert auf 10°, das ist der berühmte sauhelle Punkt. (10° sind in 5 Metern Entfernung gerade mal 85cm Durchmesser) - Man sieht, wo man hinläuft, aber nicht, ob man gleich in ein Loch tritt. Es gibt aber auch 25°-Linsen, das kommt dem Winkel der Taschenlampen mit normalen LEDs ganz nahe.

Grüße Steffen

martin2
04.09.2007, 22:07
Martin, wie tfs und patchman schon schrieben, sowas gibts fertig-
Also für 100 Euro habe ich grad Bücher bestellt. Die Holda war "not amused".
Was soll erst werden, wenn ich sage "Schatz, das baut man in die Mag ein!"?
Vermutlich muss ich dann im Garten schlafen - aber guck mal aufs Thermometer ...


Auch LED-Replacements für Glühbirnen in Maglites gibts, sowas z.B.:
Habe ich. Geht, ist irgendwie ok.
Aber das das irgendwie beeindruckend wäre: Das kann man nicht sagen.


Irgendwie habe ich die 5-Watt-LEDs auch mit einer recht niedrigen Lebensdauer im Kopf, kann aber sein, daß sich das inzwischen verbessert hat.
Ich zitiere aus dem Datenblatt: "Sie liegt bei 500 Stunden im Vergleich zu
einer Glühlampe mit einer typischen Lebensdauer von 20 Stunden."

Also nicht doll - wobei ich auch nicht weiss, wie die nun auf 20h bei Glühbirnen
kommen ...

Martin

Sven K.
04.09.2007, 22:20
Sven, eine seriöse Leistungsangabe kann das nicht sein - bei 3,2 Volt und einem Ampere kommen nun mal nicht mehr als 3,2 Watt Input zustande. Grüße Steffen

Der Input spielt hier keine Rolle, sondern die Lichtleistung. Es ist wie mit den Energiesparlampen, bei 100W Lichtleistung braucht sie nur 13 Watt Input.

Gruß Sven!

elexx
04.09.2007, 22:40
Der Input spielt hier keine Rolle, sondern die Lichtleistung. Es ist wie mit den Energiesparlampen, bei 100W Lichtleistung braucht sie nur 13 Watt Input.

Dann mußt Du das aber bei allen so machen, sonst vergleichst Du Äpfel mit Birnen. Eine 1-Watt-LED nimmt bei 3,4 V ca. 350mA auf. Das ist ein wirkliches Watt, nicht: "so hell wie". Insofern ist die 50W-Angabe hier überhaupt kein vergleichswert.

Grüße Steffen

Sven K.
04.09.2007, 22:53
@elexx

Äpfel und Birnen vergleichen verstehe ich in diesem Zusammenhang nicht. Lumen ist eine definierte physikalische Einheit.

Vielleicht hilft Dir dieser Link weiter:

http://www.filmscanner.info/Fotometrie.html

Gruß Sven!

patchman
05.09.2007, 01:21
Für die die es hell mögen, für die gibt es hier (http://dr.ingo.kirsch.googlepages.com/) noch was anderes mit 1800 Lumen zum Nachbauen. Frankk hat's schon in Aktion gesehen.

Gruß
Patchman

Kaleu
05.09.2007, 21:33
Zitat von Sven K.
Der Input spielt hier keine Rolle, sondern die Lichtleistung. Es ist wie mit den Energiesparlampen, bei 100W Lichtleistung braucht sie nur 13 Watt Input.

Das kann man so nicht vergleichen, bei den Energiesparlampen vergleicht man werbewirksam ja nur die Leuchtkraft mit der einer herkömmlichen Glühlampe. Und was die für einen Wirkungsgrad haben, naja... also man bekommt z.B. mit 11 Watt elektrischer Leistung die gleiche Lichtausbeute wie herkömmlich aus 60 Watt.

Lumen oder Candela usw. wäre das technisch einzig richtige, aber das ist hier leider wie mit den ominösen NF-Leistungsangaben in "PMPO" - Hauptsache schön große Zahlen.

Mich stört bei den LED-Lampen eher die Farbe, aber das wird an meinen Augen liegen :)

Gruß, Kaleu

tfs
05.09.2007, 21:52
Hallo,

ich habe die Led-Lenser V2 TL - Tactical Light mit 3 Watt.
Ich muß sagen die macht ein top weißes Licht. Da ist das
gelbliche Licht einer normalen Taschenlampe furchtbar.
Das bläuliche Licht ist meistens bei den 5 mm LED's
zu beobachten. Ist eben ne Frage was man für ne LED hat.

Gruß TFS

Joes
05.09.2007, 22:58
Dann mußt Du das aber bei allen so machen, sonst vergleichst Du Äpfel mit Birnen. Eine 1-Watt-LED nimmt bei 3,4 V ca. 350mA auf. Das ist ein wirkliches Watt, nicht: "so hell wie". Insofern ist die 50W-Angabe hier überhaupt kein vergleichswert.

Grüße Steffen
LED- Lampen ist so eine Geschichte für sich. Für unsere Zwecke wäre diese sehr gut geeignet.
Da ich Meine LED-Spots schon lange ersetzen wollte, habe ich mich mal vor einiger Zeit damit befasst.
Generell ist das mit der Bezeichnung Lumen in den Angaben der LED irgendwie vergleichbar mit den Leistungsangaben von Musikanlagen. Da steht gerne mal 200W. Das sind aber nur alles Scheinangaben. Entscheident an einer LED ist eigentlich der Wirkungsgrad. Das entstehende Licht muss auch am Ende noch aus der LED kommen. Das Problem sind die Reflektionsschichten. Einfache LED`s erreichen einen Wirkungsgrad von ca.20 lumen pro Watt. Das ist teilweise schlechter als Halos. Einfach die LED`s in einer Lampe zählen bringt gar nix. Weiterhin ist die Reihen-Parallelschaltung problematisch, da jede einzelne LED leicht abweichende Werte hat. In einfachen LED- Lampen sind mit Sicherheit keine ausgemessenen LED`s mit Konstantstromquelle verbaut. Interessant sind die neuen Luxenon. Diese erreichen einen Wirkungsgrad von 100 Lm/Watt. Damit kann eine ganz gute Beleuchtung für unsere Zwecke gebaut werden. Bisher habe ich diese noch nicht probiert.
Mittlerweile sind diese auch bezahlbar geworden. Sollte jemand interesse an dem Bau einer solchen Lampe haben, würde ich mich gerne mit diesem kurzschliessen.

Klondike
29.09.2007, 18:56
es werde Licht,

hallo wie gestern Abend am Stammtisch besprochen würde ich gerne dieses Thema nochmals aufgreifen da einige von uns ja eine längere Dunkelphase vor sich haben...

Bitte postet nur Material was auf absolute Ausdauer wert legt, niemand brauch demnächst "Licht wie 1000 Kerzen" für 1h. Bitte um Einschränkung auf: elektrische Energiequelle.

Ich persönlich bevorzuge in diesem Zusammenhang ausschließlich LED Material. Wie diese zu empfehlende LED-Akku-Werkstattlampe Marke "Brüder Mannesmann Werkzeuge" 230V NT und ZIG-Anzünder Adapter inkl. Praxisbrenndauer der Stableuchte 8h, Ausleuchtung sehr gleichmäßig in der gesammten Fläche, manchmal etwas unhandlich kann aber mit einem Haken am Rucksack bzw. Weste befestigt werden....
Grüße Thomas

Maus
19.10.2007, 20:40
es werde Licht,

Bitte postet nur Material was auf absolute Ausdauer wert legt, niemand brauch demnächst "Licht wie 1000 Kerzen" für 1h. Bitte um Einschränkung auf: elektrische Energiequelle.
Hi Klondike
vom Verhältnis Gewicht/Größe, Brenndauer und Helligkeit empfehle ich mal die hier:

LED Lenser Hokus-Focus "Lichtdomgenerator"
incl. 3x AAA Batterie: 144 Gramm
lt. Hersteller ca. 50 Stunden je Batteriesatz
Selbst wenns real nur 1/4 davon sein sollte, leuchten die 2 mitgelieferten Sätze 24h...das sollte bis zum Ausgang reichen.


manchmal etwas unhandlich kann aber mit einem Haken am Rucksack bzw. Weste befestigt werden....
Grüße Thomas

Recht handlich ist sie mit 13cm Länge auch - und allein der Name ist schon den halben Preis wert :-D


Gruß M.

elexx
20.10.2007, 12:50
vom Verhältnis Gewicht/Größe, Brenndauer und Helligkeit empfehle ich mal die hier:

LED Lenser Hokus-Focus "Lichtdomgenerator"
incl. 3x AAA Batterie: 144 Gramm
lt. Hersteller ca. 50 Stunden je Batteriesatz
Selbst wenns real nur 1/4 davon sein sollte, leuchten die 2 mitgelieferten Sätze 24h...das sollte bis zum Ausgang reichen.


