PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Seltsames bei Google Earth



Sven K.
27.03.2006, 21:18
Habe bei Google Earth, in Berlin, dieses schwarze Dreieck gefunden. Ist das ein Fehler in der Datenbank oder soll hier etwas verborgen werden?

Gruß Sven!

Sven K.
27.03.2006, 21:28
Scheint aber öfter aufzutreten.
Hier ist noch eins in Berlin.

Gruß Sven!

RADOM
27.03.2006, 21:49
was sagt denn d-sat6 dazu?

jürgen
29.03.2006, 17:03
Super Programm!
Man sieht immer wieder neues.
Gruß Jürgen.

Puma
30.03.2006, 18:39
Schaut verdächtig aus ,jemand ne Idee dazu ?

Gruss Puma

andre901
30.03.2006, 20:17
Bei Brandenburg

Sven K.
30.03.2006, 21:40
@Jürgen

Das Kreuz ist bestimmt von vor 1945 oder?

@andre901

Sieht wirklich interessant aus, denke aber nicht das es militärischen Ursprungs ist.

Gruß Sven!

Blindfuchs
31.03.2006, 16:26
Hi Leute
Könnt ihr mir mal die *.kmz Dateien umwandeln in jpg oder gif.
arbeite leider nicht mit google .
danke.

mfg der Blindfuchs

Sven K.
31.03.2006, 16:36
@Blindfuchs

Du mußt Dir doch nur die kostenlose Version von Googleearth runterziehen und installieren.

http://earth.google.com/

Gruß Sven!

Bonner
01.04.2006, 13:39
Du mußt Dir doch nur die kostenlose Version von Googleearth runterziehen und installieren.

Hallo,

es soll Leute geben (mich eingeschlossen) die noch mit 56K unterwegs sind...

Gruß,
Bonner

Puma
01.04.2006, 15:40
Speziell für Blindfuchs und Bonner die kmz aus Post 7+8 als jpg

jürgen
01.04.2006, 20:36
@Sven,
es ist noch vor `45.
Ich denke,es sollte das Gewissen der Bombenschützen ansprechen.

Gruß Jürgen

Robbells
03.04.2006, 21:01
was das???

Bye Robbells

Sven K.
03.04.2006, 21:18
@Robbells

Sieht aus wie ein Schiffsfriedhof. Von der Größe sind es bestimmt keine Fischerkutter und die Gegend riecht nach WKII und Raketen.

Gruß Sven!

Robbells
03.04.2006, 21:28
@Robbells

Sieht aus wie ein Schiffsfriedhof. Von der Größe sind es bestimmt keine Fischerkutter und die Gegend riecht nach WKII und Raketen.

Gruß Sven!

..so offensichtlich??

Die Größe ist ja wirklich nicht schlecht.

Bye Robbells

Sven K.
03.04.2006, 21:33
Scheinen im flachen Wasser zu liegen. Über Wasser auf keinen Fall, weil man sie sonst viel besser und in grau sehen würde.

Gruß Sven!

Blindfuchs
03.04.2006, 22:21
Schaut verdächtig aus ,jemand ne Idee dazu ?

Gruss Puma

Da haben sich bestimmt ein paar Flakschützen eingebuddelt.
Sieht mir alles nach alten Flugplatz aus.
Schelter und Landebahn etwas links.
Na klar weiter nordwestlich stehen doch riesen Hanger.
Mist habe mein Buch Fliegerhorste verborgt.
Wer sagt mir welcher Flugplatz das ist??
Ich glaube mein nächster Ostsee-Urlaub dauer 14 Tage, alleine der anfahrtsweg um alle objekte schnell mal anzusehen dauert 5-7 tage.:-D

mfg
Blindfuchs8-)

Büttner
03.04.2006, 22:31
ohne das Bild gesehen zu haben tippe ich von der Beschreibung her auf Peenemünde. Habe zwar das Programm aber klappt dennoch nicht mit den kmz dateien.....

Sven K.
03.04.2006, 22:43
@Büttner

Für Blinde es ist Peenemünde.

Warum funktioniert es nicht mit dem Programm? Einfach die Datei öffnen und schon wird das Programm gestartet und auf den Punkt eingeschwenkt.
Falls es trotzdem nicht funktioniert, einfach ein neues Thema erstellen, mit den Angaben zum Prozessor, Speicher, Betriebssystem, Schuhgrösse usw. Einfach was relevant ist.

Gruß Sven!

Blindfuchs
03.04.2006, 22:57
@Büttner

Für Blinde es ist Peenemünde.

Warum funktioniert es nicht mit dem Programm? Einfach die Datei öffnen und schon wird das Programm gestartet und auf den Punkt eingeschwenkt.
Falls es trotzdem nicht funktioniert, einfach ein neues Thema erstellen, mit den Angaben zum Prozessor, Speicher, Betriebssystem, Schuhgrösse usw. Einfach was relevant ist.

Gruß Sven!

Schick wäre es wenn die Koordinaten mit zugefügt werden.(es gibt Leute die nicht mit Google earth arbeiten).
Sollte es sich um besagtes objekt vor der Küste Peenemünde handeln,
dann sind es die Seeziele der NVA.

mfg
der Blindfuchs8-)

Robert am Huy
03.04.2006, 23:13
was das???

Bye Robbells

so robbells,

tut mir leid,aber jetzt bist du dran :mrgreen:

ich zolle dir meinen respekt....und all den anderen , die sich die mühe machen und immer wieder solch schöne dinge wie z.b. kleine flugzeuge am arsch der welt oder seltsame objekte , auch am a..oder eigenartige ansammlungen ,oder bildfehler , oder blitzer .... zu finden und zu posten.
ich stell mir euch dann immer mit kleinen viereckigen augen :mrgreen: vor, wie ihr vor dem bildschirm sitzt, coole sache,danke

gruß robert am huy

Sven K.
04.04.2006, 08:04
Hier ein Geisterbild von der Verlängerung der Startbahn in Hamburg für den A380.

Gruß Sven!

Raspor552
04.04.2006, 16:56
was das???

Bye Robbells

Guten Tag,

es handelt sich hierbei um einige Wracks von ehemaligen ausgedienten Kriegsschiffen der VM der DDR. Sie dienten als "Zielobjekte" für Übungsflüge der vor Ort stationierten Jagtfliegereinheiten. Beschuß erfolgte ausschließlich NUR mit Bordwaffen, also keine Abwurflasten.
:!: Falls mal die Gelegenheit besteht mittels Heli oder Fläche einen Rundflug zu unternehmen - man sollte es sich gönnen.

Hoffe geholfen zu haben.

Robbells
04.04.2006, 19:42
Danke für die Infos!!

@Robert am Huy...ja war eher Zufall.Ich verbringe sonst kaum Zeit am PC:-P

@Raspor552..Danke für die Info!!!

Was es alles so gibt:shock:

@Sven...na du sowieso:wink:

Bye Robbells

andre901
04.04.2006, 20:22
Hier nen Windrad beim Aufbau

Robbells
04.04.2006, 20:47
@andre..die Auflösung ist EINFACH MAL GEIL!!!

Bye Robbells

andre901
04.04.2006, 21:17
Wo wollte dieses Flugzeug hin?

Sven K.
04.04.2006, 21:29
Das ist ja Flugplatz Tegel. Gab es dort mal eine Havarie oder warum steht diese Maschine dort?

Gruß Sven!

andre901
04.04.2006, 21:31
Vielleicht für die Flugplatzfeuerwehr zur Übung

Sven K.
04.04.2006, 21:53
Glaube ich nicht. Bei einem Event von Hidden-Places im Flugplatz Schönefeld geht es auch zur Flughafenfeuerwehr und dort siehst du ein Übungsobjekt. Dieses besteht nur aus der Nachbildung des Rumpfes. Habe leider kein Bild davon gemacht, aber vielleicht hat Martin ein Bild?

