PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : KL12: Illegales Abfalllager in Halberstadt entdeckt



Waldwichtel
18.12.2006, 21:30
Gerade in den MDR Nachrichten gesehen...

Was ist das für eine Anlage? Von wem wurde Sie genutzt?

Illegales Abfalllager in Halberstadt entdeckt

Die Staatsanwaltschaft Magdeburg ist gegen illegale Abfall-Entsorger in Halberstadt vorgegangen. Drei Wohnungen und ein unterirdisches Lager wurden durchsucht. Ermittelt wird gegen sechs Beschuldigte. Sie sollen in Baden-Württemberg Aufträge angenommen, eine ordnungsgemäße Entsorgung vorgetäuscht und rund 5.000 Tonnen Abfälle in ein vormals militärisch genutztes Stollensystem gebracht haben. Bei dem Müll handelt es sich unter anderem um Kunststoffe und Bauschutt. Der Staatsanwaltschaft zufolge gehen von den Abfällen keine Gefahren aus.

zuletzt aktualisiert: 18. Dezember 2006 | 22:12
Quelle: MDR 1 RADIO SACHSEN-ANHALT

http://www.mdr.de/nachrichten/meldungen/3905122.html

claus
18.12.2006, 21:51
...die werden auch immer dreister :evil:

claus

patchman
18.12.2006, 22:18
Is schon komisch: die einen holen was aus Bunkern und dergleichen raus und bringens in den Osten, während die anderen was in den Osten bringen, um es dann in Bunker und dergleichen reinzubringen. Is schon ein bischen komisch ...

Gruß
Patchman

claus
18.12.2006, 23:09
...kommt halt immer drauf an WAS da verbracht wird :)

Also mit Sondermüll / Abfallentsorgung bin ich ja auch ab und an in Berührung.
Das kostet richtig Geld. Wenn man nun aber dem Auftraggeber die Kosten berechnet, den Müll aber illegal entsorgt, sind bei obiger Menge mal schnell 6-stellige "Gewinne" möglich.
Geld macht halt erfinderisch :evil:

claus

Maik K
18.12.2006, 23:12
- ein unterirdisches Lager
-rund 5.000 Tonnen Abfälle in ein vormals militärisch genutztes Stollensystem

Wieviel sind 5000 Tonnen? Ist damit etwa dieses Stollensystem gemeint wo damals KZ- Häftlinge geschuftet haben? Wo danach das DDR Geld eingelagert wurde? Aber das ist doch jetzt privat genutzt? Gibts dort noch andere Anlagen unter Tage?

claus
18.12.2006, 23:19
wen du Malachit meinst, da war ich vor ca. 2 Monaten noch.
Keine Spur von Müll!
Muss sich wohl um ein anderes System handeln.
Aber ich frag mal sicherheitshalber nach :roll:

claus

Waldwichtel
18.12.2006, 23:28
Hallo Maik K...

Schön, dass Du meine zwei Fragen

Was ist das für eine Anlage?
Von wem wurde Sie genutzt?

um weitere Fragen erweitert hast.



Wieviel sind 5000 Tonnen?
Ist damit etwa dieses Stollensystem gemeint wo damals KZ- Häftlinge geschuftet haben?
Wo danach das DDR Geld eingelagert wurde?
Aber das ist doch jetzt privat genutzt?
Gibts dort noch andere Anlagen unter Tage?

tfs
19.12.2006, 02:35
Hallo Claus,

weißt Du warum Marcel Martins Führung abgesagt hat ?
Wir hatten auch ein Termin zur Besichtigung gemacht.
Nach vielen hin und her hat er dann auch ein Tag vorher
abgesagt ??

TFS

Maik K
19.12.2006, 08:00
Ich hab eben mal hier http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen-anhalt/kontakt telefonisch nachgehakt. Es handelt sich definitiv um eine eine Anlage in den Thekenbergen. Wieviele ehemalige UTA´s gibts denn dort. Ich kenne nur eine. Das wäre ja traurig wenn das genau die UTA von Marcel wäre...... zumal die Gedenkstätte auch noch nebendran ist.
Thekenberge ist amtlich.