Wenn man auf lange Leuchtdauer Wert legt, dann ist diese Lampe sicher Top, aber kein Taschenlampenhersteller kann die Physik überlisten. Ich schätze das Lämpchen (ohne dass ich es kenne) daher als eine Funzel ein.
Grund:
Eine (gute) AAA-Batterie hat eine Kapazität von etwa 1000mAh. Wenn wir also 50 Stunden Strom entnehmen wollen, dann maximal 1000mAh/50 h=20mA. Das ist gerade mal soviel, wie man für eine der billigen Gartensolarlampen mit einer einfachen LED braucht (Diese Rechnung ist wissenschaftlich nicht korrekt, kommt aber überschlägig hin!). 20mA sind für eine Taschenlampe recht wenig, die Rechnung wird sich also zu den von Maus angedeuteten 25 Stunden mit vielleicht 40mA verschieben. Da eine weiße LED etwa 3,2 bis 3,6 Volt Flußspannung hat (sie braucht also mindestens so viel Spannung, um überhaupt zu leuchten) schaltet der Hersteller 3 Batterie-Zellen in Reihe (3*1,5 V=4,5 V). Mit 4,5V wird die Lampe also zu Beginn relativ hell leuchten, gegen Ende der Batteriezeit wird die LED dunkler, bis sie bei etwa 1,1-1,2 V je Zelle theoretisch ausgeht (3*1,1 V = 3,3 V -> Flußspannung).
Gern wird beim Kauf die Helligkeit einer Lampe danach beurteilt, ob man direkt hineinschauen kann, oder nicht. Man wird es hier wahrscheinlich nicht können. Dieser Test sagt aber nichts aus, denn wenn ich das Licht sehr stark bündele erscheint die Lampe sehr hell, produziert aber in der Praxis nur einen kleinen hellen Lichtfleck an der Wand.

Worauf also beim Kauf achten?

Lampen mit 2 Zellen!
2 Zellen pur reichen nicht zum Betrieb einer weißen LED, also MUSS noch Elektronik in der Lampe sein. Das ist dann ein Schaltregler, der sorgt für eine effizientere Ausnutzung der Batterien, die Helligkeit ist bis zum Schluß gleich, die Batterien werden wirklich bis auf wenige Zehntel Volt herunter leergelutscht. Das gilt sowohl für Lampen mit einer Hochleistungs-LED, wie auch für die mit mehreren.
keine Lampen mit CR123!
Viele der Lampen mit Elektronik verwenden dann aber gleich die 3-Volt-Zellen vom Typ CR123 ("Tactical Lamps" usw.). Wenn man nicht gerade in einer Gelddruckerei arbeitet, kann einem aber das Leuchten teuer zu stehen kommen. Wer sowas hat: Es gibt neuerdings auch Akkus der Bauform CR123.
Lampen mit mehreren LEDs!
Wenn es sich um normale weiße LEDs mit etwa 10000mcd handelt, sind 10 das Minimum, eher mehr. Lampen mit einer 1-Watt- oder 3-Watt-Luxeon-LED sind natürlich auch okay. Aber wie Joes weiter oben schon schrieb, ist das einfache Zählen auch noch kein Kriterium, es gibt auch bei LEDs "schlechte" und "gute" (Lichtausbeute pro Watt elektrische Leistung)
Lichtkegelgröße beachten!
Wenn man nicht gerade in einen Brunnenschacht leuchten will, ist eine Bündelung des Lichts zu einem Spot mit vielleicht 5° Winkel unsinnig. Das sieht man dann vielleicht 10km weit, aber das braucht niemand. Ich halte 20° für brauchbar und optimal.
Bauform!
Wenige (oder keine?) der im Handel befindlichen Lampen erfüllen die Vorgaben einer Im-zivilen-Leben-Immer-am-Mann-Taschenlampe. Eine Leuchte mit 40mm Durchmesser in der Hosentasche kann nämlich zu Irritationen bei den Mitmenschen führen :mrgreen: Ich stehe daher eher auf quaderförmige Bauformen, als auf zylindrische und habe meine 10-LED-Lampe in Zwei-streichholzschachtelgröße immer dabei:
29323


Bitte jetzt nicht fragen, welche Lampe denn nun meine Vorgaben gut erfüllt, ich bau meine Lampen selbst :) Der Artikel sollte nur ein Denkanstoß für jeden selbst zu sein, es der Industrie nicht allzuleicht zu machen und deren Werbeversprechen mal mit kritischem Auge zu betrachten.

Gut Licht!
Steffen

Joes
20.10.2007, 18:52
Für eine gute Taschenlampe ist es notwendig, die vorhandene Energie am Besten auszunutzen. Led`s sind mit Sicherheit ein Fortschritt gegenüber Glühlampen, aber bisher immer noch keine Alternative!!! Beachtet bitte den Wirkungsgrad. Derzeit haben nur die Neusten (Rebell von Phillips) einen ganz guten. Diese werden aber erst seit September hergestellt und haben einen Wirkungsgrad von 100 Lm/W.
Dagegen hat eine gute Energiesparlampe 110 Lm/W. Ich empfehle die Osram Dulux Mobil. Preis Leistung ist eigentlich sehr gut, ebenso die Leuchtkraft.
Ich habe Preise ab 12,50 € gefunden.

Gruß

elexx
21.10.2007, 10:32
Dagegen hat eine gute Energiesparlampe 110 Lm/W. Ich empfehle die Osram Dulux Mobil. Preis Leistung ist eigentlich sehr gut, ebenso die Leuchtkraft.

Joes, in die Betrachtung des Wirkungsgrades mußt Du bei Batteriebetrieb aber auch den Spannungswandler einbeziehen. Ein Transverter, der aus 6 Volt (4*AA) 400 V für eine Leuchtstofflampe macht, hat einen niedrigeren Wirkungsgrad als ein Step-up-Wandler für LEDs (wo er bei 90% liegen kann!) . Insofern relativiert das die Lm/W Angabe wieder zugunsten der LEDs.
Aber zweifellos werden wird irgendwann Hochdruck-Xenon-Gasentladungslampen in der Hosentasche haben :)

nightcruiser
21.10.2007, 13:06
ich schwöre auf meine mag-lite 6d-cell. an der kamera habe ich zusätzlich noch einen metz blitz.

Joes
21.10.2007, 19:18
Mit Sicherheit liegt die Zukunft bei LED`s. Derzeitig können alles nur Zwischenlösung sein.
Ganz interessant sind die Taschenlampen von Osram. Mit 4 AA Zellen eine E-Lampe mit 5W, welches einer herkönnlichen Lampe von 25 W entspricht mit einer Leuchtdauer von 1Std. für 12€ ist meines erachtens sehr gut im Peis/Leistung. Es gibt auch eine Ausführung mit 3 W im Hosentaschenformat.
Möglicherweise hat Jemand diese Lampen im Einsatz und könnte etwas dazu sagen.

tfs
21.10.2007, 19:34
Hallo,

ich habe die LEDLenser V2 TL.
3 Watt mit 3 C-Zellen.
Die leuchtet viel besser wie meine MagLite 4D.
Ich würde keine Taschenlampe mehr ohne LED kaufen.
Die Lichtfarbe finde ich auch viel besser weil es ein
schönes helles weiß ist.

Gruß TFS

Maus
21.10.2007, 22:54
Ich schätze das Lämpchen (ohne dass ich es kenne) daher als eine Funzel ein.

Ein Glück, daß wir Meinungsfreiheit haben :-P

---

Hallo elexx,
nur der Vollständigkeit halber: Rein physikalisch gesehen ist meine Lampe tatsächlich nicht ganz so hell wie Dein Scheinwerfer. Wenn Du meinen Beitrag nochmal anschaust, wirst Du sehen, daß ich das auch nicht geschrieben habe.

Ich hoffe Du hast Verständnis, daß ich gestern aufn Sonntag nicht extra in einem Bunker war für ein Foto "im Einsatz".

Links: Funzel beleuchtet von Energizer 2D mit neuen Batterien
Rechts: Energizer 2D beleuchtet von Funzel nach 5 Stunden Betrieb

Die Funzel läßt sich übrigens auch aufblenden, dann füllt sie den gesamten Bildausschnitt. Rein physikalisch gesehen ist dann die gleiche angestrahlte Flächeneinheit natürlich nicht genauso hell beleuchtet wie beim Punktstrahl - aber die Lampe heißt ja auch nicht Hokus Pokus.

Gruß M.

lokist
25.10.2007, 02:19
Alles gut und wunderschön.

Was macht man, wenn man vorm total lichtlosen Objekt steht, das Zeitfenster zur Besichtigung verdammt eng ist und die Batterien der Stirnlampe leer sind? So ging es mir gestern.

Gerettet hat mich dieses kleine Teil am Schlüsselbund für 3 Eus oder so. Ausreichend Licht nach allen Seiten, um Orientierung und Zielsuche für die Kamera zu ermöglichen.