Gruß Sven!

jürgen
04.04.2006, 22:22
Hallo,
es ist ein Übungsobjekt für die Flughafenfeuerwehr,für das Flugpersonal(Rettungsübungen) und für Polizeieinheiten(SEK...)
Habe einen Bekannten bei der Flughafenwehr,der mir diese Angaben bestätigen kann.

Gruß Jürgen

Sven K.
04.04.2006, 23:00
So kann ich mich irren, aber es gibt ja noch Jürgen.

Gruß Sven!

Puma
05.04.2006, 20:56
Wo wir grade bei Tegel sind ,sachen gibts .........:???:

Gruss Puma

Robbells
06.04.2006, 20:37
der Lindentunnel...

Bye Robbells

Bollerfritze
08.04.2006, 05:55
… ist schon seltsam und ich dachte immer 1961 wurde die Stadt umbenannt.
Ohne Google Earth installiert zu haben, würde ich meinen dass es noch so einige Ungereimtheiten gibt.

Grüße aus Leipzig

Robert am Huy
16.04.2006, 20:14
auf meinem osterspaziergang habe ich mal was schönes gefunden.

:arrow: link
http://www.netzwelt.de/news/73954-google-earth-maennertraum-eva-longoria.html

.
.
dann zum download ,, dann warten.......................warten............... .......warten...............warten........
dann sollte es so :arrow: aussehen

gruß robert huy

claus
16.04.2006, 20:29
genau DAS hab ich letztens vergeblich über ne halbe Stunde gesucht.
Hatte da eine Meldung im Fernsehen mit nur einem Ohr mitbekommen, aber nicht in welcher Himmelsrichtung von las Vegas.
Danke! Nun seh ich es doch noch :grin:

claus

Robert am Huy
16.04.2006, 20:32
hallo claus,

ich habe es damals auch vergebens gesucht.:(

im normalen ge gibt es das auch nicht ???? geht nur über link ????


gruß robert am huy

claus
16.04.2006, 20:43
ich hab das so verstanden, dass es über GE zu sehen sei.
Sagt ja eigentlich auch dein Link aus.

claus

Robert am Huy
16.04.2006, 21:11
hallo claus,

ist da ja auch zu sehen bei ge , aber wenn du nen placemaker setzt und es dann darüber erneut versuchst , dann siehst du da nicht`s. muß wohl irgendwie mit ner aktualisierung der daten per x-tra link / x-tra progi zusammen hängen???

gruß robert am huy

elchi
17.04.2006, 19:54
der flugplatz ist peenemünde,insel usedom...

Puma
17.04.2006, 21:31
@ elchi
bezogen auf welchen Post ?

PS : Willkommen im Forum

Sven K.
14.05.2006, 07:52
Hier ein Pfeil neben den Flugplatz Schönefeld. Ein Hinweis?

Gruß Sven!

Robbells
14.05.2006, 17:17
..eindeutig ein Zeichen!!

Was will man uns damit sagen? :wink:


Bye Robbells

Waldwichtel
17.05.2006, 01:40
DDR-Karte für Google Earth

http://www.chip.de/downloads/c1_downloads_hs_getfile_v1_16792166.html?t=1147824 613&v=3600&

(Die Datei ist zu Gross um Sie hier Hochzuladen, deshalb der Link.)

Viel Spass damit...

bunker-anlagen.de
25.06.2006, 18:10
Es wäre ja nicht schlecht, wenn die Deckung wenigstens einigermaßen stimmen würde, aber das passt hinten und vorne nicht.

Es hilft wesentlich mehr, wenn man sich in GE Städte- und Straßennamen anzeigen lässt. Darunter leidet zwar ein wenig die Performance, aber die Möglichkeiten der Orientierung sind damit ungleich besser.

Gruß - Ralf

Waldwichtel
25.06.2006, 19:40
Hallo Ralf



Es hilft wesentlich mehr, wenn man sich in GE Städte- und Straßennamen anzeigen lässt. Darunter leidet zwar ein wenig die Performance, aber die Möglichkeiten der Orientierung sind damit ungleich besser.
Gruß - Ralf

Das Problem ist aber, dass durch die Eingemeindung Ortsbezeichnungen verschwunden sind.
Wenn man Listen hat, wo noch die DDR-Ortsbezeichnungen drinn stehen, hat man Probleme den richtigen Ort zu finden.
Mir ist es so gegangen, dass auf einem Gebiet ein Ortsname gleich 9x auftauchte.
Hilft nur noch altes DDR-Kartenmaterial...

bunker-anlagen.de
25.06.2006, 22:25
Das Problem ist aber, dass durch die Eingemeindung Ortsbezeichnungen verschwunden sind.

Das kann man so pauschal nicht sagen. Ich wohne im Raum Chemnitz, dort wurde in den letzten Jahren wirklich viel eingemeindet. Bis jetzt habe ich nur einen Ortsteil gefunden, der nicht mehr namentlich benannt wird.

Als Grundlage für die Ortsbestimmung kannst Du die Top50-Kartenwerke nutzen. Die sind nämlich auf altem DDR-Kartenmaterial aufgebaut. Dort existiert noch jedes Dorf.

Ralf

Waldwichtel
26.06.2006, 01:51
Hallo Ralf

Das kann man so pauschal nicht sagen. Ich wohne im Raum Chemnitz, dort wurde in den letzten Jahren wirklich viel eingemeindet. Bis jetzt habe ich nur einen Ortsteil gefunden, der nicht mehr namentlich benannt wird.

Als Grundlage für die Ortsbestimmung kannst Du die Top50-Kartenwerke nutzen. Die sind nämlich auf altem DDR-Kartenmaterial aufgebaut. Dort existiert noch jedes Dorf.
Ralf

Das die Orte noch da sind bezweifle ich ja nicht.
Im Anhang mal das oben aufgeführte Beispiel...
Ich habe bei GE den Ort "Gehren" gesucht, dieser wurde mir nicht angezeigt.
Da ich in etwa wusste wo der Ort liegt, habe ich dann gezoomt und habe dabei feststellen müssen,
dass alle Orte im Umfeld den Namen "Heideblick" tragen.
Ja welcher Ort ist denn nun "Gehren" und wie heissen all die anderen Orte?

(Ich weiss jetzt wo der Ort "Gehren" liegt, war ja nur ein Beispiel...)

TOP50 hat nicht jeder... Hab bis jetzt auch nur eine Raubkopie gesehen...

Waldwichtel
26.06.2006, 10:38
Die Datenbank gibt es... (aber nur mit den "Neuen" Ortsbezeichnungen)


http://www.chip.de/downloads/c1_downloads_16063855.html

Im Anhang den Ausschnitt mit den vielen Orten "Heideblick"

kradmelder
27.06.2006, 21:49
Hm, da hab' ich auch was interessantes gefunden...oder doch nicht?

kradmelder
27.06.2006, 21:58
Und wenn wir schonmal dabei sind...wie das vom Boden aussehen soll, ist mir nicht ganz klar. Leider etwas weit weg...:confused:

edgar
27.06.2006, 22:34
Zu 1. Munilager
Zu 2. Landwirtschaftlich genutzte Flächen mit stat. Beregnungsanlagen

Zu 2. war ein Sat-Bild mit 1m Auflösung ich glaube bei IKONOS zu finden.

Gruß Edgar

kradmelder
28.06.2006, 22:51
Danke, Edgar. Soll 2. heißen, dass das kein Fehler ist, sondern wirklich so aussieht? Schräg. Bzw. eher streng geometrisch.

Stalin
04.01.2007, 15:40
zwischen Bremerhaven und Cuxhaven;
hat jemand eine Idee ???



sTaLiN

Puma
04.01.2007, 15:56
@Stalin
Steht doch gleich daneben

http://bbs.keyhole.com/ubb/showthreaded.php/Number/373189

Gruss Puma

Waldwichtel
04.01.2007, 16:15
Ist diese Fläche zensiert oder was ist das?

