PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MDR, Gebunkerte Geheimnisse



Michaela
21.05.2008, 12:43
Ich habe mir gestern die Doku angesehen, dabei nicht viel erwartet und ich wurde auch nicht enttäuscht.
Aber, es standen mir ein paar Mal die Haare zu Berge und ich nehme an, das ging dem Herrn John ebenso.
Nach der Doku beschäftigt sich Herr John schon sehr lange, beruflich, wie auch privat, mit der Erkundung von Schloss Hubertusburg.
In der Doku wurde weiterhin angegeben, das erst vor kurzem ein Bauplan für das Schloss gefunden wurde. Nun, zum einen weis man, wo man suchen muß und zum anderen ist auch bekannt, das Burgen,Schlösser, Festungen und Herrenhäuser häufig umgebaut und erweitert wurden und es nicht nur einen Bauplan gibt wobei diese Bauzeitungen in den seltesten Fällen mit den tatsächlichen Gegebenheiten übereinstimmen. Hierzu sind andere Unterlagen heran zu ziehen und diese mit den Bauzeichnungen zu vergleichen und das weis ein Fachmann/eine Fachfrau.

Das nach dem Vergleich und der Auswertung der Unterlagen dann ggf. die Unterlagen und Akten sowie die Pläne zu Truppenbewegungen, ...... und das auch der USA,England und Russland, herangezogen werden müssen, versteht sich dann auch von selbst, sofern sich dann Anhaltspunkte ergeben.

Es ist mir durchaus bewußt, das man in so einer Sendung nicht den Forschungsweg aufzeigen kann, der ja über Jahrzehnte gehen kann aber für mich war das eine Doku, die man nicht gesehen haben muß.

Was meint Ihr ?

Gruß
Michaela

Jens
21.05.2008, 15:22
Hallo Michaela,

ich fand die 30 Minuten ebenfalls enttäuschend. Vom Autor ist man eigentlich fundiertere Dokus gewöhnt.
Geheimnisse - vielleicht ja, "Gebunkertes" war aber an keiner Stelle zu sehen. Als dann das große Bohrgerät anrückte (wer hat nur immer das Geld für solche Aktionen?), erinnerte alles irgendwie an Deutschneudorf ...

Leider wurden die netten Details des Wermsdorfer Schlosskellers nur von der Kamera gestreift, so eine erhalten gebliebene Anschrift aus Kriegszeiten, in denen vermutlich ein Luftschutzkeller im Schloss bestand. Und zur betonierten Zufahrtsrampe, die kurz mal im Bild zu sehen war, gab es überhaupt keine Erklärung. Dafür viele Spekulationen über Schätze und etwas High-Tech. Neue Erkenntnisse: Fehlanzeige.

Gruß Jens

Michaela
21.05.2008, 15:58
Hallo Jens,

solange das Bernsteinzimmer ein Thema ist, werden sich auch immer wieder Sponsoren finden und man hat ja auch ein Buch vorgestellt ( die Frage ist nur, was man in einem Buch schreibt ohne Erkenntnisse ).
Es wird auch immer wieder irgendwelche Buddelaktionen geben, die dann vermarktet werden können.

Gruß
Michaela

xyz27
21.05.2008, 19:34
Also ich weiß nicht was Ihr beide habt, ich fand die Sendung toll. Seit doch nicht so steng, ich finde besser überhaubt Doku's über solche Themen als keine. Das man jetzt "Live" in der Sendung den "Schatz" nicht findet war ja klar, sowas würde man nie zeigen. Das manchmal von den Sendern einige Sachen im nachhinein verdreht werden oder falsch wieder gegeben werden, nun ja, seis drum. Aber ich fand die Sendung informativ, zumal ich bis dato noch nichts über das Schloss und seine Geheimnisse gehört hatte. Warum rennen in den nächsten Wochen wieder allein die Kinos um sich Indy anzusehen, ganz einfach, WEILS SPANNEND IST. Ich werde mir auch das im Film gezeigte Buch zulegen, man lernt nie aus.

Michaela
21.05.2008, 19:46
Hi Boulder,
klar, sowas ist spannend, wenn es dabei um einen Spielfilm geht, von einer Doku erwarte ich schon etwas mehr.
Ich bin da auch, zugegeben, etwas im Nachteil, wenn man sich selbst ja mit Forschung, wenn auch nicht nach dem Amer Room, beschäftigt :-(
Das hier finde ich wirklich interessant : http://www.amberroom.org/ , ansonsten bevorzuge ich schon Dokus mit mir Inhalt oder ich gehe dann eben mal ins Kino.

Gruß
Michaela

Da Rockz
22.05.2008, 18:11
Es wurde doch nur gezeigt wie sie vor Ort suchen und irgendwelche Hohlräume finden. Wär ja mal toll gewesen, wenn sie gezeigt hätten was nun dahinter war. Möchte bezweifeln, dass es beim aufsuchen von Hohlräumen geblieben ist. Von der Seite war die Doku mehr als schwach. Erinnert wirklich stark an Neudeutschdorf-dingens oder wie das Kaff heisst. Allein der Teil mit dem Stollen hat die hälfte der Doku eingenommen, bei rumgekommen ist nichts.
Das kann ich auch, mit der Cam irgendwelche Löcher filmen und behaupten, dass das ne Spur zum BZ ist. Einen alten Minengang vom Petersberg dazu und die Doku übers BZ in EF ist perfekt ;)

Empfand es eigentlich nur als Werbung für die Leute da, vielleicht gehen denen ja langsam die finanziellen Mittel aus.

In diesem Sinne, nen schönen Abend noch und mögen euch die finanziellen Mittel niemals ausgehen *G*