Danke, Onkel C.!

dasteil
27.10.2007, 21:06
man sollte die sachen, welche die zweibrüder entwicklen, bevor man den stuff im einsatz erlebt hat, nicht unterschätzen!
50 stunden leuchtdauer sind zwar quatsch, aber die helligkeit in bezug auf gewicht und grösse ist einfach ausgedrückt<-- der hammer!

ich habe die V6 seit 3 jahren im einsatz und die ist bei jeder gartenparty (o.ä.) der hingucker schlechthin. weisses licht ohne ende, edelstahl, klein, einfach eine neue definition des namens "taschenlampe".

der name hokus fokus ist zwar etwas dämlig gewählt, aber das ding macht bestimmt richtig licht!
wenn es aus edelstahl wäre, würde ich die schon bestellt haben...

Maus
30.10.2007, 12:55
Angebot nächsten Mo 05.11. bei Penny
Nur mal so als Info, siehe Anhang.

Falls jemand die inhaltlichen und Satzfehler in der Anzeige findet - hab ich auch gefunden, danke. Soll wie gesagt nur ne Info sein.

Gruß M.


Quelle: Briefkasten

Klondike
30.10.2007, 17:51
hy Maus, die hab ich heute auch gesehen und bin gleich rin, da war nix, Plakat nochmal studiert und ups erst ab Montag, werd sie mal dann mal ansehen, "1 LED Birne" kommt mir komisch vor.....


Grüße

Joes
30.10.2007, 21:58
edixeon led kommen aus taiwan, die luxeon werden von philips produziert. ich habe lampen mit einer 1 watt (led-lenser) bzw. 3 watt luxeon-led (maglite). wenn die edixeon mit den luxeon gleichwertig wären, dann ist das durchaus preiswert.

Habe gerade mal nachgelesen, lt. Herstellerangaben max 55 Lm/W. Das ist die Hälfte von den neuesten Phillips LEDs.
Aber für das Geld kann man eigentlich nix falsch machen. Das Problem ist meistens die Menge. Da stehen am Morgen schon die Leute Schlange. Und zur Eröffnung ist Hürdensprigen über die Schranke zwecks Abkürzung angesagt.
Na den viel Spass

LA-Susi
30.10.2007, 22:30
@ Joes
Aber eher nicht bei Taschenlampen. Wird da wohl nich so schlimm werden.



Gerettet hat mich dieses kleine Teil am Schlüsselbund für 3 Eus oder so. Ausreichend Licht nach allen Seiten, um Orientierung und Zielsuche für die Kamera zu ermöglichen.


Habe das Teil auch. Ist als Mini-Not-Licht toll.
Paßt in die Hosentasche ohne zu stören und macht dafür super Licht.
Gibt's bei dem Drogeriemarkt mit R.
Sehr zu empfehlen.

Gruß Susi

Joes
30.10.2007, 22:37
Haha, habe das mit der Werbung für Stirnlampen erlebt. 10 Stück waren im Angebot. Da habe ich das mit dem Hürdenspringen selber gelernt. War damals eine Werbung bei Netto.
Sport frei !!!

martin2
31.10.2007, 01:37
Übrigens liegen bei Aldi-Nord (also unsere Aldis) grad LED-Stirnlampen mit
beeindruckenden 1 Watt rum - für durchaus faire 12 Euronen.

Zur Qualität kann ich allerdings nichts sagen: Da ich nur einen Kopf - aber
schon drei Stirnlampen habe, habe ich mir diese nicht gekauft.

Martin

Jens
01.11.2007, 14:12
Hallo,

ich habe mir kürzlich diese Lampe bestellt:
http://www.elecsa.biz/5-WATT-LED-PROFI-ALU-Taschenlampe-SOS-SIGNALES-MODE_c4_p265_sid0117dfd5271ba3eec204c20aafa07af4_x 2.htm

Immerhin incl. Versand etwa so teuer, wie ein 5W-Chip beim Elektronikhändler. Ein textiles Holster gibts auch dazu. Bin bisher recht zufrieden damit. Das massive Gehäuse liegt gut in der Hand und die Größe ist handlich. Leider leuchtet die Lampe ausgesprochen punktförmig.

Ich empfehle einen Blick in die LED-Lampen-Rubrik des Anbieters. Die 100 LED-Lampe würde mich mal interessieren ...

Gruß
Jens

xyz27
01.11.2007, 23:27
Hallo,
Was sagt eigentlich die "Lumen" Stärke aus? Je grösser desto besser?

Habe da nämlich eine Lampe gefunden:"Inova T3 Tactical LED Flashlight"

Beschreibung der Lampe (leider in Englisch):
The INOVA T3 provides a tactical balance of compact size and powerful light performance. By incorporating a flared head design in a body just 6.25" long, the T3 is capable of projecting light effectively up to 250'. It delivers up to 2 hours of constant, non-dimming light output per battery set. Users get exceptional visibility from a rugged, durable instrument that is easy to handle, store and carry.

Features:

The revolutionary TIROS™ lens—protected by aluminum body walls up to .25" thick
Aircraft aluminum body machined from solid bar stock (not extruded tubing) with military-grade, Type III anodized hard-coat and stainless steel head
Lifetime LED bulbs—virtually indestructible
Power regulation for constant, non-dimming brightness over battery life
Double AR-coated mineral glass optical window with Teflon® seal that counters environmental pressure
Aggressive knurling for positive grip
Shock-proof, crush-proof and water-resistant construction
Battery/batteries included
Critical mating surfaces held to ± .0005" tolerances
O-ring compression sealing throughout
Limited lifetime warranty

Specifications:

85 Lumen LED Output
2 hour burn time
6.25" length x 0.98" diameter
3.2 watt lifetime LED
Up to 250' effective range
Two 123A lithium batteries included
End-switch control—press for
momentary on, click for constant on/off
Patent-pending lock-out tail cap

Maus
02.11.2007, 09:50
Boulder, das Ding ist ganz sicher sauhell.
Aber: Solche Teile sind für Einsatzkräfte (oben auf die Waffe) - bei denen kommts nicht drauf an, wenn die Batterien für 2 h Brenndauer fast 20 Euro kosten.

Gruß M.

patchman
02.11.2007, 14:26
Boulder, das Ding ist ganz sicher sauhell.
Aber: Solche Teile sind für Einsatzkräfte (oben auf die Waffe) - bei denen kommts nicht drauf an, wenn die Batterien für 2 h Brenndauer fast 20 Euro kosten.Naja, ne normale MagLite hat 80 Lumen, insofern ist die mit 85 Lumen auch nicht wirklich besser als ne MagLite, würde ich sagen.
Aber mit den Batterien muss ich Maus recht geben, nicht gerade die billigste Variante der Stromversorgung

Gruß
Patchman

elexx
02.11.2007, 15:27
Naja, ne normale MagLite hat 80 Lumen

Diese Angabe finde ich nirgendwo. In einer Übersicht bei ebay (http://testberichte.ebay.de/Die-Maglite-Taschenlampe_W0QQugidZ10000000001002621?ssPageName =BUYGD:CAT:-1:LISTINGS:2) ist die Maglite mit 3 Monozellen (3D) mit 76 Lumen angegeben. Die ist schon ein ganz schöner Knüppel und wohl kaum als Beleuchtung auf einer Waffe oder seitlich am Schutzhelm zu gebrauchen. Daher die wesentlich kleinere mit 2*CR123 ("taktisch"), aber kaufen würde ich mir die "Inova T3" trotzdem nicht - eben wegen der Batteriekosten. Es gibt aber auch CR123-Akkus, nur wird da die Leuchtdauer sicher keine 2 Stunden betragen (die man bestimmt auch eh nur mit den beiden mitgelieferten Batterien erzielt). Eine CR123 kostet im Fotoladen gleich mal 4,75 €/Stück. Etwas preiswerter z.B. bei Reichelt für 2,95 € (http://www.reichelt.de/?ARTICLE=7352;LINKID=1024). Aber auch damit macht das Leuchten nicht wirklich Spaß.

Grüße Steffen

EK 85/I
02.11.2007, 21:37
Hab mir letztens ne Amper 5w (1-Led) Kopfleuchte beim Ho..baumarkt gekauft.
2x AAA (nicht enthalten; Minuspunkt)
Bin sehr zufrieden. Kosten. 14,noch etwas; lohnt sich aber.

Kjeld

Sven K.
02.11.2007, 22:28
Ich habe vor 3 Tagen meine neue Lampe mit 120 Lumen LED bekommen und diese hat mir mit Versand nur 19 € gekostet. Sie kann mit 2W oder mit 5W benutzt werden. Zum Betrieb werden 4 AAA benötigt. Damit schafft die Lampe etwa 20 min bei 5W und leuchtet dann abgeschwächt noch etwas über eine Stunde.

@Jens

Es scheint die selbe Lampe wie deine zu sein.

Gruß Sven!

Sven K.
02.11.2007, 23:03
@Boulder

Ich glaube die richtige Lampe für dich gefunden zu haben:

http://www.youtube.com/watch?v=79Aw8nH9IrM

Ist das eine unbezahlbare HID?