Waldwichtel
04.01.2007, 16:18
Hier war der Wind zu Stark! (drei verschiedene Winkel)

Waldwichtel
04.01.2007, 16:33
Dachsbau entdeckt!

Puma
04.01.2007, 16:51
Ist diese Fläche zensiert oder was ist das?

Ich tippe mal auf eine Kiesgrube .

Gruss Puma

andre901
04.01.2007, 17:14
Ist diese Fläche zensiert oder was ist das?

Das ist die Kalirückstandshalde Zielitz. Und die Halde ist halt sehr hell.Das sieht dann überstrahlt aus auf den Bild.
http://www.glueck-auf-tour.de/gebiete/home.html

Stalin
05.01.2007, 21:19
@Stalin
Steht doch gleich daneben

http://bbs.keyhole.com/ubb/showthreaded.php/Number/373189

Gruss Puma



DANKE !!


sTaLiN

xyz27
12.01.2007, 20:53
Hallo,
Nach dem "Spieltrieb" zu urteilen kennt sich der eine oder andere sehr gut mit GoogleEarth aus. Ich habe nähmlich manchmal das Problem das ich einen Ausschnitt von GE nicht speichern kann, bzw. auch keine .kmz. Manchmal geht's, manchmal nicht, äh?? Woran kann das liegen? Ich hab nähmlich keinen Bock ständig hier die Koordinaten einzutippen.

Danke, Boulder

claus
13.01.2007, 09:41
wenn man dir hier nicht weiterhelfen kann, frag doch mal bei denen: http://www.googleerde.de nach.
Die sind zwar manchmal etwas albern, aber fachlich echt gut drauf :grin:

claus

xyz27
13.01.2007, 19:41
Danke, hab mich da eben reg.
Wirklich ne coole Seite. Mal sehen ob die wirklich so albern sind.

Mfg Boulder

xyz27
13.01.2007, 20:25
So, dann geb ich euch mal ne Zensierte Fläche!

mfg Boulder

xyz27
13.01.2007, 20:41
Auch seltsam.

Boulder

xyz27
13.01.2007, 20:48
Ob denen langweilig ist:p

patchman
14.01.2007, 01:20
Das machen die extra für Leute wie dich, damit man sich bei GE nicht langweilt :-D

Gruß
Patchman

anonym
14.01.2007, 11:54
Hehe, im letzten Herbst gab es ernsthaft Kritik an Google Earth, weil Terroristen das Programm ja hervoragend zur Anschlagsvorbereitung nutzen könnten. Eine Erklärung des Innenministers dazu lautete, diese Burschen hätten heute ganz andere Möglichkeiten und wären darauf nicht angewiesen. Bei Freenet taucht das Thema nun wieder auf: wundert Euch also nicht, wenn sich bald jemand für Eure Interessen interessiert :-)

xyz27
14.01.2007, 13:37
Stimmt, nicht das ich noch auf die Idee komme und mit meiner Harke nach Peru fahre und die Linien und Gesichter wegmache.

Boulder

peat228
17.01.2007, 20:55
zum Thema Gehren,ich war früher dort im Ferienlager
hier die richtige Lage

Bollerfritze
19.01.2007, 13:46
Wo GE lügt....
Was Google Earth zeigt, entspricht nicht immer der Wahrheit: Viele Stellen sind retuschiert oder zensiert. (Quelle T-Online)
http://www.softwareload.de/c/65/31/80/6531802.html

andy
19.01.2007, 13:59
hi bolli
interessant, interessant, was es nicht alles gibt ;-)

gruß andy

xyz27
19.01.2007, 20:59
Es ist vielleicht auch gut, zu unserer eigenen Sicherheit, das man nicht alles sehen kann. Ich finde es nicht schlimm wenn ich z.B. den BND nicht sehen kann. Gewisse Sachen sind ja nicht umsonst geheim.

Mfg Boulder

peat228
19.01.2007, 21:10
:twisted:
Es ist vielleicht auch gut, zu unserer eigenen Sicherheit, das man nicht alles sehen kann. Ich finde es nicht schlimm wenn ich z.B. den BND nicht sehen kann. Gewisse Sachen sind ja nicht umsonst geheim.

Mfg Boulder

lach,der BND baut gerade in Berlin auf dem Gelände vom ehm.Stadion der Weltjugend und die wollen das nicht alle was sehen,haben ne Straßenbahnhaltestelle einfach wegnehmen lassen,tja die dürfen alles:evil: :evil:

xyz27
19.01.2007, 21:20
Danke gute Info, halt uns mal auf dem laufenden. Wieso haben die die Haltestelle weggenommen? Doch sicher nur wegen der Bauarbeiten. Kam mir schon immer komisch vor warum das Stadion so schnell nach der Wende abgerissen wurde. Weiß jemand darüber näheres?

Boulder

Kulturexperte
24.01.2007, 18:27
Wo GE lügt....
Was Google Earth zeigt, entspricht nicht immer der Wahrheit: Viele Stellen sind retuschiert oder zensiert. (Quelle T-Online)
http://www.softwareload.de/c/65/31/80/6531802.html

Ziemlich unsinnig das USNO bei GE zu verpixeln, wo doch das USNO selbst Luftbilder der Location anbietet http://tycho.usno.navy.mil/gif/aerial.jpg
Hier die verpixelte Version von GE: http://www.zebpalmer.com/wp-content/uploads/2006/07/usno.jpg

Bei Hammelburg haben sie ganze Arbeit geleistet:

http://www.softwareload.de/c/10/16/54/08/10165408,tid=i.jpg

http://www.goyellow.de/map/print?lat=50.19838&lon=9.95576&z=15&mt=1

Von beiden Karten getilgt... :shock: Ich wette da ist ein geheimes UFO-Labor oder eine Kolonie von geklonten Adolfs!

Ich fordere das diese Sauerei sofort beendet wird. Keine Luftbildzensur mehr!

Mit kommunistischen Grüßen! :shock:

Kulturexperte
24.01.2007, 18:29
Straßenbahnhaltestelle einfach wegnehmen lassen,tja die dürfen alles:evil: :evil:

AUWEIA!!!! ne ganze strassenbahnhaltestelle! na die ist doch wichtiger als die nationale sicherheit!!!! SAUEREI! ich forder ebenfalls, dass der bnd sich nicht so breitmachen darf!

Rot Front!

patchman
24.01.2007, 22:50
Das bei Hammelburg kommt auch recht komisch vor. Vor allem wenn man bedenkt, dass die Erdfunkstelle bei Fuchsstadt und auch das Lager Hammelburg samt TrÜbPl voll einzusehen sind.
Ich denke mal, dass da nicht nur sicherheitspolitische Gründe zu solchen "Schwärzungen" führen, sondern vielleicht auch rechtliche. Aber wie das meistens so ist: Nichts genaues weiß man nicht.

Gruß
Patchman

derlub
25.01.2007, 00:25
Hallo,
der Artikel "Wo GE lügt" ist einfach nur grottenschlecht.
Die seltsamen "BND Gebäude" in Pullach sind ganz normale Überschneidungen unterschiedlichen Bildmaterials.
Die "obmiöse" Wiese in Pullach ist in Wirklichkeit...eben eine Wiese. :roll:
Das angebliche Flugfeld, welches durch den grauen Fleck verdeckt sein soll, ist gar nicht verdeckt sondern wunderbar bei GE sichtbar. Die graue Fleck befindet sich daneben. Er ist dort nur zufällig.
Beim grauen Fleck bei Hammelburg befindet sich ebenfalls nichts geheimes. Die Bilddaten die an Google verkauft wurden sind sind auch an andere Käufer verkauft worden. Z.B. Goyellow. Die grauen Flecken sind rein zufällig.
Schaut doch einfach mal bei den regionalen Anbietern von Luftbildern (z.B Landesvermessungsämter) nach und ihr werdet sehen, dass an den grauen Stellen nichts besonderes ist.
Für Hammelburg und Pullach kann man z.B. den Bayernviewer verwenden:
http://www.geodaten.bayern.de/bayernviewer/index2.html

Die verpixelten Luftbilder in den Niederlanden sind größtenteils tatsächlich sensible Bereiche. Doch auch hier sind Fehler, Gebiete wo in Wirklichkeit nichts zu verschleiern ist.
Grüsse,
Christoph

Waldwichtel
25.01.2007, 09:43
Es wird nicht alles versteckt.
Was wird denn hier gebaut?
Die Maulwürfe sind auch recht fleissig.