Naja, schönen Tag erstmal trotzdem.

bitti
19.12.2006, 10:40
Ermittler kommen groß angelegtem Müllbetrug auf die Spur

5000 Tonnen Abfälle unterirdisch gelagert - Bauschutt und Kunststoffe aus Baden-Württemberg


Halberstadt/dpa. Ermittler sind in Halberstadt einem groß angelegten Müllbetrug auf die Spur gekommen. Die Staatsanwaltschaft Magdeburg ermittelt gegen sechs Beschuldigte, die in einem unterirdischen Stollensystem etwa 5000 Tonnen Abfälle illegal abgelagert haben sollen. Bei dem Müll handelt es sich nach Angaben von Oberstaatsanwalt Helmut Windweh vom Montag um Bauschutt und Kunststoffe, die aus Baden-Württemberg stammen. Laut Gesetz hätte der Abfall in einer Müllverbrennungsanlage entsorgt werden müssen. Im Zuge der Ermittlungen wurden am Montag drei Wohnungen und das Abfalllager durchsucht.

Die Verdächtigen im Alter zwischen 30 und 62 Jahren sollen die ordnungsgemäße Entsorgung vorgetäuscht und den Müll dann nach Halberstadt gebracht haben, sagte Windweh. Gegen sie wird unter anderem wegen illegaler Müllentsorgung und wegen Betreibens eines unerlaubten Mülllagers ermittelt.

«Die Höhe der Gewinne aus den Geschäften sind noch nicht abzuschätzen», sagte der Ermittler. «Die Kosten für eine ordnungsgemäße Verbrennung belaufen sich in der Herkunftsregion auf etwa 200 Euro je Tonne.» Den Beschuldigten drohen Geldstrafen oder bis zu drei Jahren Haft.

Ins Rollen kam der Fall nach den Worten von Windweh durch Anwohner, die die Behörden auf die verdächtigen Vorgänge an Eingängen zu dem Stollensystem aufmerksam machten. Die unterirdischen Hohlräume waren Mitte der vierziger Jahre von KZ-Häftlingen geschaffen worden, weil die Nazis dort Waffen produzieren wollten. Anschließend wurde das weit verzweigte Stollensystem von der Roten Armee und der Nationalen Volksarmee der DDR militärisch genutzt.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung

bitti
19.12.2006, 10:44
wen du Malachit meinst, da war ich vor ca. 2 Monaten noch.
Keine Spur von Müll!
Muss sich wohl um ein anderes System handeln.
Aber ich frag mal sicherheitshalber nach :roll:

claus

Na, dann wird er Müll wohl nach deinem Besuch dort hingekommen sein. Denn wenn ich die Meldungen richtig lese, handlet es sich um eben diese Anlage ...:(

bitti

Martin K.
19.12.2006, 12:02
Na, dann wurd er Müll wohl nach deinem Besuch dort hingekommen sein. Denn wenn ich die Meldungen richtig lese, handlet es sich um eben diese Anlage ...:(

bitti

Und das würde auch die "spontane" Absage erklären.

Viele Grüße
Martin

claus
19.12.2006, 13:03
Schade! Da mus ich mich wohl den Fakten beugen, inzwischen glaube ich auch an Malachit.
Hätt ich M. Q. eigentlich nicht zugetraut... :mad: Obwohl er dort eher nur so was wie ein Hausmeister war.

claus

Waldwichtel
19.12.2006, 14:52
Hier ein sehr gut gemachter Bericht über MALACHIT

http://www.luftschutz-bunker.de/content/index.php?option=com_content&task=view&id=120&Itemid=52

Schade, hätte mir das Teil auch gern mal angesehen.

@Martin K
War denn mit der Absage, die Hoffnung auf einen neuen Termin gegeben?

Waldwichtel
19.12.2006, 14:58
Hallo Claus...


Schade! Da mus ich mich wohl den Fakten beugen, inzwischen glaube ich auch an Malachit.
Hätt ich M. Q. eigentlich nicht zugetraut... :mad: Obwohl er dort eher nur so was wie ein Hausmeister war.

claus

In dem Sekundenbericht der über die Mattscheibe (MDR) flimmerte waren genau diese Eingangstore und dahinter die abgekippten Müllberge zu Sehen.

claus
19.12.2006, 15:15
Hallo Claus...



In dem Sekundenbericht der über die Mattscheibe (MDR) flimmerte waren genau diese Eingangstore und dahinter die abgekippten Müllberge zu Sehen.