Gruß Sven!

xyz27
02.11.2007, 23:04
Hallo alle zusammen,
Ich wollte ja nur mal euer Urteil hören, ja sicher die Batterien sind der Schwachpunkt bei dem Teil.
Ich bin nur gerade auf der Suche nach einer neuen Funzel und da stöbbert man halt durch das Netz und findet sowas.
Was haltet Ihr generell von "Lenser-Lampen" (http://www.lenser-ledshop.de Die "Hokus-Fokus" ist doch auch ne "Lenser".

Bild 1, "Inova T3 Tactical LED Flashlight" (Quelle:www.NavySeals.com)

Ralfi
02.11.2007, 23:06
Dat is doch ma ne jute Lampe... da wird ein richtig Warm ums Herz...

xyz27
02.11.2007, 23:08
Was ist denn das für'ne Funzel? Werden denn Lampen so schnell so heiß? Ich kenne das von Bühnenstrahlern, die sind nach wenigen Minuten heftig heiss. Das ist doch bestimmt wieder so'n fake!? Ich will ja niemanden Verletzten.

Sven K.
02.11.2007, 23:21
Wie heiß eine HID wird weis ich nicht, aber die haben Power und kosten richtig Geld.

http://www.flashlightshop.de/catalog/product_info.php/cPath/48/products_id/7300

Gruß Sven!

xyz27
02.11.2007, 23:43
Kannste denn eine Lampe von dem Link empfehlen?

patchman
02.11.2007, 23:52
40W HID? Na da geht doch was. Wenn ich da an meine 24W Selbstbau-HID denke, da wird es mit 40W so richtig hell werden. Und 400m dürften auch im OWB was hermachen.
Wie heiß die wird weiß ich nicht. Nur so viel: Meine wird am Gehäuse um den Lampenkopf rum so um die 70°C warm. Wieviel direkt im Lichtkegel an der Scheibe kann ich nicht sagen, habe ich noch nicht gemessen, dürfte aber nicht wenig dein, zumal der UV-Anteil recht hoch sein soll.

Gruß
Patchman

Sven K.
02.11.2007, 23:59
@Boulder

Leider nein! Ich habe keine Lampe aus dem Sortiment und habe auch noch keine von denen in Aktion gesehen.
Empfehlen kann ich dir die Lampe die Jens im Beitrag 114 beschrieb. Wie schon geschrieben hält sie bei 5w 20 min und fällt dann in der Leistung ab. Leuchtet aber noch nach einer Stunde. Betrieben wird sie mit 4 AAA Batterien. Um Leistung zu sparen kann sie mit 2W betrieben werden. Von Taschenlampen mit CR128 kann ich dir nur abraten, wegen der Betriebskosten. Wenn dir die Leistung der Taschenlampe nicht reicht, es sind immerhin 120 Lumen, kannst du den Chip auch gegen eine Seoul P4 austauschen. Bringt mit der gleichen Leistungsaufnahme 240 Lumen.
Übrigens, wenn Du eine Mac Light hast, für die gibt es Brenneinsätze mit der Seoul P4.

Gruß Sven!

xyz27
03.11.2007, 00:15
Habe hier mal bei ebay so'ne Vergleich gefunden, beim Link einfach mal runter
kurbeln.

http://item.express.ebay.de/Hokus-Fokus-LED-LENSER-von-Zweibrueder-Hokus-Focus-NEU_W0QQitemZ150174819621QQihZ005QQtrZexpQQcmdZExp ressItem

elexx
03.11.2007, 08:47
Wenn ich da an meine 24W Selbstbau-HID denke, [...] Meine wird am Gehäuse um den Lampenkopf rum so um die 70°C warm.

Sehen wir die mal - in ein paar Fotos und 3 Worten Beschreibung?
Büüütte!! :-o

patchman
03.11.2007, 18:56
Sehen wir die mal - in ein paar Fotos und 3 Worten Beschreibung?
Büüütte!! :-oWenn ich jetzt gemein wäre, dann würde ich sagen "Wer lesen kann ist klar im Vorteil!", aber den erspare ich mir jetzt.
Den Link zur Bauanleitung hatte ich schon mal unter #92 (http://forum.hidden-places.de/showpost.php?p=37760&postcount=92) hier gepostet.

Gruß
Patchman

elexx
03.11.2007, 19:06
Wenn ich jetzt gemein wäre, dann würde ich sagen "Wer lesen kann ist klar im Vorteil!", aber den erspare ich mir jetzt.
Den Link zur Bauanleitung hatte ich schon mal unter #92 (http://forum.hidden-places.de/showpost.php?p=37760&postcount=92) hier gepostet.

Und diese Anleitung habe ich damals auch gelesen. Nur ist damit immer noch nicht klar, ob das deine Seite ist, oder ob Du es nachgebaut hast. Deutsche Sprache - schwere Sprache :mrgreen:

Grüße Steffen

mudsch
03.11.2007, 19:23
ich hab noch einen 2.5 kw Kino Xenonbrenner rumliegen
"das" wär doch mal ein Bastelobjekt
allerdings ist alleine der Gleichrichter dafür nicht gerade kompakt


P.S. hab mit so einem Ding mal ausversehen(beim bau eines Autokinos) ein Haus in ca 5 Km Entfernung über ein paar Stunden "bestrahlt" der Besitzer fand das garnicht lustig

patchman
03.11.2007, 19:59
ich hab noch einen 2.5 kw Kino Xenonbrenner rumliegen
"das" wär doch mal ein Bastelobjekt
allerdings ist alleine der Gleichrichter dafür nicht gerade kompakt


P.S. hab mit so einem Ding mal ausversehen(beim bau eines Autokinos) ein Haus in ca 5 Km Entfernung über ein paar Stunden "bestrahlt" der Besitzer fand das garnicht lustigDein eigenes Autokino?

Gruß

Patchman

mudsch
03.11.2007, 21:33
nee nich mein eigenes aber ich war lange Jahre in der Kinobranche tätig
der "Vorfall" war so gegen 1993 ich weis nur nicht mehr genau wo das war, auf jedenfall im Chemnitzer Raum

Sven K.
04.11.2007, 00:06
@Boulder

Schau die mal diesen Link an:

http://www.powerleds.de/shop/index.php/cat/c81_Maglite---LED-Sets.html

Die Maglite 2D oder auch 3D mit Seoul P4 könnte das Gesuchte für dich sein. Wenn du aber 120€ übrig hast dann schaue dir die Variante mit 3 Seoul P4 und insgesamt 550 lumen an.

@all

Bei dem Händler gibt es auch die Brenneinsätze mit dem Seoul P4 für die Maglite.

Gruß Sven!

mudsch
04.11.2007, 00:39
die ganze Lumen ,Lux , usw. diskussion ist doch eigentlich Unfug

was brauch ich denn 50h Licht?? wenn wir Licht brauchen dann doch für max 5-6 Stunden (ich hab für den Nofall immer TEELICHTER dabei) und einen guten Baumarktscheinwerfer mit 6 Volt incl. 2* Ersatzbatterie

der Vorteil an den Teelichtern ist: wenn das feurerzeug beim anzünden ausgeht sollte man schnell verschwinden (ja das ist mir schon passiert) (manchmal kann es von vorteil sein wenn man raucher ist)
aber ich bin halt eher in bergwerken unterwegs als in "relativ"gut belüfteteten SBW

musch

Klondike
04.11.2007, 10:15
na ich bin kein Fan von der Teelicht-Idee, wenn die leeren Hülsen dann im ganzen Bauwerk zu finden sind...aber das ist schon wieder ein anderes Thema...und zum anderen verbrennt man sich damit noch den letzten vorhandenen Sauerstoff....

Grüße

xyz27
04.11.2007, 10:47
@Sven K.
Ich werde mal Nächste Woche einem großen Elektronikkaufhaus einen Besuch abstatten, da soll es die Hokus-Focus zum Testen geben. Mal sehen ob die da auch die Maglite 2D oder 3D haben.

Joes
04.11.2007, 13:48
@Boulder

Schau die mal diesen Link an:

http://www.powerleds.de/shop/index.php/cat/c81_Maglite---LED-Sets.html

Die Maglite 2D oder auch 3D mit Seoul P4 könnte das Gesuchte für dich sein. Wenn du aber 120€ übrig hast dann schaue dir die Variante mit 3 Seoul P4 und insgesamt 550 lumen an.

@all

Bei dem Händler gibt es auch die Brenneinsätze mit dem Seoul P4 für die Maglite.

Gruß Sven!
Da wird es interessant. Aber bei genauer Betrachtung sind nur wenige LED´s dabei, die 100 lm/W haben. Dies sind die Neuesten. LED ist nicht gleich LED!
Der Preis stört mich aber etwas. Deßhalb bin ich für die Osram Mini
E-Spartaschenlampen. Bei 5W Leistung ca 450 Lm. Brenndauer ca 1 Stunde und das ganze für ab 12€ ist meines erachtens die derzeit Preisgünstigste und effektivste Lösung.