Atomhirsch
25.01.2007, 09:57
Danke gute Info, halt uns mal auf dem laufenden. Wieso haben die die Haltestelle weggenommen? Doch sicher nur wegen der Bauarbeiten. Kam mir schon immer komisch vor warum das Stadion so schnell nach der Wende abgerissen wurde. Weiß jemand darüber näheres?

Boulder

Der Abriss erfolgte im Zuge der Bewerbung für Olympia 2000, da hier möglichst schnell ne große Halle gebaut werden sollte.

Literaturtipp: "Luftschlösser: Berlins unvollendete Bauten", sowie "Verschwundene Orte - Prominente Abrisse in Berlin"

Beides allerdings nicht mehr erhältlich

Bollerfritze
25.01.2007, 10:12
Es wird nicht alles versteckt.
Was wird denn hier gebaut?
Die Maulwürfe sind auch recht fleissig.

Nach Maulwürfe sieht es aber nicht aus :shock:

Beste Grüße aus Leipzig

derlub
25.01.2007, 10:56
Hallo.
Ich behaupte jetzt einfach mal, dass in Deutschland nichts "geschwärzt" wird und die Stellen wo Bilddaten fehlen zufällig sind. Bis jetzt kenne ich zumindest keinen Bereich in Deutschland wo eine Zensur eindeutig vorliegt.
Ein gutes Beispiel, die Baustelle für den Natobunker des „Combined Air Operations Centre 2“ in Uedem. Neben Google Earth bietet auch "TIM-Online" vom Landesvermessungsamt NRW unverhüllte Einblicke in die Bunkerbaustelle. Hier übrigens anderes Bildmaterial als bei GE.
Links:
http://maps.google.de/maps?f=q&hl=de&q=uedem&ie=UTF8&z=18&ll=51.680392,6.3056&spn=0.002222,0.006748&t=k&om=1
http://www.tim-online.nrw.de/tim-online/LVermA/index.html
http://www.blb.nrw.de/presse/archiv/b_magazin_0602.pdf (S.4)

Grüsse,
Christoph

edgar
25.01.2007, 11:17
Wenn die "allseits bekannten Fahrzeuge" nicht anwesend wären, hätte ich auf eine Füllstation für große Container oder eine "wasserwirtschaftlich genutzte Einrichtung" (...hatten wir das nicht zu DDR-Zeiten schon mal...?) getippt.

Bei GoYellow sind die Bauarbeiten noch nicht so weit fortgeschritten.

Dem gegenwärtigen Aushub nach sind es aber nur die ausgehobenen Gruben für die betonierten Bauwerke. Viel ist da unterirdisch nicht gewühlt worden. Außerdem kippe ich doch den Aushub nicht so nahe bei in die Landschaft wenn ich was Geheimes tun will.

Muß mal sehen, hab in Kassel einige Bekannte. Mal sehen, was die zum Grundstückseigentümer sagen.


Gruß Edgar

Robert am Huy
25.01.2007, 12:14
Es wird nicht alles versteckt.
Was wird denn hier gebaut?
Die Maulwürfe sind auch recht fleissig.

ok, extra für euch habe ich weder kosten noch mühen gescheut und bin mal nach kassel gefahren.:mrgreen:

falls es jemanden wissen will, was da gemacht wird...

@ waldwichtel und edgar und @ all

dort ist das testgelände von henschel (http://www.stadtbranchenbuch.com/kassel/1727504.html)
ps.tolle tel nummer und fax nummer haben die dort:grin:

dort ist die panzerteststrecke und die fahrzeuge die dort vor den hallen stehen sind die dort gebauten leo`s und dergleichen.


der aushub ist nur eine weitere teststrecke der leos`s. nichts verborgenes oder so. keine großen geheimnisse.

fotos konnte ich leider keine machen, --> ich sach nur wachschutz<--

falls es noch interessiert, gleich da neben ist die erste auf der welt gebaute teststrecke des transrapit.

grüße diesmal aus dem sonnigen kassel, robert am huy

tfs
25.01.2007, 17:13
hallo robert am huy,

na kanste da nicht mal ein Leo mitbringen.
Gibt es dort bestimmt günstig im Werksverkauf :mrgreen:

Gruß TFS

Bollerfritze
21.06.2007, 15:06
Verkehrsstörung auf der Landstraße zwischen Tautenhain und Bad Köstritz

Ralfi
21.06.2007, 16:26
Na dann nischt wie hin und helfen... Wer ist bei???;)

nightcruiser
27.06.2007, 12:06
um nochmal auf die haltestelle zurückzukommen...
...damit die terroristen nicht mit der strassenbahn kommen sondern mit dem auto um dem staat noch ein wenig mineralölsteuer zu lassen

tfs
12.08.2007, 18:23
Tach och,

ein Luftschiff über dem FP Brand.

TFS

Waldwichtel
12.08.2007, 18:55
Tach och,

ein Luftschiff über dem FP Brand.

TFS

Da kannste mal sehen, wie alt die Aufnahmen bei GE sind...

tfs
12.08.2007, 19:10
Na ja wie älter um so besser für uns ;)

TFS

lokist
25.08.2007, 23:47
Hat jemand einen Plan, was DAS werden soll?

Mooki
26.08.2007, 09:24
Hat jemand einen Plan, was DAS werden soll?
Gehört zur BAM (Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung).

Es ist ein "Freiversuchsgelände in Horstwalde, südlich von Berlin. Versuche können bis zu einem TNT-Äquivalent von 150 kg durchgeführt werden."

Siehe hier (http://www.bam.de/de/kompetenzen/fachabteilungen/abteilung_2/fg23/fg23_ag1.htm)

http://www.bam.de/de/_pic_u_film/web/ueber_uns/ueber_uns_standorte/ueber_uns_standorte_fotos/luftbild_sprengplatz_415.jpg

lokist
26.08.2007, 11:51
Danke, Mooki!

So ähnlich sah das für mich auch aus, wie Sprengplatz oder so.

Sven K.
26.08.2007, 22:49
@lokist

Gleich daneben hast Du einen richtigen Sprengplatz vom KMRD.

Gruß Sven!

Ralfi
06.10.2007, 21:13
Habt ihr schonma ne wolke gesehen die die Grenzen einhällt???

jollentreiber
06.10.2007, 21:26
Habt ihr schonma ne wolke gesehen die die Grenzen einhällt???

Ralfi, mach mir sorgen um dich. Bist du auf Drogen:confused:

gruß jolle

Ralfi
06.10.2007, 21:29
Grins... Nein man, schau dir ma die Kmz an ist voll lustig:mrgreen:... Grins...

Waldwichtel
06.10.2007, 21:45
Grins... Nein man, schau dir ma die Kmz an ist voll lustig:mrgreen:... Grins...

Das siegt echt aus...
Man sieht sogar noch oben rechts ein Eselsohr von der Folie.

yogi
15.10.2007, 18:35
Sachen gibt es, die gibt es gar nicht...:roll::p:shock:

Hermann
20.01.2008, 14:45
Schaut verdächtig aus ,jemand ne Idee dazu ?

Gruss Puma


Puma,
Feldstellung eines Erfassungstrupps des FEK Regimentes Schönwalde zur Analyse der Funkelektronischen Lage im Süd-West Teil Berlins.
Grüsse Hermann

EK 85/I
20.01.2008, 14:51
Hermann,

kannst Du "Schönwalde" mal bitte lokalisieren - es gibt leider so viele davon.

