PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Broschüre: Die letzten Narben des 2. Weltkrieges



ElLennart
23.11.2015, 10:51
In der letzten Woche haben wir endlich die gedruckten Exemplare unserer Broschüre

"Die letzten Narben des 2. Weltkrieges - eine Spurensuche in Potsdam nach 70 Jahren"

erhalten.


Die Broschüre ist, angelehnt an gewonnene Erkenntnisse aus diesem Forum, eine auf 40 Farbseiten bebilderte Dokumentation zu Narben in der Erde, Narben an Häusern, Schutzbauten und Spuren des zivilen Luftschutzes in Potsdam.
Erfasst wurden diverse Orte und Objekte vorwiegend in 2014 und 2015.
Im Text werden die Spuren einfach erläutert und teilweise örtlich aufgelistet.
Die Darstellungen sind ausgewählte Beispiele.
Die Projektgruppe hatte den Anspruch einer niedrigschwelligen Erläuterung dieser Spuren, solange sie in der fast gänzlich sanierten Stadt noch zu finden sind.

Wir geben dieses Heft(20x20cm) gern im Lindenpark, Stahnsdorfer Straße 76-78 in 14482 Potsdam aus (Mo-Fr 10-18Uhr)
Wir versenden gern gegen Zusendung eines freigemachten A4-Umschlages (1,45€) oder die entsprechenden Marken. Die Broschüre ist durch ein Förderprogramm möglich geworden und wird daher ohne weitere Kostenerhebungen abgegeben, allerdings nur in privaten Mengen.
Freiwillige Unterstützung der Jugendarbeit im Lindenpark ist natürlich immer willkommen.

Stiftung SPI Brb. N/W
Lindenpark/j.w.d.
Projekt Zeitensprünge/ Herr Jäckel
Stahnsdorfer Straße 76-78
14482 Potsdam

ElLennart
29.01.2016, 09:47
Gasdichte Tür mit Lüftungsgittern, so so ... aaah ja.

Es sind noch Hefte zu haben, Kollegen und Kollegas!
Beste Grüße aus Babelsberg

Panzermensch
30.01.2016, 12:18
Gasdichte Tür mit Lüftungsgittern, so so ... aaah ja.

Immernoch besser als ein Gasschutzvorhang ;)