PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Betrieb ohne "Landkarte" möglich?



Büttner
01.04.2005, 23:55
Leider muß ich ein neues Thema "aufmachen" dazu, kann ja dann wieder gelöscht werden bei Gefahr der Unübersichlichkeit.

Also ich lese immerzu das man Software, also diverse digitalisierte Karten zum eigentlichen Gerät dazu erwerben muß. Richtig?

ABER ist es möglich, den PDA auch ohne diese digitalisierte Karten zu betreiben und dennoch auf den Meter oder mehr oder weniger nachträglich eine exakte Abbildung der Wegstrecke zu ermöglichen?

Beispiel, man absolviert eine Wegstrecke, sagen wie sämtliche Straßen in einer Ortschaft und hat danach einen "Stadtplan" auf weißem Grund allerdings ohne Bezug zum Rest der Welt.

Ich hoffe ich konnt mich verständlich machen. :?:

Nicht das ich sparen wollte aber digitale Landkarte, also diese Software gibt es ja nunmal nicht für den ganzen Erdball ... 8)

Erkunder
01.04.2005, 23:58
Kurz und knapp: Ja. Das nennt sich in der GPS-Fachsprache dann "Track".
Nur die Genauigkeit im Bereich 1m wirst du nicht hinbekommen..

MfG! :D

RADOM
02.04.2005, 00:07
es geht mit gps-pad. unter http://pocketland.de/product.php?prod_id=24938 kannst du eine kostenlose testversion laden.
gruß
radom

martin2
02.04.2005, 00:27
Kurz und knapp: Ja. Das nennt sich in der GPS-Fachsprache dann "Track".
Ggf Mißverständnis. Es soll wohl in einer nicht vorhandenen Karte (also weißes Blatt) auf PC dargestellt werden: Also nicht die ausgedruckten Koordinaten als Ziffernfolge - sondern die Wegpunkte als 2D auf einem weißen Blatt.

Aber Büttner kennt nur den PDA Yakumo300iGPS. Du müßtest ihm mal erklären, wie das mit Garmin so geht. (Ich hab' kein aktuelles Gerät.)


Nur die Genauigkeit im Bereich 1m wirst du nicht hinbekommen..
Na, sag' das nicht. Auch jenseits von dGPS gibt es inzwischen Möglichkeiten. Man kommt aus dem Staunen kaum noch raus ...

Martin

Sven K.
02.04.2005, 01:29
Hallo!

Hat Bütter wirklich einen Yakumo Delta 300 GPS? Konnte ich nicht aus seiner Nachricht entnehmen. Wenn es so ist, habe ich eine Menge Software für ihn.

Einfach mal per PN anfragen.

Gruß Sven!

martin2
02.04.2005, 01:51
Hat Bütter wirklich einen Yakumo Delta 300 GPS?
Nöh, hat er nicht. Er hat halt mal einen gesehen (inkl TK25, mm2go). Er war, so hörte ich, ziemlich fasziniert.


Wenn es so ist, habe ich eine Menge Software für ihn.
Einfach mal per PN anfragen.
Darf auch ich fragen? :wink:

Martin

Erkunder
02.04.2005, 02:49
Sven meint natürlich Free/Sharewareprogramme, deren Weitergabe erlaubt ist :)

MfG!

Büttner
02.04.2005, 18:52
... Es soll wohl in einer nicht vorhandenen Karte (also weißes Blatt) auf PC dargestellt werden: Also nicht die ausgedruckten Koordinaten als Ziffernfolge - sondern die Wegpunkte als 2D auf einem weißen Blatt ...

Genau so! :)

Ich habe dieses Dingens nicht, ich möchte nur eine exakt blaue Linie mit maximaler Abweichung von 5 Meter auf weißem Grund haben, natürlich eingenordet - das reicht mir eigentlich schon. In eine Karte kann es dann hinterher eingebunden werden, einige Wegstrecken werden ja als Straße oder Weg selbst in einer 100000er Karte verzeichnet sein und können dann als Anhaltspunkt dienen.

2. Frage: Sicherlich kann man Wegepunkte eingeben, aber kann man die auch benennen? Mit einem Wort oder so? Auch mit immer denselbem Wort? Und dieses Wort steht dann an der Linie an einer exakten Stelle der mittels Punkt oder so sich von der Linie abhebt?