Danke
Kjeld

-edit-
Hat sich erledigt.

Puma
20.01.2008, 14:53
Puma,
Feldstellung eines Erfassungstrupps des FEK Regimentes Schönwalde zur Analyse der Funkelektronischen Lage im Süd-West Teil Berlins.
Grüsse Hermann

Danke für deine Antwort ,-kannst du das auch noch ganz kurz für einen Laien erklären ,was die da gemacht haben ?:(

Gruss Puma

PS:--->ehem.Fliegerhorst Schönwalde( 52°37'3.80"N 13° 9'23.93"O)

Hermann
20.01.2008, 19:11
Puma,
mal etwas einfach geantwortet,
hinfahren, reinfahren, entfalten, aufbauen, arbeiten. Rein technisch war die Arbeit mit den dortigen Stationen nicht so einfach, wenn bestimmte Prozesse trainiert werden sollten, mußte am Aufbau der Trupps oder der Technik einiges beachtet werden, will sagen, der Aufbau war geografisch und technisch, pioniertechnisch nicht ganz anspruchslos. Trainiert wurde z.B. das funkelektronische Niederhalten bestimmter Ziele, das Decken wichtiger Räume ezc. In diesem Sinne war es notwendig den Aufbau nach einem genauen Muster zu vollziehen, je nach Auftrag. Für Erfassungsübungen "gegnerischer Ziele" war es dann sinnvoll in Feldstellungen das zu trainieren, was auch bei Nacht und im strömenden Regen klappen muss. Dazu zählte die Arbeit in der GRuppe, die in solchen und anderen Stellungen trainiert wurden. Dabei wurde aber offiziell nicht am realen Gegner gearbeitet, ob man sich strikt an die Vorgaben hielt, kann ich nicht eindeutig beantworten. Das könnte die Truppe im FeKOZ-2 und andere sicher besser, meines Wissens gab es ab und zu Proteste aus dem Westen was die Einhaltung bestimmter Nichtstörungen auf internationalen Frequenzen betrifft, die die DDR als souveräner Staat eigentlich unterbinden sollte. Aber es konnte ja schon mal vorkommen, das man Antenne und Äquivalent verwechselte, aber das war ganz sicher nur ein ganz seltenes Versehen...
Jedenfalls waren die Jungs in meiner Erinnerung wesentlich fixer und besser im Aufbau als andere, will ich jetz aber nicht näher ausbauen, sonst prügeln mich meine ehemaligen weich. Hauptproblem auch bei der GSSD war, dass die Technik zunemhend komplexer wurde, d.h. Erfassung, Prüfung und sofortige Zielfrequenzreaktion derart technisch anspruchsvoll wurden, dass es schwerfiel einem GWD das in 2 Jahren beizubringen. Eigentlich gehörten auf alle Trupps wegfen dieser Anspruchsvollen Technik Längerdienende, doch die fielen als Babies auch in der UdSSR nicht vom Produktionsband.
Grüsse Hermann

Puma
20.01.2008, 19:39
Danke für die Erklärung Hermann

Gruss vom Puma

Lynx
29.02.2008, 18:46
Die Einheimischen können sicher schnell auflösen. Habe bei der Suche nach einem alten Flugplatz diese beieinanderliegenden kreisrunden Felder von je ca. 900m Durchmesser gefunden, welche von seltsamen Wegen und Wendeschleifen durchzogen werden. Was wächst den hier?

Soloklampfer
29.02.2008, 19:41
diese runden Felder findet man mittlerweile immer häufiger - sie sind Zeugen des stetigen Fortschritts. Auch in der Landwirtschaft bediehnt man sich mittlerweile modernster Technologien und lässt z.B. seine landwirtschaftlichen Großgeräte unter zur Hilfenahme von GPS von Computern über den Acker steuern so entstehen unter anderen auch solche großen Kreise (sehr wirtschaftliche Art und Weise eine große Fläche ohne zeitraubende Wenderei abzufahren) - es geht sogar z.B. soweit, das man ja auf seinem Acker teilweise unterschiedliche Güten des Bodens vorfindet. Mit diesen verschiedenen Bodengüten kann man Karten füttern und dann seiner Drillmaschine automatisiert immer die richtige Dosierung von z.B. Düngemitteln geben usw. ...
Also das ist meine Erklärung zu den großen Kreisen - wenn du an deiner Koordinate etwas herauszoomst erkennt man einige dieser Kreise mehr oder weniger stark.
Wieso nun diese breiten Feldwege mit den Wendeschleifen den Kreis kreuzen weiß ich nicht - muss man mal so'n LAndwirt mit seinem Hightech-Trekker anhalten und fragen.

Lynx
29.02.2008, 19:52
Danke erst mal. Zwei Dinge finde ich trotzdem merkwürdig: 1. man verschenkt in dem Moment Nutzfläche in den Ecken (bzw. muß diese dann konventionell bewirtschaften) 2. werfen die sog. Feldwege deutliche Schatten und befinden sich demzufolge ein Stück über dem Feld. Wie immer diese Konstruktion aus der Nähe aussehen mag ist das doch ein enormer Aufwand, der die ganze Sache wieder weniger wirtschaftlich machen könnte (behaupte ich jetzt mal als Nicht-Landwirt);)

RADOM
29.02.2008, 20:35
Die kreisrunde Form ist auf das Bewässerungssystem abgestimmt. Im Mittelpunkt bedindet sich der Brunnen und die Pumpenanlage. Das Regnersystem läuft auf Felgen um diese Achse. Eine Kreisbahn pro Tag ist möglich. Die modernsten Systeme könne auf diesem Weg auch Dünger und Pflanzenschutzmittel ausbringen.
grüße aus der Börde
radom

Lynx
29.02.2008, 20:59
Danke für die Info. Habe mich auch gerade belesen, kommt wohl aus Amerika diese Art Feldwirtschaft. Letzte Frage: Das Regnersystem müßte ja dann mit dem Kreiszentrum (Brunnen) wie ein Schaf am Pflock verbunden sein. Wie vereinbart sich das mit der Wegekonstruktion, die sich scheinbar über oder unter Niveau des Feldes befindet (Schatten)?

RADOM
29.02.2008, 21:44
wenns wieder aufgebaut ist mach ich mal ein foto.

Lucius
01.03.2008, 10:55
Oh Gott!
Hab ich nun bald in jedem Forum im www. ein Bild von exakt diesem Kreisregner eingestellt ??

...@Lynx--deine Suche liegt knapp daneben...

Waldwichtel
24.05.2008, 01:52
Wo ist die Autobahn hin?

Balu
24.05.2008, 10:42
Wo ist die Autobahn hin?

Hallo Waldwichtel,
die Autobahn verschwindet an der Stelle unter der Erde
und kommt dann da:38093 wieder raus,
oder umgekehrt.....:mrgreen:

Gruß Balu

mod1986
18.06.2008, 17:01
Mal was anderes zu Google earth.... ist mal jemanden aufgefallen, dass die Längen und Breitengrade Abweichungen von + 00.10 bis +00.25° aufweisen???

Waldwichtel
18.06.2008, 17:44
T_bau Reichwalde ???

Gibt es eine Erklärung dafür?

Klondike
18.06.2008, 19:44
da ist doch ein Schatten von nem großen Kran oder?? warum man den allerdings verstecken sollte?

Grüße

patchman
18.06.2008, 20:07
da ist doch ein Schatten von nem großen Kran oder?? warum man den allerdings verstecken sollte?

Grüße
Verstecken wollte man da wohl nix, es dürften wohl nur ungenaue Übergänge der Luftbilder sein.

Gruß
Patchman

Waldwichtel
18.06.2008, 21:36
Verstecken wollte man da wohl nix, es dürften wohl nur ungenaue Übergänge der Luftbilder sein.