Klondike
05.11.2007, 17:16
@Sven K.
Ich werde mal Nächste Woche einem großen Elektronikkaufhaus einen Besuch abstatten, da soll es die Hokus-Focus zum Testen geben. Mal sehen ob die da auch die Maglite 2D oder 3D haben.

Hy Boulder,
welches Kaufhaus meinst du denn?

Grüße
Thomas

patchman
05.11.2007, 17:28
Ich hab heut an der Urania das Elektronikkaufhaus aufgesucht und auch mal die Hokus Fokus "getestet". Hat mich irgendwie nicht wirklich vom Hocker gehauen, zumal der Chip der gleiche ist, wie in meiner bisherigen Notlampe (1,25W). Und dann 54€ auf den Tisch legen? Nicht mit mir.
Aber letztendlich ist ja jedem selbst überlassen, sich ne Meinung dazu zu bilden. Dies hier war meine.

Gruß
Patchman

Klondike
05.11.2007, 17:35
hy,
hab heute bei Penny zugeschlagen, siehe Beitrag Maus, Lampe LED 13€....Seite 11 / 30.10.07

Sehr hell, allerdings extremes Punkt -Licht(bläulich), auf 5m etwa 50cm Durchmesser, Abmessungen 12 cm lang, 3cm Durchmesser, also handlich und hosentaschentauglich, obwohl eine Tasche für den Gürtel mitgeliefert wird....

Fazit: Kann ich nun für diesen Preis wärmstens empfehlen,und als Notlampe mehr als ausreichend

Grüße Thomas

Maus
05.11.2007, 17:37
Leute, ich hab eine Bitte. Vergeßt das einfach mit der "Hokus-Focus".

Oder bitte nochmal lesen und als das nehmen was es war: Eine Antwort auf ne konkrete Frage von Klondike. Danke.

xyz27
06.11.2007, 08:50
@Klondike
MediaMarkt
@patchman
Der Preis ist auch viel zu hoch, bei ebay hab ich die schon für 43,-€ gesehen (incl. Versand). Ich habe Bilder gesehen wo die Lampe in Action war, ist natürlich kein Vergleich zu Deinem Selbstbau, der aber auch etwas teurer war und das Akku am Gürtel....aber die macht schon ordentlich Licht. Vielleicht war die Batterie bei Conrad fast leer (nicht auszudenken wenn jeder mal dran rumfummelt).

xyz27
16.11.2007, 22:29
So, bei mir war es dann heute soweit...die neue Funzel kam per Post und für alle unentschlossenden...die HOKUS FOCUS im 1. Test. Sonntag wird weiter getestet.

Ralfi
17.11.2007, 13:58
So, bei mir war es dann heute soweit...die neue Funzel kam per Post und für alle unentschlossenden...die HOKUS FOCUS im 1. Test. Sonntag wird weiter getestet.

Freu mich schon auf die neue Testserie, eventuell hol ich mir sie dann auch...:mrgreen:

Thoga
17.11.2007, 18:28
...... für alle unentschlossenden...die HOKUS FOCUS im 1. Test. Sonntag wird weiter getestet.

Was ist das etwa für eine Entfernung wo du an die Wand strahlst?

Thomas

xyz27
17.11.2007, 23:48
Entfernung von meinem Balkon zur gegenüberliegenden Hauswand etwa 20 m. Ich bin im Schätzen nicht das Ass, müsste ich mal ablaufen.

bors
22.11.2007, 16:21
Bei meiner nächsten werd ich drauf achten,daß das Teil mit 'ner geraden Anzahl an Batterien gefüttert werden muß.Die Lampen mit 3 Stromspendern sind einfach nur ätzend...

MfG B.

tfs
22.11.2007, 19:20
Hallo Bors,

2 x wechseln dann ist wieder alles gerade :mrgreen::mrgreen:

So ist es als auch 3 x C Batterien Taschenlampen Besitzer.

Gruß TFS

bors
23.11.2007, 14:00
Damit gehts ja schon los....man braucht 12Stück damit keiner sinnlos liegen bleibt.Und bei 3 Stück hat man fast immer einen dabei der schon schwächer ist als die anderen und dann ist der Spaß schnell vorbei.Kann ich wirklich nur als Tip geben auf die gerade Anzahl zu achten...

MfG

Thoga
24.11.2007, 18:49
....die HOKUS FOCUS im 1. Test. Sonntag wird weiter getestet.

Jetzt habe ich am letzten Sonntag irgendwie nicht mehr darauf geachtet.
Wie hat sich denn die Lampe bewährt?
Lohnte sich die Anschaffung?

Thomas

xyz27
24.11.2007, 21:27
Also ich bin voll zufrieden mit der Leuchtkraft und dem "Gewicht", wie lange die Batterien halten muss sich erst zeigen, wir waren ja insgesamt zwar rund 6 Std. unterwegs, aber davon höhstens 50% in Dunkelheit. Auf jedenfall brauch ich meinen großen Strahler nicht mehr, denn in den Gängen mit den Haverieklappen konnte ich den kompletten Gang ausleuchten.

Thoga
25.11.2007, 05:06
Also ich bin voll zufrieden mit der Leuchtkraft und dem "Gewicht", wie lange die Batterien halten muss sich erst zeigen, ...... Auf jedenfall brauch ich meinen großen Strahler nicht mehr, denn in den Gängen mit den Haverieklappen konnte ich den kompletten Gang ausleuchten.

Na ja, von Gewicht kann man ja nicht wirklich sprechen.
Also eher von klein als Gerät und groß in der Leistung.

Thomas

Maus
21.01.2008, 23:30
In den bisherigen Beiträgen war ja zu lesen, daß einige hier ihre Lampen selbst bauen...hier die passende Energiequelle dazu:

NiCd-Akku vom VEB Grubenlampenwerke Zwickau, neuwertig (1965)
24V, 125Ah, Entladestrom normal 25A - sprich 5 Stunden Betrieb bei 600W

Das sollte reichen...und mit nur 2 Personen ist das Teil sogar transportabel :mrgreen:

Gruß M.

patchman
22.01.2008, 00:04
Ok, Maus, ich nehm das Angebot an, aber nur, wenn du dich freiwillig als Träger zur Verfügung stellst. :mrgreen:

Gruß
Patchman

Thoga
22.01.2008, 00:20
....NiCd-Akku vom VEB Grubenlampenwerke Zwickau, neuwertig (1965)
24V, 125Ah, Entladestrom normal 25A - sprich 5 Stunden Betrieb bei 600W
....

Wenn du die Zellen mit dest. Wasser schön ausspülst und dann wieder mit Kalilauge füllst funktioniert das ganze wahrscheinlich auch noch. Eine Pflegeanleitung für NiCd-Naßzellen findest du z.B. hier (http://www.geleucht.de/).
Ich bevorzuge ja auch solche Zellen, wenn auch etwas kleiner. (siehe Foto)

Thomas

burk
22.01.2008, 20:28
In den bisherigen Beiträgen war ja zu lesen, daß einige hier ihre Lampen selbst bauen...hier die passende Energiequelle dazu:
....


Hmmm, dann könnte man ja da nen größeren Brenner dranhängen so einen Zielscheinwerfer von einem Panzer, vielleicht " XSW 30 " vom Leopard 700W , 30 Mcd ( 30 Millionen Candela ), dann könnte man auch ein neues Unterforum " Kurzzeitbelichtung " aufmachen .....

patchman
22.01.2008, 20:37
@Maus
bring das Ding doch am besten zur OWB-Tour im Mai mit, Burk und ich bauen dann bis dahin das passende Geleucht. :mrgreen:

Gruß
Patchman

Sven K.
22.01.2008, 20:43
...dann könnte man auch ein neues Unterforum " Kurzzeitbelichtung " aufmachen .....

Das ist wirklich gut!

Gruß Sven!

Maus
22.01.2008, 20:49
@Maus
bring das Ding doch am besten zur OWB-Tour im Mai mit, Burk und ich bauen dann bis dahin das passende Geleucht. :mrgreen:

Im Prinzip gerne - bin mir nur nicht sicher, wie ich das Teil (ca. 60x40x30cm) durch den Zaun kriegen soll...:roll:

Gruß M.

Ralfi
22.01.2008, 20:52
Im Prinzip gerne - bin mir nur nicht sicher, wie ich das Teil (ca. 60x40x30cm) durch den Zaun kriegen soll...:roll:

Gruß M.

Hast kein Seitenschneider;-):mrgreen:

mfg Ralfi

burk
22.01.2008, 21:49
Ich habe auch noch ne Glühbirne 30V 600W.

CrazyBlizzard
26.05.2008, 22:39
Vielleicht kann mir jemand helfen. Suche ´ne Möglichkeit, meine MagLite 5D heller zu machen, am besten mit Luxeon. Habe leider noch nix gefunden. Bin für jeden Tipp dankbar.