Dann haben sie sich aber extrem blöd angestellt... :shock:
Ein paar Meter weiter beginnt der Altbergbau, mit kilometerlangen Stollen, die sogar teilweise mit LkW zu befahren wären (mit Radlader ging es auf jeden Fall :mrgreen: )
Dort hätte das Zeug nie jemand gefunden... :oops:

...ich mein ja nur, solang es kein Giftmüll ist. :oops:

claus

tfs
19.12.2006, 18:55
Hallo,

Leute so was ist doch echt scheiße, bitte nicht böse sein
über das schlimme Wort, mußte aber raus.
Man man die Anlage war noch wie Neu und jetzt wird es auch zur
Müllheide. Wenn man auf normalen Weg nicht Reich wird dann
auf diese weise :-( Viele Pläne hat M. ja gehabt aber vielleicht
etwas zu hoch gegriffen ?

Ein ganz trauriger TFS

martin2
19.12.2006, 22:05
Ich möchte dringend darum bitten von Vor-Verurteilungen und öffentlichen Namensnennungen abzusehen. Es gilt die Unschuldsvermutung.
Ich weiss nicht, wer die Täter waren. Und ich kann mir auch nicht vorstellen dass es jemand von euch weiss. Zumal es dort wohl eine etwas undurchsichtige Konstruktion von Eigentümer(n), Pächter, Nutzer(n) gibt.

Ich bitte dringend darum, von Namensnennungen abzusehen.
Was wäre denn, wenn ein uns bekannter Herr mit der Sache nichts zu tun hat? Und dann hier lesen muss was so von uns geschrieben wurde? - Mal abgesehen davon, dass im Pressekodex steht, dass Namen von Verdächtigen nicht ausgeschrieben werden.

Martin

claus
19.12.2006, 23:03
Wer hat hier denn Namen genannt? :shock:

Hier noch ein Ausschnitt aus der aktuellen Tageszeitung vor Ort, den ich gerade gemailt bekam.

...und ich sach noch "der M. war nur ein besserer Hausmeister..." :roll:

claus

tfs
20.12.2006, 01:45
Hallo,

der Zeitungsbericht ist doch Eindeutig, da
bedarf es keine Namen mehr :-(
Erklärt sich jetzt von selbst.

TFS

Matthias45
20.12.2006, 05:59
Was steht da in dem Artikel?
2000 Häftlinge kamen in den Lagern um?
Und eine so historische Stätte wird zur wilden Deponie?

Hoffentlich werden da die Richtigen zur Verantwortung gezogen.

Robert am Huy
15.03.2007, 19:16
quelle volksstimme vom 2.märz 2007

dasteil
31.03.2007, 18:47
wie kann man so doof sein?
das muss doch wer mitbekommen, wenn 6tsd tonnen im berg verklappt werden.

die sind bestimmt garnicht so doof!
hatten nur pech beim zwischenlagern...
in bälde wird in stassfurt eine mva (auch für giftmüll) eröffnet...

www.evza.de

tfs
31.03.2007, 22:38
hm, fragt sich bloß wer das wieder alles bezahlt, den müll
da rauszuholen ?

gruß TFS

dasteil
01.04.2007, 06:03
selbst monatelang zurückliegende überweisungen können in solchen fällen wieder zurückgebucht werden.
ratz-fatz geht das.

wenn alle beteiligten dreck am stecken haben und nur in den knast kommen, dann siehts schlecht aus.

aber von irgendwem kommt ja der müll und der ist bei den grössenordnungen sicher greifbar.

Martin K.
12.07.2007, 14:28
Update / Aktueller Zwischenstand:

Gute Nachricht: der Müll wurde mittlerweile komplett aus der Anlage entfernt.

Führungen sind bis dato und vsl. bis Ende des Jahres immer noch nicht möglich, es gibt vor Ort noch Sorgen mit dem Eigentümer und den Behörden / Ämtern.

Viele Grüße
Martin

tfs
12.07.2007, 21:01
Hallo Martin,

das ist ja eine sehr gute Nachricht

Gruß TFS

Bollerfritze
12.07.2007, 21:11
Thomas das kann ja Robert seine (unsere) vermasselte Tour bald wiederholen!

xyz27
12.07.2007, 21:13
@Martin K.
Schön dran bleiben, ich will da hin!!

Martin K.
12.07.2007, 21:43
@Martin K.
Schön dran bleiben, ich will da hin!!

Jo, schon klar. Ich doch auch :o) . Der Müllberg wurde übrigends in Magdeburg in einer Verbrennungsanlage entsorgt.

Grüße
Martin