Gruß
Patchman

Nix ?

Ich denke mal, an der Förderbrücke wird gearbeitet.
Die wollen halt nicht gesehen werden. Warum auch immer?

http://www.lr-online.de/wirtschaft/LR-Wirtschaft;art1067,1719981

lokist
13.07.2008, 11:26
Kraftwerk Boxberg:

was iss'n mit dem einen Kühlturm los- fällt der da gerade um?

Waldwichtel
13.07.2008, 11:53
Kraftwerk Boxberg:

was iss'n mit dem einen Kühlturm los- fällt der da gerade um?

So etwas hatten wir schon mal, in Beitrag #67

Meint Ecki

genesis263
16.11.2008, 19:26
Solte jemand mal nach Rügen fahren so wäre ich froh zu erfahren das das doch nur ein Feld ist. Oder????

Klondike
17.11.2008, 17:57
komisch...
ich denke das dort abgebildete ??? befindet sich nicht wirklich dort, oder der örtliche Bauer ist ein Zauberer, jedenfalls sind die Spuren auf dem Feld so unmöglich, bzw. ist das zu sehende Objekt dann komplett freischwebend....

aus meinem Blickwinkel

djkiwi
18.12.2008, 18:25
Was fliegt denn da durch die USA?

patchman
18.12.2008, 18:46
Na ich seh da ein zweistrahliges Flugzeug mit dunklen Tragflächen. Weiß ja nicht, wie man da auf ne Rakete kommt, zumal die ja wohl nicht all zu häufig im Horizontalflug unterwegs sein dürften.

Gruß
Patchman

tfs
19.12.2008, 18:51
tach och,

na ja wie ne pershing sieht es nicht aus :mrgreen:
ich sage auch mal es ist eine zweistrahlige maschine.
wie es aussieht sind die triebwerke auf den flügeln.
hätte fast auf ein learjet getippt, aber dafür ist es
glaube zu groß.

gruß tfs

fulcrum
19.12.2008, 20:40
Was fliegt denn da durch die USA?

Zumindest kein Flugzeug mit schwarzen Tragflaechen --> ein Boden-Boden Marschflugkoerper, in Richtung Tomahawk sollte die Denke gehen.

Tower
19.12.2008, 23:08
das ist ein Tarnkappenbomber. Sein Problem ist nur, das die blaue Tarnkappe 100m vor ihm fliegt !!!!!!!!!!!!!!!!!

CrazyBlizzard
19.12.2008, 23:39
Zumindest kein Flugzeug mit schwarzen Tragflaechen --> ein Boden-Boden Marschflugkoerper, in Richtung Tomahawk sollte die Denke gehen.

Na für n Tomahawk (ca. 6,25m) n bisschen groß. :mrgreen:


Gruß CB

patchman
20.12.2008, 08:46
Na für n Tomahawk (ca. 6,25m) n bisschen groß. :mrgreen:


Gruß CB
Richtig, denn das Ding ist ca. 30m lang und hat ne Spannweite von ca. 20m. Von der Länge wäre es da so die Größenordnung eines 100-Sitzers.

Gruß
Patchman

fulcrum
20.12.2008, 12:21
Es sollte nur die Denkrichtung aufzeigen, daß dies kein Tomahawk-FK ist, weiß ich - da sind 25m Laenge zuviel.

Fuer ein "Flugzeug" fehlen aber Tragflaechen sowie Leitwerk, denn selbst in schwarz sollten sich diese deutlicher abzeichnen vom Untergrund.

tfs
20.12.2008, 13:19
also ich sehe ein "flugkörper" wo man folgendes sehen kann.
Cockpit vorne, 2. triebwerke mit 2x kondensstreifen rechts und
links, leitwerk hinten, aus 2,18 km höhe 2 tragflächen wenn auch
sehr schwach. eine länge von ca. 28 m.
kann das mit den tragflächen vielleicht ein effekt von der aufnahme
her sein, sonne, schatten winkel oder so ??
es müßte ein flugzeug sein wo die triebwerke über den tragfächen
sind.

gruß tfs

patchman
20.12.2008, 13:34
Wenn ich die Maße und die Triebwerksanordnung richtig interpretiere, dann tippe ich mal auf nen Flieger der Embraer-ERJ-145-Familie (http://de.wikipedia.org/wiki/Embraer-ERJ-145-Familie).

Gruß
Patchman

>GEMYH<
14.01.2009, 19:56
Ein herzliches Hallo an die HiP-Gemeinde,

in den anhängenden Bildern ist eine "vorübergehende" Bildstörung zu erkennen. Der Fehler erscheint ab einer Sichthöhe von ca. 4,3km, maximaler Kontrast des "Falschbildes" zwischen 3,0...2,2km, verschwindet bei 1,5km. Das Bildzentrum befindet sich bei 52° 2'48.98"N 13°41'0.43"E (3,3km WNW vom westlichen Rollbahnende des FP Brand)*

Hat jemand eine Erklärung für diese Erscheinung?

Freundlichst
GMY

:!:*)Ich nehme an, das in diesem Fall die genaue Ortsangabe iO ist. Wenn nicht, bitte Nachricht oder Löschung durch Admin.:!:

patchman
14.01.2009, 20:19
Bei mir ist das nicht zu finden, also nix mit Geisterbildern. Könnte sein, dass du mal den Cache von GE mal leeren solltest.

Gruß
Patchman

>GEMYH<
14.01.2009, 20:43
Der Patchman hat den richtigen Tip zur Problemlösung.:)

Amsi2
01.02.2009, 17:17
Hallo bin neu hier Hab mir Google Erth gedownloadet und hleich mal was gefunden ich hoffe ihr wisst bescheid. Es scheint große wellen zu schlagen.

tfs
01.02.2009, 18:09
tach och,

ich hätte mal so pauschal gesagt, da liegt mal wieder nen fussel
auf der linse.
das komische ist nur, daß von dort wellen weg gehen :confused:

gruß tfs

CrazyBlizzard
01.02.2009, 18:35
das komische ist nur, daß von dort wellen weg gehen

Wenn ich mal klugscheissen darf, vermute ich mal, dass das n Fall von Spannungsoptik (http://de.wikipedia.org/wiki/Spannungsoptik) ist.


Gruß CB

rednex111
01.02.2009, 18:47
Endlich hat wer Nessy gefunden. Aus Loch Ness hat es verpisst, weil zu viele Idioten es gesucht haben und Nessy endlich ruhe haben will..

Grins

mfg

Amsi2
01.02.2009, 19:09
Spannungsoptik???? Möglich guck euch den see mal ganz an. Ich habe gerade noch ein Fussel?? Gesehen direkt auf den gleichen see

tfs
01.02.2009, 19:11
na dann lasse ich auch einen los.
ich sage einfach mal der fussel ist gerade in dem moment wo die
aufnahme gemacht wurde in den see gefallen, deshalb die wellen :mrgreen:

tfs

U2540
01.02.2009, 20:03
hab auch was komisches gefunden!
bitte mal klären was das ist.sieht komisch aus?!

grüße

patchman
01.02.2009, 20:45
Na deine Kompensierscheibe ist der Übungsplatz der Flugplatzfeuerwehr. Runde "Feuerstelle", wo das Löschen der verschiedensten Brandarten geübt werden kann. Sah mir damals nicht so aus, als ob der Beton dort aus WKII-Zeiten stammt.

Gruß
Patchman

xyz27
01.02.2009, 21:00
hab auch was komisches gefunden!
bitte mal klären was das ist.sieht komisch aus?!

grüße

Ich versuche mal aufzulösen
1. das sieht nicht seltsam aus, das ist so
2. Pinbezeichnung stimmt
4. was veranlasst Dich zu dieser Vermutung?
5. was ist an der Freifläche mitten im Wald unklar?