Gruß CB

Skynet
26.05.2008, 23:48
Könnte das hier das gesuchte sein ? :

http://www.gieger-versand.de/led-umruestung/f-maglite-cd-cell/future-light-led-leuchtmittel-f-5d-cell-luxeon-5-m-5-watt.html

CrazyBlizzard
27.05.2008, 17:36
Könnte das hier das gesuchte sein ? :

http://www.gieger-versand.de/led-umruestung/f-maglite-cd-cell/future-light-led-leuchtmittel-f-5d-cell-luxeon-5-m-5-watt.html

Vielen Dank, das isses!

Gruß CB

Maus
19.11.2008, 13:51
Hallo,
um das gleich vorwegzunehmen, bevor es jemand anderes schreibt:
Natürlich ist das hier nur eine Funzel, besonders hell ist sie auch nicht etc.

Sollte aber ausreichen, um z.B. gelegentlich einen runtergefallenen Gegenstand wiederzufinden :mrgreen:

LedLenser T7
44399

ISO100, 4 sec.
44400

Gruß M.

peat228
19.11.2008, 20:10
Hallo,
um das gleich vorwegzunehmen, bevor es jemand anderes schreibt:
Natürlich ist das hier nur eine Funzel, besonders hell ist sie auch nicht etc.

Sollte aber ausreichen, um z.B. gelegentlich einen runtergefallenen Gegenstand wiederzufinden :mrgreen:



schönen guten tach,

muß ja der maus mal recht geben - es reicht alle mal aus um licht ins dunkle zu bekommen
ich selber nehme ja die fast baugleiche P7 und dazu noch eine head fire revolution kopflampe beide aus dem hause zweibrüder
beide machten letzten sonntag recht gutes licht

so die 3 bilder sind alle ohne blitzlicht nur eben mit den beiden lampen

grüße peat228

xyz27
19.11.2008, 22:59
Jetzt hätteste Du nur noch schreiben müssen welches Bild uns welchen Schein von welcher Lampe zeigt und das die Bilder ohne Blitz sind.

peat228
19.11.2008, 23:24
Jetzt hätteste Du nur noch schreiben müssen welches Bild uns welchen Schein von welcher Lampe zeigt und das die Bilder ohne Blitz sind.

du warst doch bei und es steht doch auch da,dass ich beide lampen genommen habe:shock::shock:

lg

xyz27
19.11.2008, 23:34
Also ist Bild #2, 3, 4 mit beiden Lampen gleichzeitig ausgeleuchtet? Ich dachte da eher an:"...Bild #2 ist die Kopflampe und Bild #3 ist die Handlampe" usw. Man muss ja den Unterschied erkennen können und zuordnen.

peat228
20.11.2008, 00:01
ich hatte da immer beide an,es sollte doch nur die helligkeit zeigen-mehr nicht

peat

patchman
22.06.2009, 22:57
Um mal wieder Licht ins Dunkel zu bringen :mrgreen:

Wenn der Preis nicht wäre, dann würde ich bei dieser Lampe (http://m3shop.com/product_info.php/info/p2200_HELLPOWER-White-Storm-Plat--LED-Scheinwerfer-50W--4h-.html/XTCsid/1df62d3a0ca8bd80575f040a3fa799b7) schwach werden. Hab damit schon mal "gearbeitet" und war - abgesehen vom Gewicht - begeistert. 3,5kg werden auf Dauer doch ganz schön schwer.

Gruß
Patchman

jürgen
22.06.2009, 23:03
Nee wah, für ne Taschenlampe so ein Preis? Wahnsinn!

Gruß Jürgen

Sven K.
22.06.2009, 23:19
Sicherlich eine schöne Leuchte, aber der Preis ist nicht real. Was soll bei dem Teil den Preis ausmachen? 50W LEDs gibt es schon für 136 €. Benutzen die als Kühlkörper reines Gold?

http://www.pur-led.de/product_info.php?info=p1488_EdiStar-Edison-Highpower-Star-50W-LED-white-3200Lm.html

Ich bin dafür wir entwickeln eine eigene Leuchte mit dem Chip und vertreiben sie für die Hälfte des Geldes. Den Gewinn teilen wir uns.:mrgreen:

Gruß Sven!

xyz27
23.06.2009, 00:15
@Patchman und Burk
Ist eure Leuchtkörper Serienreif?? Ich denke die kann da locker mithalten.

patchman
23.06.2009, 22:12
Nun, die Lampen von Burk und mir können da nicht mithalten, da fehlen uns noch 2200 Lumen. :-(

Was den Preis angeht, so ist das teuerste daran nicht der LED-Chip, sondern eher die integrierte LiPo-Akkutechnologie. Die Lampe ist eigentlich auch nicht für Otto-Normalverbraucher gedacht, sondern richtet sich eher an den Profibereich (z.B. Fernsehreportagen).

Wer von euch mal den Berliner Tatort "Oben und Unten" gesehen hat, der hat nicht nur den wild zusammengeschnittenen Untergrund von Berlin sehen können, sondern auch einen Prototyp dieser Lampe in den Händen des Daniel. Und hinter den Kulissen hatte ich ein Vorserienmodell mit 150Watt und vorgesetzter Linse in der Hand, und die hat den ganzen Drehtag gehalten. Allerdings nicht im Dauerbetrieb.

Gruß
Patchman

burk
24.06.2009, 22:16
Gut gefunden Sven!

Daraus aber eine Ordentliche Lampe zu bauen ist aber mit aufwand verbunden. Die LED muss gekühlt werden, macht man das nicht richtig ist sie kaputt. 3200 lm werden aus 50W "gemacht", die selben 3200 lm bekomme ich aus meinem 35W Xenonbrenner. Bei einer 50W Lampe muß man sich schon was mit der Energieversorgung einfallen lassen. Zwei 12V 7Ah Bleiakkus dürften da etwa 5Kg wiegen und höchstens 3h licht machen, ohne LiPo Akkus wird das ding "untragbar". Dazu braucht man noch eine Konstantstromquelle für die LED und eine Themperaturüberwachung. Sicherlich eine interessante Bastelei. Mal sehen wie sich die Prese für die LEDs entwickeln.

BURK

Joes
24.06.2009, 23:26
Ein stolzer Preis für diese LED!
Das Problem an solch riesen LED- Chips ist meistens der Wirkungsgrad. Ich würde solch Chips nicht empfehlen! Ist fast wie am Auto-300 PS und im Kleingedruckten steht dann bei 30 Litern auf 100 KM.
Für den Eigenbau eignen sich eigentlich LED von Cree, die sind vom Wirkungsgrad mit am besten. Diese (CREE MC-E Emitter) liegen bei weit über 100Lum/Watt, Spitzenleistung der LED sogar 752 Lum!!! Preis liegt bei ca. 22€Damit kann jeder sich ne Lampe selber bauen. Einfach die Chips auf ne Aluschiene kleben und fertig. Durch den hohen Wirkungsgrad werden nicht so viele gebraucht. Durch die unterschiedliche Beschaltungsmöglichkeit der 4 Chips pro LED kann die Spannung angepasst werden.
Gruß

patchman
08.07.2009, 12:27
Hab mal wieder was gefunden, oder besser gesagt, mal was von unseren Gästen in der Hand gehabt: eine EagleTac M2XC4 (http://www.led-shop24.de/hochleistungs-led-taschenlampen/eagletac/eagletac-m2x-m2xc4.htm).
Ich dachte immer, ich hätte auf unseren Führungen mit das beste Licht, aber da wurde ich mal von einem unserer Gäste mit dem Teil in den Schatten gestellt. Die Lampe ist recht handlich, lässt sich einfach über einen gummierten Ring stufenweise Schalten und Dimmen, und leistet ca. 800-900 Lumen.

Hier (http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?t=232725) ein kurzer Testbericht mit entsprechenden Messprotokollen und Fotos, aber leider in Englisch.

Gruß
Patchman

Sven K.
14.03.2012, 23:34
Habe mir eine zweite China-LED geleistet, eine Skyray 3XT6 3800 lm. Die Lampe hat mir mit Versandkosten 64€ gekostet und musste einen Monat auf das Teil warten. Erster Eindruck, das Licht ist Wahnsinn. Es sind zwar keine 3800 lm, das war mir schon klar, aber sie bewegt sich zwischen 1100 und 1300 lm. Die LED könnten zwar eine höhere Leistung bringen, aber damit wäre ein großes Wärmeproblem verbunden. Die Lampe benötigt zum Betrieb 2 18650 Akkus, was für mich kein Problem ist, weil ich bereits ein Ladegerät und Akkus habe und zwei Akkus im Lieferumfang enthalten waren. Was noch wichtig ist, mit voll geladenen Akkus hält sie im stärksten Modus 90 min, also 1,5h.



Hier der Vergleich:

LED Lenser P7, Trustfire P7-F16, Skyray 3XT6 3800 lm

65914 65915

Hier der direkte Vergleich der Lichtleistung. Um einen Vergleich machen zu können habe ich alle Lampen mit der selben Zeit und Blende belichtet. Reihenfolge ist die selbe.

