PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : GPS Tracker für Bunkerforscher



Sven K.
24.05.2008, 20:23
Heute ist die neue c't ins Haus geflattert und ich bin über eine interessante Neuvorstellung gestolpert. Der GPS Tracker "i-gotU GT-100" und "i-gotU GT-200" sind so klein wie eine Streichholzschachtel. Der Unterschied zwischen den Geräten ist, daß das GT-100 nur eine USB- und das GT-200 zusätzliche eine BT- Schnittstelle hat. Beide Geräte haben einen SIRF III Chip drin und können bis zu 17000 Wegpunkte aufzeichnen. Sollte jemand mit den Geräten in einen Bunker gehen, zeichnen die Geräte nach dem Empfang von Sat-Daten wieder weiter auf. Die aufgezeichneten Tracks können in GE betrachtet werden oder auch in EXIF von Bildern eingestempelt werden. Der Preis liegt bei etwa 50€ für das GT-100 und 70€ für das GT-200. Einen Erfahrungsbericht findet ihr hier:

http://www.littlecompany.de/blog/gps-tracker-i-gotu-gt-100.html

Gruß Sven!

martin2
24.05.2008, 20:58
Sven,

gerade eben habe ich mir einen etwas anderen gekauft. Gleiche
Größe, gleiche Funktion. Aber 24h Betriebszeit, 50.000 Points.
Und nicht Sirf-III sondern was schöneres.

iblue 747.
Eher schwer beschaffbar. Meine Kosten brutto: 75 €.

Martin

Sven K.
24.05.2008, 21:09
@Martin2

Nicht schlecht, habe mal gegoogelt und mir die Parameter angesehen. Ist auf jeden Fall besser als die Geräte die ich eingestellt habe. Hast Du schon erste Erfahrungen mit Deinem Gerät?

Gruß Sven!

martin2
24.05.2008, 23:46
Hast Du schon erste Erfahrungen mit Deinem Gerät?
Diese sind etwas zwiespältig.

Zunächst einmal hat das Ding einen auswechselbaren (Nokia!)-Akku.
Damit ist das erste Problem schon mal erschlagen.

Die Antennenempfindlichkeit ist gg. Yak300iGPS noch besser - was
ja schon mal was heißt. Bedienung ist einfach.

Die PC-Software ist so lala. Also sie tut. Aber mehr auch nicht. Und
das gilt auch nur für das Update über Web. - Unter Linux/wine habe
ich die nicht vollständig ins Laufen bekommen: Sie funktioniert, emp-
fängt. Aber es ist mir unter Linux nicht möglich, Daten herunterzuladen.

Gestriger Test unter normalen Bedingungen: Völlig easy. Sehr gut.
Heutiger Test unter Streßbedingungen (Gürteltasche) im Auto, im
Supermarkt, Tiefgarage: Schon schwieriger. Der scheint das Logging
auszuschalten, wenn Kontaktabriss war.
Dabei ist das Problem das folgende: Es gibt keine Anzeige, dass
er gerade loggt. - Ok, wenn man es weiß kann man damit umgehen:
Öfter mal den Logging-Knopf drücken. (Ich habe das Ding erst seit
gestern! - ich wusste es nicht.)

Summa: Für die Funktionalität "Koordinate in EXIF" ist das Gerät
ideal. Es gibt weltweit nichts besseres derzeit.
(Vorsicht vor den Nachfolgern 757 etc - die haben entweder zu
wenig Speicher - oder nur noch Bluetooth/nicht mehr USB).

Das Ding ist seit einem Jahr auf dem Markt. Preis ist nicht ge-
sunken - leider gestiegen. Vorsicht auch bei epay: Die meisten
Anbieter hocken im Nicht-EU-Ausland. Da ist dann noch Zoll
fällig.

Soweit, Martin