U2540
02.02.2009, 15:16
zum vermuteten flugfeld:
ich finde das die kahle flache und die schneise welche nach 030 zeigt doch irgendwie zusammen gehören?!
und zur kahlen fläche im wald:
das sieht aus als hätten am der ostseite beton gebäude oder bunker gestanden?!
leider kann ich beider nicht vor ort nachprüfen.

grüße

Ralfi
02.02.2009, 19:12
Hallo bin neu hier Hab mir Google Erth gedownloadet und hleich mal was gefunden ich hoffe ihr wisst bescheid. Es scheint große wellen zu schlagen.

Hast du einen TFT Bildschirm???
Wenn ja, drück mal vorsichtig mit der Fingerspitze auf den Bildschirm...
Es enstehen die gleichen "Farbkreise", wie auf dem GE Bild...

Tower
03.02.2009, 11:10
Großflächige Fotonegative werden zum Scannen, Kopieren, ...mit einer Folie unter Vakuum gegen die Glasplatte gepresst. Dabei sind die Materialien so ausgesucht (ähnlicher Brechungsindex), daß keine (Durchlicht) oder eine (Auflicht) Grenzschicht entstehen.
Ist ein Fussel zwischen Glas und Film, ist noch Restluft dazwischen und es entstehen 2 weitere Grenzschichten mit Reflexionen. Es gibt Interferrenzen zwischen den Reflexionen, wobei bis zur gegenseitigen Auslöschung gehen kann. Durch den sich verringernden Abstand zwischen Film und Glasplatte, kommt es zu konzentrischen Hell-Dunkel-Kreisen um das Bild des Fussels.

Tower

tfs
03.02.2009, 18:06
Tach och,

das die filme so gescannt werden kannte ich auch noch
nicht. in zeiten des digitalen fotoknips denkt man schon
nicht mehr an filme.
das erklärt natürlich einiges schon alleine eben durch
den huckel was so ein fremdkörper am film erzeugt.
ist ja dann für das licht fast wie eine linse.

@ralfi drücke nicht so dolle :-)

gruß tfs

Ralfi
03.02.2009, 18:47
@ralfi drücke nicht so dolle :-)

Ich drückte ganz zart und nur zum Test...:mrgreen:

Grüße Ralfi

Klondike
25.01.2010, 18:27
da hat sich ein Berlintourist wo(hl) sehr vertan, Brücke steht in Berlin, aber nicht dort...
bitte das Foto gleich neben meinem Marker anklicken....oder ist das aus Google streetview, kleiner scherz:)

Grüße

xklausrichter1
26.01.2010, 22:58
Hallo,

neben den Fotos gibt es einen Link "misplaced". Dort kann man direkt bei Panoramio falsch platzierte Bilder melden und den richtigen Stadort mitteilen.

Das habe ich bei dem Foto im Anhang im August 2008 getan --> ohne Reaktion. Ich glaube, das interessiert bei GE oder Panoramio nicht wirklich jemanden. Der richtige Platz für das Bild ist natürlich 80 km SSO in Ferropolis.

Viele Grüße
Micha

fulcrum
16.03.2010, 21:52
Nabend, eine Frage an die Berliner & Berlin-Kenner: was war frueher - in der DDR - in diesen Objekten untergebracht? GF

peat228
16.03.2010, 21:59
@ björn

zu 3.
schönen guten abend,

fahre fast jeden tag da vorbei,weiß nur das die post da drinnen war
in den letzten tagen waren dort auch filmarbeiten

hier und das hat WIKI ausgespuckt

Ehemaliges Haupttelegrafenamt

Gegenüber dem Postfuhramt und direkt neben dem Monbijoupark befindet sich ein Gebäudekomplex, der in der DDR-Zeit von der Deutschen Post als Fernmeldeamt und anschließend bis 1998 von der Deutschen Telekom genutzt wurde. Vor 1945 war es das Haupttelegrafenamt (HTA) von Berlin. Noch heute befinden sich in den Kellerräumen die Reste der einst größten Rohrpostanlage Deutschlands. Diese konnten bis Ende November 2008 im Rahmen einer Führung durch den Verein Berliner Unterwelten besichtigt werden. Die Zukunft des Gebäudekomplexes und der Rohrpostrelikte ist ungewiss, da das Gebäude einer Investorengruppe gehört.[2]

patchman
16.03.2010, 22:12
Nabend, eine Frage an die Berliner & Berlin-Kenner: was war frueher - in der DDR - in diesen Objekten untergebracht? GF

Also Fragezeichen3 kann ich dir genau beantworten: Das ist der MOTZ-Block.
MOTZ ist die Abkürzung der umgebenden Straßen (Monbijou-, Oranienburger-, Tuchholsky- und Ziegelstraße) und beherbergte Einrichtungen der Post. Sowaren das ehem. Haupttelegrafenamt, das Fernamt Nord und das Institut für Post- und Fernmeldewesen dort ansässig. Vorher auch noch das Postpaketamt, welches jedoch im Krieg zerstört wurde und durch den Neubau des IfPF ersetzt wurde.
Das Areal steht unter Denkmalschutz und wird derzeit von einem Investor umgebaut. Deshalb leider auch keine Führungen zur Rohrpost durch die Berliner Unterwelten mehr.

Gruß
Patchman

xyz27
16.03.2010, 22:44
Fragezeichen 1:
Gehörte mit zum VP KH (jetzt BW KH) in der Scharnhorststrasse. Soweit ich mich erinnere standen dort Krankenwagen, also Garagen für diese. Kann aber nochmal jemanden fragen. Davor, linker Hand, war eins von, ich glaub 3 RegierungsKH in Berlin. Kann sein das auch deren Fahrzeuge da mit drin standen. Das es war mit der Füst des Grenzkomm. Nord zutun hat glaube ich nicht.

Fragezeichen 2:
War irgendwas Kirchliches. Meine mich zu erinnern das da groß am Haus vorne zur Hauptstr. ein Kreuz am Haus hing (kann allerdings auch das Nachbar Gebäude sein, was ich meine). Das hintere Gebäude war irgendwas von Bewag (E-Werke) oder Post o.ä. Ich war mal kurz nach der Wende in dem hinteren Gebäude, da war alles total leer und verlassen. Sah so aus als ob das Gebäude schon vor der Grenzöffnung leer war.

fulcrum
17.03.2010, 12:12
Ich danke Euch beiden!

Boulder, das BW-KKH war ein ( das? ) KKH des MdI?

Wenn ich richtig liege, steht das ( erste ) Reg-KKH noch, war glaube ich mal ein kirchliches KKH. Grueße

Frank K.
17.03.2010, 14:26
Das RKH #1 der DDR war in der Scharnhorststraße Nr. 36 lokalisiert. Im Bezirk Mitte & unweit der Charite » also rund 350m südlich von ? #1

zeit » RKH Nr I (http://www.zeit.de/1962/24/Geheimnisvolles-Haus-in-Ostberlin?page=all)

? #2 » Boulder,
wenn ich nicht danebenliege, ist man doch zu DDR Zeiten da gar nicht hingekommen. SW der Strahlauer Str zur Spree hin war doch Mauer ?

Grüße Frank

xyz27
17.03.2010, 22:21
@fulcrum
das BW KKH war das VP KKH! Für alle Angehörigen des MdI und deren Angehörige und Kinder. Dort hat man mir mit 10 Jahren meine Mandeln rausgenommen (es gab danach Tonnenweise Eis zum Essen, lecker!!). Abends haben wir immer zum Erika-Hess-Stadion rübergeschaut, da war immer Eis-Disko.

Das Reg. KKH steht noch. Die Zufahrt war hier:
52°31'51.61"N 13°22'23.71"E

@dj...
Zu Vorwendezeiten kam man da nicht hin. Ich war jaauch NACH der Wende dort, ca. 1992.

fulcrum
17.03.2010, 23:08
@Boulder: welches der Gebaeude dort soll denn das Reg-KKH sein? - die Einfahrt kann ja fuer mehrere der Gebaeude sein... Ein Teil des Reg-KKH war auch in dem ehemaligen Kaiserin-Augusta-Hospital untergebracht ( soweit mir bekannt ) auf der anderen Straßenseite.