65916 65917 65918

Und noch ein letztes Bild zum Vergleich. Die LED Lenser ist auch an, aber durch den Blitz ist nichts zu sehen.

65919


Gruß Sven!

Karl von Oertel
15.03.2012, 07:54
hier ist mal ein Link zum Lampenvergleich..
http://www.fonarevka.ru/



Gruss Karl..

andylh
28.06.2013, 16:10
Hallo ,mal ne Frage welche Taschenlampe würdet ihr empfehlen für ne Bunker Erkundung,bitte keine Flakscheinwerfer oder so. :-)

Gruss Andy

railroader
28.06.2013, 17:13
Kommt ja immer drauf an ob Du bloss gucken willst oder auch fotografieren willst. Zum gucken am besten ne Stirnlampe (Petzl, Lenser). Zum fotografieren nehme ich dann ne Lenser X21.

andylh
28.06.2013, 17:32
Wie weit strahlen den solche stirnlampen? Und wie teuer muss eine gute sein?

railroader
28.06.2013, 18:10
Also ich habe ne H7 von Lenser. Die ist dimmbar und kostet so um 50-60 Euro. Wie weit die nun genau strahlt, kann ich nicht sagen. Es ist natürlich keine Flaklampe. Aber gut verarbeitet und die Akkus halten ne Weile durch. Immenser Vorteil, Du hast die Hände frei....

andylh
28.06.2013, 18:27
H7 ? Heißt dass, das es keine LED Lampe ist. Wollte extra eine haben wegen dem Strom verbrauch.

railroader
28.06.2013, 18:43
http://www.zweibrueder.com/produkte/html_highperformance/html_Hserie/h7.php Gugge mal da. Natürlich ist es eine LED. Gibt ja nichts anderes mehr..

andylh
28.06.2013, 21:12
Danke für deinen tip, werde mal bei ebay schauen ob ich da günstiger ran komme.

railroader
28.06.2013, 21:24
Gerne geschehen. Aber wenn Du gutes Licht haben willst, dann musst Du halt auch nen Euro mehr ausgeben. Das rentiert sich im Ende auf jeden Fall. Du hast dann auf jeden Fall was gutes. Sonst kannst Dir auch nen Chinaböller kaufen, billig und hält bis 12.00 Uhr..

dasteil
29.06.2013, 22:39
gibt aber auch chinaböller, welche nicht billig sind.
zwar immer noch billiger als lenser (keine kunst), aber trotzdem besser, spätestens wenn man den gezahlten preis ins verhältnis setzt.
bis vor 2 jahren nutzte ich auschliesslich lenser.
seitdem nur noch "chinaböller", bisher laufen die dinger alle noch.

andylh
30.06.2013, 10:07
Chinaböller sind gut, da kommste dir och gleich vor wie 45 :-)

railroader
30.06.2013, 13:12
ja ich habe auch ein Chinateil. Sicher so schlecht sind se net. Man hat viel Licht für wenig Euro.
Man kann sie schon nutzen. Und im Ende sind die teile auch bloss Plagiate anderer wesentlich teurerer Hersteller.

gerd
30.06.2013, 18:03
Also neben historische Lampen/ Taschenlampe mit richtigen Batterien oder NC-Akkus von Zwerglampe bis Handscheinwerfer habe ich seit Jahren einige LED Lampen. H7 & P7 von den "Zwei Brüdern", also Led Lenser. Die sind TOP. Maglite 3D LED ist auch gut, kommt aber an Led Lenser nicht ran. Dann habe ich ein China-Teil, sehr preiswert, extrem hell mit über 3000lm, aber nicht wirklich fokussiert. Das Ding macht wirklich viel Licht, auch in 200m, aber eben relativ großflächig. Was bei der Chinalampe wichtig war: Originalakku (2x Li 3,6V) entsorgen, da nach 10-15 Min. max Lichtstärke Ende ist. Diese Billigakkus taugen nichts. Ich hatte es "riskiert" und sehr teuere gekauft, die halten mehr als doppelt so lange OBWOHL sie die gleiche Ah Angabe haben....
meint gerd

railroader
30.06.2013, 21:25
Also meine Chinalampe habe ich gleich ohne Akkus gekauft. Die Lampe kam circa 60 Eur. Die Akkus noch mal 12,50 Eur. Dann noch das Ladegerät, weil die Torpedos bekomme ich nicht in ein normales Ladegerät rein. Und dann lieber ein gutes Ladegerät mit Schutzschaltung. Als alles in allem kommt die Chinalampe auf 100 Öcken. Aber wie @ gerd schon schrieb, die Lampen sind nicht wirklich fokussierbar. Aber im dustern, hellen sie eine Turnhalle auf. Doch auf Dauer sind mir meine Lenser Lampen doch lieber. Man kann für Licht auch eben richtig viel bezahlen. Ich hatte ne Schweizer Firma Scurion. Aber da sind die Preise jenseits von gut und böse..

Marc S
14.07.2013, 19:20
der Vorteil an den Teelichtern ist: wenn das feurerzeug beim anzünden ausgeht sollte man schnell verschwinden (ja das ist mir schon passiert) (manchmal kann es von vorteil sein wenn man raucher ist)

Jetzt mal eine Frage aus Interesse, habt Ihr dann irgendein Messgerät dabei um den Sauerstoff und die Gase zu überwachen. Ich frage wegen den Teelichter, ich selber hätte in einen Stollen oder so angst ein Feuerzeug zu benutzen.

untergrund-rose
15.07.2013, 11:43
Auch ich habe Fragen: Wo bekommt man leistungsstarke 18650-Akkus zu einem halbwegs moderaten Preis? Welche Hersteller sind empfehlenswert? Bisher nutze ich die Chinateile, welche man bei Ebay bekommt. Damit bin ich aber nicht so zufrieden, da die Lampen bei voller Leistung zu schnell deutlich dunkler werden. Da gibt es doch bestimmt bessere Akkus, oder?

Gruß
Anita

railroader
15.07.2013, 17:33
Meine Akkus habe ich aus GB gekauft. Zwar auch übers Netz. Musst nur warten können. Allerdings wirst Du damit leben müssen, dass die Chinalampe bei voller Leistung nicht allzu lange leuchten wird. Meine Akkus haben 3,7V und 3000 mAh. Bei voller Leistung machen die auch nur circa 30 Minuten Hochleistung. Aber dann kannst am Lampenkopf Wurst grillen... Auch dran denken, dass passende Ladegerät kaufen. Und da nicht so ein Billigteil. Die Dinger haben meist keine Schutzschaltung und die Akkus können hoch gehen.

Sven K.
15.07.2013, 18:22
Ich habe gute Erfahrung mit diesem Akku gemacht: 83622

Er hat eine innere Schutzschaltung, ganz wichtig! 83623

Hatte vorher auch billige Akkus ohne Schutzschaltung, die sind aber sehr schnell kaputt gegangen.

Es gab aber auch schon andere Erfahrungen mit UltraFire-Akkus, aber das ist wohl so selten wie explodierende Handyakkus:

http://www.messerforum.net/showthread.php?86475-Achtung!!-Ultrafire-Batterie-explodierte

Gruß Sven!

untergrund-rose
15.07.2013, 20:06
Ich habe gute Erfahrung mit diesem Akku gemacht: 83622

Er hat eine innere Schutzschaltung, ganz wichtig! 83623

Hatte vorher auch billige Akkus ohne Schutzschaltung, die sind aber sehr schnell kaputt gegangen.

Es gab aber auch schon andere Erfahrungen mit UltraFire-Akkus, aber das ist wohl so selten wie explodierende Handyakkus:

http://www.messerforum.net/showthread.php?86475-Achtung!!-Ultrafire-Batterie-explodierte

Gruß Sven!

Interessanter Link, dachte bisher die heutigen Akkus wären alle recht sicher. Wo hast Du Deine Akkus gekauft?

Gruß
Anita

Sven K.
15.07.2013, 20:30
Einfach bei Ebay, du mußt nur auf die Schutzschaltung achten. Dabei ist es unerheblich ob die Akkus direkt aus China kommen oder über die EU, die meisten werden sowieso in China hergestellt und in der EU nur für den mehrfachen Wert verkauft. Bei einem Versand aus China wartest du nur bis zu vier Wochen und hast die selbe Qualität zum niedriegeren Preis.

Gruß Sven!

railroader
15.07.2013, 21:28
Ja war bei meinen Akkus auch so. Versand aus GB hergestellt in China. Das Ladegerät ist ein Nitecore I4. Und ich würde aber die Akkus nie über Nacht im Ladegerät lassen und dann vielleicht noch das Haus verlassen. Egal wie gut die Akkus sind... Wichtig bei allen Ladegeräten ist immer, entweder 2 oder alle 4 Akkuschächte zu benutzen.

untergrund-rose
15.07.2013, 22:39
Danke.