3. Frage: Wie lange renne ich mit dem Kasten durch die Gegend bis die Strömlinge sich verabschieden?

Sowas ist ja schließlich keine Taschlampe für 9,90 Teuros, da muß man halt ja fragen :roll:

RADOM
02.04.2005, 19:47
@büttner
ich verweise nochmal auf das programm gps-pad. schau dir doch einfach mal dem link an.
In sachen ausdauer ist das sehr geräteabhängig. eine gute gpa-maus hält fast 20h durch. mein pda schafft im bluetoothbetrieb ca. 4h. ein kombigerät mit integriertem gps- empfänger schafft bestimmt auch 3-4h. zumal sich der verbrauch durch einschränkung der displaybeleuchtung, einstellung von möglichen telefon- und gprsverbindungen usw. deutlich verringern lässt.
gruß von der elbe
radom

Erkunder
02.04.2005, 20:40
Garmin Geko - gibt verschiedene von 100-150 Eu http://www.garmin.de/Produktbeschreibungen/Geko201.php sollte Deine Anforderungen auch erfüllen. Rumrennen kannste damit im Gelände solange, wie du Platz für Batterien in den Hosentaschen hast :D
Die Daten "Tracks" ziehst du dir dann auf den PC und kannst sie im Kartenprogramm deiner Wahl darstellen.
Allerdings nochmal zur Genauigkeit: 5m kann dir niemand garantieren.
Bei Standard-GPS ist prinzipiell eine Genauigkeit von <15m gegeben.
(Was aber meistens völlig ausreicht)
Wenn du mal schreibst, was exakt du damit vorhast, kann dir vielleicht jemand sagen, obs machbar ist.


MfG!

martin2
02.04.2005, 22:34
Sven meint natürlich Free/Sharewareprogramme, deren Weitergabe erlaubt ist :)
Anderes war auch nicht gemeint: Es ist ja mal so, dass in dem Wald von GPS-Programmen nur schwer die wirklich guten Dinge zu finden sind: Da ist man schon auf Empfehlungen angewiesen.


... mit maximaler Abweichung von 5 Meter auf weißem Grund haben, natürlich eingenordet - das reicht mir eigentlich schon.
(...)
3. Frage: Wie lange renne ich mit dem Kasten durch die Gegend bis die Strömlinge sich verabschieden?
Fünf Meter sind realistisch nicht zu haben (obwohl ein Programmhersteller für PDA damit wirbt, dass er das GPS-Signal genauer machen könne - hab ich noch nicht geprüft.). Realistisch sind 16 Meter Abweichung.

Vielleicht löst sich Dein Problem anders: Die Abweichung vom realen Wert ist nicht stochastisch (zufällig). Du kannst davon ausgehen, dass der Wert sich schleichend ändert. Wenn Du also in 5 Minuten 30 Punkte abhechelst, dann kommen wir mit 5 Meter Abweichung hin. (Klug wäre wohl auch, nach einiger Zeit einen konkreten Referenzpunkt nochmals aufzusuchen!)


kombigerät mit integriertem gps- empfänger schafft bestimmt auch 3-4h.
Aber dann ist Fini.
Ich habe mir da folgendes überlegt: Zunächst einmal wäre die Stromaufnahme dieses Teils zu ermitteln. Als wäre zu schauen, ob es 12V-Akkus gibt, die diesen Bedingungen genügen:
* Tragbar (also bis 500g)
* Der Anschluss sollte ein Zigarettenanzünder-Anschluss sein.

Das Ganze an den Gürtel gehängt - Problem gelöst.
Naja, heute noch nicht gelöst: Ich bin derzeit mit einer miesen Internetanbindung versorgt - Recherche ist nicht.

Martin

Timo
02.04.2005, 22:42
3. Frage: Wie lange renne ich mit dem Kasten durch die Gegend bis die Strömlinge sich verabschieden?

Tach,

ich habe zwar nicht so eine Kiste, aber ein Bekannter von mir, komplett mit allem was der Betonisti so braucht. So wie ich es mitbekommen habe, dann solltest Du nicht bis zum bitteren Ende Deine Kiste durch die Gegend schleppen, sondern besser vorher auf standby schalten. Sobald die Kiste überhaupt keinen Saft mehr hat (Akku am Ende), kannst Du scheinbar auch alles neu wieder einstellen, was z.T. wohl recht ärgerlich und zeitraubend ist.

Kann da jemand näheres drüber berichten?

Gruß,
Timo

Büttner
02.04.2005, 22:55
... Wenn Du also in 5 Minuten 30 Punkte abhechelst, dann kommen wir mit 5 Meter Abweichung hin. (Klug wäre wohl auch, nach einiger Zeit einen konkreten Referenzpunkt nochmals aufzusuchen!) ...
Martin, Mißverständniss glaube ich: Ich meinte das anders, man stelle sich vor man geht eine Straße entlang und immer wenn ein Haus links oder rechts der Straße unmittelbar neben mir auftaucht dann würd ich gern *drück* machen und *Haus* in das Geräte eintippen wollen. Und das guck ich mir dann am PC an, eine Linie, darauf Punkte und daran steht halt immer *Haus*, *Haus*, *Haus* ...

Erkunder
02.04.2005, 23:01
Jo geht doch! Dein Weg wäre dann ein "Track" und die (Häuser) Pünktchen, die du auch bennen kannst "Waypoints"
Das ist Grundfunktion bei den meisten einfachen Geräten/Software!!!

MfG!