@Frank: Scharnhorststraße Nr. 36 - saß dort nicht das Oberste Gericht der DDR? - zumindest laut Blick via GE.

Grueße

Frank K.
18.03.2010, 16:08
@Fulcrum,
zum RKH Nr I kann ich nicht viel mehr beitragen als den 'tollen' Text, den ich da verlinkt habe. Da steht auch noch »

Eine der üblichen Regierungsdienststellen also, könnte man vermuten — um so mehr, als im Nachbargebäude das „Oberste Gericht" und das „Ministerium für Gesundheitswesen" untergebracht sind, wie die Schilder am Eingangstor ausweisen. Am Haus Nr. 36 fehlt ein Firmenschild. Es ist das Regierungskrankenhaus der DDR.

Und die eigentliche Einfahrt wird auch anders gelegen haben, wohl dahinter, habe ich in anderen Quellen gelesen. Das BMWI beschäftigt sich kurz auch damit, da ist auch ein historisches Foto enthalten »

Nach dem Zweiten Weltkrieg

Während der sowjetischen Besatzungszeit nach 1945 wurde das Gebäude beschlagnahmt und zum Militärlazarett umfunktioniert. Der Turm in der Mitte des Haupthauses eignete sich besonders gut als Beobachtungsposten. Auf Anordnung der damaligen SED-Führung unter Walter Ulbricht begannen 1947/48 im Nordflügel (heutiges Gebäude D) die Bauarbeiten für ein Krankenhaus. Gedacht war es für ehemalige Häftlinge aus den Konzentrationslagern des Nazi-Regimes und den Führungskader der Parteien. In späteren Jahren stand das Krankenhaus auch Wirtschaftsfunktionären sowie Wissenschaftlern und Kulturschaffenden der DDR zur Verfügung.

Als sich die Rote Armee 1949 aus dem Gebäude zurückzog, wurde es auf vielfältige Weise genutzt. Im Invalidenhaus richtete man ein Schwesternwohnheim ein.

Der nördliche Gebäudeflügel der ehemaligen militärärztlichen Akademie diente als Regierungskrankenhaus der DDR und ab 1976 auch als Diplomatenkrankenhaus. Während dieser Jahre erfolgten aufwendige Umbauarbeiten.

Im Hauptgebäude an der Invalidenstraße waren das Ministerium für Gesundheitswesen, die Generalstaatsanwaltschaft und das Oberste Gericht der DDR untergebracht.

bmwi » RKH Nr I (http://www.bmwi.de/BMWi/Navigation/Ministerium/Geschichte/architektur,did=165066.html)

@Boulder,
zum ?#2 » ich hatte schon gelesen, dass du nach der Wende da warst. Ich wollte nur aufmerksam machen, dass es ja offenbar zu DDR-Zeiten irgendwie totes / normal nicht zu erreichendes Gelände war.

Grüße Frank

xyz27
18.03.2010, 22:18
@dj...
zu betreten war es schon, und zwar von Personen mit Sondergenehmigung. Wobei der Fluss da die Grenzmarkierung war bzw. die "Mauer" ja auf dem anderen Ufer stand. Sozusagen war der Fluss Vorfeldsicherung, wenn man so will.

@fulcrum
wenn's Dich ganz dolle brennend interessiert, kann ich jemanden fragen der dort gearbeitet hat.

Steantje
31.10.2010, 09:22
Guten Tag,

es handelt sich hierbei um einige Wracks von ehemaligen ausgedienten Kriegsschiffen der VM der DDR. Sie dienten als "Zielobjekte" für Übungsflüge der vor Ort stationierten Jagtfliegereinheiten. Beschuß erfolgte ausschließlich NUR mit Bordwaffen, also keine Abwurflasten.
:!: Falls mal die Gelegenheit besteht mittels Heli oder Fläche einen Rundflug zu unternehmen - man sollte es sich gönnen.

Hoffe geholfen zu haben.


Hallo ,
Nicht ganz, die HS der VM haben auch abgeworfen.Ich kann mich erinnern das wir ca 1985 im zweiten Anflug auch 50 Kg Üb. Bomben abgeworfen haben .
War lustig und doof mit HS Mi 8-TB in großer Höhe derartiges zu tun auch wenn die Ziele sich nicht gewehrt haben.
Glaub heute das die Dinger nur weg mußten.
Schön war es trotzdem, erst die Maljutka-PALR vom Zweiten ins Ziel und auf Befehl mit dem Bord MG auf die schon zerlöcherten Brückenaufbauten zu schießen.
Ach ja, manche Maljutkka flog glatt durch die Löcher in der Bordwand..
Hab immer ein sehr gut für den Waffeneinsatz bekommen..

Büttner
31.10.2010, 09:44
Schön war es trotzdem, erst die Maljutka-PALR vom Zweiten ins Ziel und auf Befehl mit dem Bord MG auf die schon zerlöcherten Brückenaufbauten zu schießen.
Ach ja, manche Maljutkka flog glatt durch die Löcher in der Bordwand..
Hab immer ein sehr gut für den Waffeneinsatz bekommen..

Hallo, willkommen im Forum!

Du hast in Parow gedient und hast rechts in den dunkelblauen TB gesessen?

Interessant mal mit jemanden zu tun bekommen der tatsächlich was aus eigenem erleben mit der Maljutka zu berichten weiß.

- aus welchen Entfernungen erfolgte die Feuereröffnung
- bei welcher Geschwindigkeit erfolgte die Feuereröffnung
- in welcher Höhe erfolgte die Feuereröffnung
- hat der dritte Mann mit dem MG geschossen oder Pilot

Möglicherweise sind Dir die Praxiswerte noch in Erinnerung.

klausm
31.10.2010, 20:05
Bezüglich #2: Das müsste das Verwaltungsgebäude des ehemaligen Postbahnhofs gewesen sein: http://www.postbahnhof.de/index/modul/portal/kernwert/location_de/. Auch wenn die Front auf Höhe der Hinterlandmauer lag, sah da glaube ich immer alles total verrammelt aus.

Gruß Klaus

Sven K.
31.10.2010, 21:42
#2 ist ein ehemaliger Speicher vom Osthafen. Heute ist dort eine Plattenfirma oder MTV drin. Vom Baustil ist es nach dem WKII entstanden. Der U-Bahnhof direkt neben dem Gebäude wurde durch Luftangriffe so schwer zerstört das er nicht mehr aufgebaut wurde.

Gruß Sven!

Frank K.
31.10.2010, 21:58
Sven, ich denke du bist da etwas verrutscht ? MTV ist etwas weiter östlich in der Stralauer und am Osthafen. #2 ist am Ostbahnhof.

Grüße Frank

Sven K.
01.11.2010, 05:19
Natürlich, jetzt sehe ich es auch. War wohl zu spät gestern.

Gruß Sven!

klausm
01.11.2010, 10:15
Wollte auch schon intervenieren ;) Im Speicher an der Oberbaumbrücke residiert "Universal Music Deutschland".

Gruß Klaus

Sven K.
01.11.2010, 20:24
Hier mal wieder was richtig seltsames, ein Geisterflieger im Anflug auf Wollenberg.

Gruß Sven!

fire47
01.11.2010, 23:34
ich hab da auch noch was gefunden ..... seltsame Markierung auf dem Wasser

11meter
04.07.2011, 12:56
ich hab da auch noch was gefunden ..... seltsame Markierung auf dem Wasser
Das ist eine Reuse!

uwe_brb
01.05.2013, 19:04
Bei Brandenburg (post #6 (http://forum.hidden-places.de/showthread.php/1005-Seltsames-bei-Google-Earth?p=10152&viewfull=1#post10152))

kann ich leider nicht mehr nachvollziehen, an der Stelle ist heute ein Solarpark...