Gruß
Anita

Sven K.
07.10.2013, 22:12
Habe mir wieder eine neue Lampe besorgt. Eine "Sky Ray King" mit 2000lm. Sie hat mal eine andere Form als üblich, sie ist kurz und dick. Zum Betrieb werden 4 Akkus 18650 benötigt. Vorteil: die Lampe hat wirklich ein sehr helles Licht und nur zwei verschiedene Lichtstärken. Nachteil: Zum Einsetzen der Akkus braucht man sehr viel Kraft und die Lampe wird extrem heiß, man kann sie dann nicht mehr in der Hand halten.

858328583385834

Größenvergleich mit einer P7:

8583585836

Lichtvergleich mit einer P7 (gleiche Belichtungszeit und ISO):

8583785838

Gruß Sven!

Klondike
22.10.2016, 09:04
Guten Morgen,
Bei REWE (BERLIN Lichtenberg) gibts aktuell eine led Lenser L7 für 9.99€,bei Amazon heute früh knapp 30....

Kaufempfehlung für den Preis!!
Grüsse

railroader
22.10.2016, 10:51
Welcher Markt in Lichtenberg?

Gruß Dirk

urian
22.10.2016, 13:07
Ja hätte mich auch interessiert :) als Ersatz und als Notlampe im Auto ;) Na ick schick meine Tochter mal los zur Weitling. schauen ob se Glück hat.
Gruss de urian.

Klondike
22.10.2016, 17:49
Volkradstr.32 10319 bis 22 uhr offen...als ich schrieb waren noch 2 da

Grüsse

urian
22.10.2016, 18:15
Aber eigentlich sind die erst ab Montag in der Werbung ( so sagte es mir meine Tochter ) , jetzt nur noch bei ihr abholen oder sie bringt sie mir :) .
Danke für die Info :encouragement: ... für den Preis kann man nicht viel verkehrt machen.
Gruß de Urian ..

railroader
22.10.2016, 18:32
Also kann man ab Montag auch holen gehen? Für den Preis ein Schnapper!!! Auch danke von mir.

Gruß Dirk

PolleBLN
22.10.2016, 19:28
Na super.
Geiler Preis. Aber Montag Abend wird sich der Weg wohl nicht mehr lohnen. Grmpf
Trotzdem danke für die Info.

railroader
22.10.2016, 19:42
Na ich versuche mal gleich zu Beginn zu erscheinen. Hoffe mal 2 Stück abzubekommen..

Urbexer
22.10.2016, 19:44
Ohne irgendjemanden nahe treten zu wollen....

Habe mir das Teil letztes Jahr um die Zeit im Angebot bei REWE geholt. Seitdem liegt das Teil (nach einmaligen ausprobieren) "auf Halde".... War damals auch vom Schnäppchen angefixt. Meine Meinung: Grottiges Lichtbild, hatte mir mehr "Licht" versprochen, 3* AAA Batterien. Und diese in einem Halter! Versucht mal im dustern die Batterien zu wechseln!
Habe dafür ähnlich billige Chinalampen in Gebrauch.

http://www.ebay.de/itm/ZOOMABLE-2000LM-T6-LED-Taschenlampe-Ladegerat-2x18650-AKKU-/201455746523?hash=item2ee7b2bddb:g:74YAAOSwhcJWKlm F

Akku fachgerecht entsorgt, ordentliches Ladegerät für Lion war vorhanden.
Bringen gleiche/mehr Lichtausbeute bei längerer Laufzeit der Stromversorgung und sind in 2 Leuchtstufen fokussierbar.
Meine Meinung. Nicht immer wo led lenser draufsteht ist LICHT drinn... :highly_amused:

Gruß Urbexer.

Urbexer
22.10.2016, 19:53
:courage: Oder gleich diese:

https://www.heise.de/make/meldung/Taschenlampen-Selbstbau-Der-helle-Wahnsinn-3343268.html

Gruß Urbexer.

railroader
22.10.2016, 19:54
Ja das mag sein. Aber ich will die auch bloss als Notreserve haben. Für mal zwischendurch. Als Hauptlampe ist meine große Zweibrüder gedacht. Und einen Chinaleuchter habe ich auch.

urian
22.10.2016, 20:37
So wie RR schon schreibt, als Notleuchte dürften die funzen. Klar iss das keine Lenser P7 oder höher. Aber eben doch besser als die Funzeln von Pfennigland oder andere Konsorten. Mal schaun , noch liegen beide in Berlin. Und für die Kiddis als Wegweiser wo se im Wald langloofen sollen werden die wohl reichen. Hab auch noch andere Leuchten bei, aber nachdem meine Maglite verloren gegangen ( wie es auch immer passieren konnte , der Finder hat sich über den Schlagstock bestimmt gefreut ) reichen auch mal so kleine Funzeln aus ...

railroader
03.11.2016, 19:37
So habe mir das Teil bei Rewe nun auch geholt. Extra um 07.00 bei denen auf der Matte gestanden. Was gut ist, dass ganze Zubehör. Lampe wird mit Batterien geliefert und es sind noch ein Dreierpack als Zugabe dabei. Sind jetzt keine Akkus, kann man bei dem Preis auch nicht erwarten. Negativ finde ich die Verarbeitung. Also von Zweibrüder bin ich gute bis sehr gute Qualität gewohnt. Habe ja ein paar Teile von denen. Fokussieren kann man sie mit einem Trick etwas. Aber dann ist die Linse etwas locker. Und ganz schlimm ist der knubbelige Schalter an dem Ding. Das erfordert viel Feingefühl beim Ein/Aus schalten. Es ist eben ein Restposten. Und für das Ding im regulären Handel fast 30 € auszugeben, nee beim besten Willen nicht. Das Nachfolgemodel Lenser P7.2 ist da um längen besser. Aber sie macht Licht und das reicht mir als Ersatzlampe für Notfälle mal aus

Gruß Dirk

Klondike
04.11.2016, 10:04
Dirk, haste super zusammengefasst, ich bin nicht sauer über das Modell oder den Preis, aber enttäuscht das 2brüder sowas rausbringen....

Grüsse

urian
04.11.2016, 12:34
Kann Dirk da auch nur beipflichten, als Notleuchte isse ok. Hab meine jetzt auch hier und war mal Spazieren damit.
Wenn das echte Lenser sind, dann hat sich ZweiBrüder ja echt mal was geleistet :( , und wer die für 30€ kooft iss selber Schuld und braucht ne Heilung.
Gruß ...

Klondike
04.11.2016, 17:15
mir ist auch aufgefallen das meine bisherigen 2brüder alle 4 eckige LED´s verbaut haben, und die oben genannte hat ne runde.... durch die Zusatz Batterien und deren Gewicht war ich auch nach dem auspacken erschrocken das die aus Kunststoff ist und nicht Metall....
hoffe mir ist keiner böse wegen dem Hinweis damals:nightmare:

Urbexer
04.11.2016, 20:27
Ja, mit solchen "Schnäppchenaktionen" kann man sich als Firma auch ein Eigentor schießen. Denke ich.
Denn wer sich als Unbedarfter son Teil holt wird von diesem auch auf die anderen Produkte der Firma schliessen...
Und erst recht nicht verstehen warum die anderen Lampen sooo teuer sind!
Meint Urbexer.

railroader
04.11.2016, 20:34
Ja das kann schon stimmen. Aber was solls, man zahlt immer mal wieder Lehrgeld.

Gruß Dirk

blair
08.11.2016, 07:57
So habe mir das Teil bei Rewe nun auch geholt. Extra um 07.00 bei denen auf der Matte gestanden. Was gut ist, dass ganze Zubehör. Lampe wird mit Batterien geliefert und es sind noch ein Dreierpack als Zugabe dabei. Sind jetzt keine Akkus, kann man bei dem Preis auch nicht erwarten. Negativ finde ich die Verarbeitung. Also von Zweibrüder bin ich gute bis sehr gute Qualität gewohnt. Habe ja ein paar Teile von denen. Fokussieren kann man sie mit einem Trick etwas. Aber dann ist die Linse etwas locker. Und ganz schlimm ist der knubbelige Schalter an dem Ding. Das erfordert viel Feingefühl beim Ein/Aus schalten. Es ist eben ein Restposten. Und für das Ding im regulären Handel fast 30 € auszugeben, nee beim besten Willen nicht. Das Nachfolgemodel Lenser P7.2 ist da um längen besser. Aber sie macht Licht und das reicht mir als Ersatzlampe für Notfälle mal aus

Gruß Dirk

nach dem Lesen dieses Beitrages habe ich mir letzte Woche auch diese Schäppchenleuchte im genannten Supermarkt gekauft. Ich wusste ja was mich erwartet, daher war ich auch nicht eintäuscht. Ich habe sie mir auch nur als Ersatzleuchte, bzw. fürs Auto gekauft, denn der Preis ist OK.

Eigentlich bin ich seit Jahren ein überzeugter Fenix LD20 Nutzer. Diese hält mir seit Jahren die Treue und ich finde die Lichtausbeute im Verhältnis zur Größe genial.

Danke an Dirk für den Hinweis!